Katzen die nur im Freien leben?!

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
Snowwhite
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 887
Registriert: 21.11.2006 20:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Katzen die nur im Freien leben?!

Beitragvon Snowwhite » 28.06.2007 18:34

Da wir ein Gasthaus, sehr abgelegen, am Waldrand, besitzen, möchten wir uns gerne 2 Katzen holen.

Meine Frage, ist es ein schönes Leben für eine Katze wenn sie nur im Freien lebt? Wir würden eine kuschlige Ecke in der Scheune einrichten.

Und was ist im Winter, wenn es kalt ist?

Würd mich über Meinungen freuen, habe da so meine Zweifel.


Benutzeravatar
Snowwhite
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 887
Registriert: 21.11.2006 20:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitragvon Snowwhite » 28.06.2007 18:51

*leicht anschubs*

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 28.06.2007 18:57

Was spricht eigentlich dagegen, daß die Katzen abends in bestimmte Räume (also nich Küche oder Gastraum) dürfen?
Wenn sie von Klein auf verschlossene Türen kennen, werden sie sie akzeptieren. Meine haben "verbot" in 3 Räumen im Keller und in 2 Räumen im 1. OG, weil sie dort nur Unfug machen.
Achja mir fällt noch ein, daß glaub beim Tierheim Dachau auf der Vermittlungsseite speziell Reiterhöfe oder Bauernhöfe gesucht wurden für "nur draußen" Katzen, die also keinen Kontakt zum Menschen wollen, aber ein festes Futterplätzchen schätzen :wink:
Zuletzt geändert von Gwynhwyfar am 28.06.2007 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 28.06.2007 18:58

mmh, ich kann dir leider keine richtige Antwort darauf geben...
Rein intuitiv würd ich sagen, dass die Katzen dann sicherlich nicht so menschenbezogen sein werden, wie Katzen, die im Haus leben.

Aber als Idee: Wie wäre es denn, wenn du ein paar ehemaligen Streunern so ein zuhause geben könntest? Viele Tierheime haben ja ein Problem mit der Vermittlung von ehemaligen Streunern, weil die so scheu sind. Aber die hätten es bei dir doch super. N warmes Eckchen, regelmäßiges Futter und wer weiß, vielleicht irgendwann sogar ein paar Streicheleinheiten.
Schon mal darüber nachgedacht?

Ansonsten kommen hier bestimmt noch einige Meinungen hinzu.
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Katzen die nur im Freien leben?!

Beitragvon ela2706 » 28.06.2007 19:00

Snowwhite hat geschrieben:Da wir ein Gasthaus, sehr abgelegen, am Waldrand, besitzen, möchten wir uns gerne 2 Katzen holen.

Meine Frage, ist es ein schönes Leben für eine Katze wenn sie nur im Freien lebt? Wir würden eine kuschlige Ecke in der Scheune einrichten.

Und was ist im Winter, wenn es kalt ist?

Würd mich über Meinungen freuen, habe da so meine Zweifel.


Und warum wollt ihr dann zwei Katzen haben? Wenn sie eh draussen leben sollen? Ich habe meine in der Wohnung und verstehe sowas nicht ganz, aber wenn es mir erklärt wird, hör ich auch gerne zu... :oops: :wink: :oops:

Im Sommer