Was macht ihr mit eurer Katze im Urlaub?

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Cateye
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 621
Registriert: 14.01.2007 02:13

Beitragvon Cateye » 21.02.2007 02:23

@ jokamazo

Danke für deinen ausführlichen Bericht! :) So dachten wir uns das auch, daß wir der Pension vor der Abgabe, erstmal einen Besuch abstatten und uns dort umschauen. Der erste Eindruck den man dann hat, ist auch der wichtigste (und entscheidende)! Die perfekte Lösung ist eine Pension natürlich nicht, aber was soll man machen, wenn man keine private Person zur Verfügung hat. :roll:
Und man könnte zur Sicherheit ja auch einen Pflegevertrag abschließen (oder wird das bei Katzenpensionen automatisch gemacht?).


Benutzeravatar
Devil Rex
Experte
Experte
Beiträge: 182
Registriert: 05.11.2006 16:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Devil Rex » 21.02.2007 17:56

heidi65 hat geschrieben:Es gibt Catsitter für zu Hause, daran schon mal gedacht?


Sowas gibt's bei uns. Eine nette ältere Dame mit Katzenerfahrung, die ins Haus kommt und die Katzen betreut. Sie kommt 1 x am Tag und bleibt für 1 - 2 Stunden da, putzt Klos, gibt Futter, spielt mit ihnen. Nebenbei gießt sie auch noch die Blumen und leert den Briefkasten. Die Miezen sind immer völlig entspannt, wenn ich wieder heimkomme, haben damit also kein Problem. Selbst Sissy, die bei fremden Menschen immer etwas länger braucht, hat sich gleich beim ersten Mal von ihr krabbeln lassen...
Bevor sie das erste Mal die Katzen betreut hat, kam sie zum "Antrittsbesuch", hat die Katzen kennengelernt, sich zeigen lassen, wo Futter etc. steht, was zu beachten ist. Ansonsten gibt es einen Zettel mit Telefon von mir, vom Tierarzt und einem Ansprechpartner, der ggf. schnell vor Ort sein kann. Bisher haben wir das glücklicherweise noch nicht gebraucht! Länger als eine Woche würde ich das aber auch nicht machen, dann müsste schon jemand hier einziehen!

Früher sind sie auch mal für 2 - 3 Tage allein geblieben, waren sie von klein auf dran gewöhnt. Aber seit der Devil regelmäßig Medis braucht, ist das nicht mehr drin.
Viele Grüße von Nadine mit Lockenmonster Möhre und den Briten-Buben Ulix, Baby & Loui
Sissy & Frido im Herzen und im neuen Heim
und dem Devil & dem Gucci für immer im Herzen Bild

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 21.02.2007 21:46

Ich habe Miezi Maus auch mal einen Tag alleine gelassen,aber das mache ich nie wieder,denn sie hat vor lauter Frust ihr Fressen nicht angerührt!Es waren wirlich nur 24 Stunden!

LG sarah und Miezi Maus
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
jokamazo
Experte
Experte
Beiträge: 144
Registriert: 23.11.2006 09:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Haiger
Kontaktdaten:

Beitragvon jokamazo » 22.02.2007 09:31

@cateye: Entschuldige, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Von einem Pflegevertrag habe ich in Pensionen noch nichts gehört, allerdings habe ich mir bisher auch nie die Frage gestellt. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich mich um die Tiere kümmere und sie auch zum Tierarzt bringe wenn ich irgenwas bemerke. Das spreche ich im Vorhinein mit den Leuten ab. Bei meiner kleinen Pension ist das auch kein Problem. Wie das die "größeren Betriebe" machen? Ich habe nur allgemeine Geschäftsbedingungen die ich (muss ich zugeben) meist vergesse den Leuten zum unterschreiben zu geben. Bin wohl etwas zu unvorsichtig, das ist halt so, wenn es immer gut funktioniert. Ich hoffe, das bleibt auch in Zukunft so. Also Augen auf und Eindrücke sammeln.
Liebe Grüße von Petra,
Kaithy, Zorro u. Manjou
Bild

Benutzeravatar
silent
Senior
Senior
Beiträge: 81
Registriert: 26.01.2007 14:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Beitragvon silent » 25.02.2007 13:49

Früher bei meinen Eltern gab es eine Schiebetür zur Terrasse, die man auch im halb geöffneten Zustand verriegeln konnte. Dann noch den Rolladen so weit runter, bis ein Katzenschlupf entsteht. So sind wir dann für 10 Tage weg gewesen und ein mal am Tag ist die ältere Frau, die bei uns im Haus wohnte, zum Füttern gekommen. Hat wunderbar geklappt.
Die Katzen damals waren aber auch anders. Es waren zugelaufene Streunerkatzen, die draußen ihre Reviere verteidigt haben. Es kam auch keine fremde Katze zu uns herein.
Wir hatten auch kein Katzenklo - die sind immer draußen gegangen, deshalb wars auch wichtig, dass die Katzen jederzeit raus konnten.

Aber unsere beiden hier ... da wäre Wegfahren ein echtes Problem.
Wir waren überhaupt noch nie länger als zwei oder drei Tage weg und hatten immer liebe Betreuer für unsere Katzis.

Seit wir hier im Erdgeschoß wohnen und Yoko und Luna rausgehen, hab ich überhaupt keine Ahnung, wie wir das regeln sollten. Bild Die beiden können kommen und gehen, wann sie wollen und haben keine festen Zeiten. Gegen Abend müssen wir immer eine viertelstunde lang das "Soll-ich-rausgehen-oder-lieber-doch-nicht?"-Spiel spielen. Es kommt zwar manchmal vor, dass für ein paar Stunden kein "Türaufmacher" da ist, aber so lange können sie schon mal warten. Wenn ich sie rufe, kommen sie aus den verschiedenen Büschen oder Nachbarsgärten angerannt.
Nur kann ich von niemandem verlangen, dass er 4 mal am Tag oder so hier vorbeischaut, ob vielleicht eine Katze rein oder raus will.
Abgesehen davon würde Yoko sich nie im Leben zur Tür herein trauen, wenn außer uns ein anderer Mensch in der Wohnung ist.

Eine Katzenklappt kommt nicht in Frage, weil ich fürchte, dass die zwei frechen Kater, die in der Nachbarschaft leben, hier in die Wohnung kommen und das möchte ich nicht. Bild
Ich weiß nicht genau, wem die gehören, wie die so drauf sind, ob die sich hier in der Wohnung breit machen und unsere verjagen würden etc.

Die einzige Möglichkeit wäre also, dass in der ganzen Zeit beide drin bleiben müssten und das ist auch keine optimale Lösung.

Also bleiben wir schön zu Hause Bild und unser Urlaub ist eben: Bild


Cateye
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 621
Registriert: 14.01.2007 02:13

Beitragvon Cateye » 01.03.2007 02:20

@ Miezie Maus

Sowas befürchten wir auch, daß er dann nichts mehr fressen würde. Er ist zwar noch nicht sehr alt, aber schon unheimlich auf uns geprägt. Allein wenn wir aus dem Zimmer sind und uns im Flur unterhalten, fängt er sofort an zu jaulen und will zu uns und gucken was wir machen.

@ jokamazo

Das erste was mir jetzt spontan einfiel, als ich deine Nachricht gelesen habe war: Schade, daß du nicht in unserer Nähe wohnst! Wir würden dir unseren Kleenen sofort anvertrauen. :)

Achja, nach einem Pet-Sitter habe ich mich auch mal umgeschaut. In der Liste die nach PLZ-Nummern geordnet war, stand niemand dabei der aus unserer Nähe kam. Ich habe allerdings diesbezüglich auch nicht gerade viele Seiten gefunden.

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 01.03.2007 03:20

Also unsere Mietzen sind schon gewohnt, das wir mal drei Tage nicht zu Hause sind, denn manchmal müssen wir fix zu den Großeltern meines Männes und die sind schlappe 600km von uns entfernt..., das längste ist eine Woche was wir weg bleiben, das ist unser Osterurlaub im Spreewald, da sie keine Leine akzeptieren können wir sie aber leider nicht mitnehmen, sonst wäre es da wunderbar für sie.

Normal kümmert sich meine Schulkammeradin um unsere Miezen, es sei denn unsere Ferien überschneiden sich, dann wird der Mieter unter uns zum ersatzpapa, denn er hatte früher Katzen und kümmert sich daher gerne um unsere Schmusebacken. Seit Dezember kommt noch meine ehemaligen Klassenkameradin dazu, sie kümmert sich um die Miezen, wenn alle Stricke reissen, da sai mit 6km den weitesten Weg hat *g*

Unsere Mäuse vertragen das ganz gut, ihre Ersatzdosis füttern nicht nur und machen das Klöchen sauber, sie spielen auch viel mit den Mäusen, das ist sehr wichtig, sonst drehn die beiden durch, aber bis jetzt kamen noch nie Klagen, das sie sich nicht benehmen würden od so... - wir werden auch nicht ignoriert, sie kommen gleich schmusend an, wenn wir wieder zurück kommen...
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 14.03.2007 22:26

Hallo!


Also wenn wir mal in Zrlaub fahren,würden wir Marie zu meiner Mutter bringen!
Sie hat selbst viele Tiere und nimmt im Raum Hagen Hunde,Katzen und Kleintiere in Pflege (um mal ein bisschen Werbung zu machen :wink: )
Wenn wir nur kurz wegfahren,würde die sich die Mutter von meinem Freund drum kümmern und täglich vorbeikommen!


LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

Benutzeravatar
Jessi mit Faye
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1144
Registriert: 08.06.2006 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessi mit Faye » 15.03.2007 11:14

Ich habe eine sehr gute Freundin, die eine Strasse weiter wohnt, dort würde ich den Hund unterbringen und sie würde zwei mal am Tag die Katze versorgen und bespielen, ihre Tochter (13jahre) würde auch einmal am Nachmittag kommen und meine Nachbarn von oben würden auch einmal am tag runter kommen und Faye bekuscheln oder sie auch mal mit hoch nehmen (Das kennt sie, sie geht oft hoch, setzt sich vor die Tür miut, wird reingelassen und legt sich dann da auf den Meerschwinchenkäfig)

Eine andere Mölglichkeit wäre, das einer meiner geschwister die Zeit über hier einzieht, aber die sind auch arbeiten und würden erst nachmittags hier wieder einschlagen.
Jessi + Faye
----------------------------

Lebe dein Leben aber träume nicht dein Leben

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 15.03.2007 12:11

Bei uns wohnen meine Eltern im gleichen Haus und kümmern sich um Balou, wenn wir mal im Urlaub sind Bild
Liebe Grüsse,
Chris mit den 7 Pfoten und für immer im Herzen, Sternenhund Teddy
Bild

Benutzeravatar
lilicasita
Experte
Experte
Beiträge: 106
Registriert: 13.11.2006 09:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Barcelona
Kontaktdaten:

Beitragvon lilicasita » 15.03.2007 12:44

also wir machen das so:
Wir raeumen unsere Wohnung schoen auf, stopfen den Kuehlsrchrank voll un d bitten einfach Freunde, in der Zeit, die wir weg sind, bei uns zu wohnen.
Klappt super und erscheint mir am einfachsten :katze5:

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 15.03.2007 12:47

lilicasita hat geschrieben:also wir machen das so:
Wir raeumen unsere Wohnung schoen auf, stopfen den Kuehlsrchrank voll un d bitten einfach Freunde, in der Zeit, die wir weg sind, bei uns zu wohnen.
Klappt super und erscheint mir am einfachsten :katze5:


Wir machen es genau so, nur daß meine Eltern dann bei uns wohnen MÜSSEN ... :lol:

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 15.03.2007 14:38

lilicasita hat geschrieben:also wir machen das so:
Wir raeumen unsere Wohnung schoen auf, stopfen den Kuehlsrchrank voll un d bitten einfach Freunde, in der Zeit, die wir weg sind, bei uns zu wohnen.
Klappt super und erscheint mir am einfachsten :katze5:




Das wäre nichts für mich,es sei denn es wäre meine Mutter,aber die hat selbst soviele Tiere,dass sie nicht bei uns wohnen könnte!
Würden wir die Mutter von meinem Freund hier wohnen lassen,würde die unsere Wohnung von oben bis unten putzen!Das finde ich nicht so toll!



LG,Anne
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 15.03.2007 14:40

lilicasita hat geschrieben:Würden wir die Mutter von meinem Freund hier wohnen lassen,würde die unsere Wohnung von oben bis unten putzen!


Cool, die würde ich nehmen :lol: :lol:

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 15.03.2007 14:42

Wonnie hat geschrieben:
lilicasita hat geschrieben:Würden wir die Mutter von meinem Freund hier wohnen lassen,würde die unsere Wohnung von oben bis unten putzen!


Cool, die würde ich nehmen :lol: :lol:



Du würdest das anders sehen,wenn du sie kennen würdest!!!
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste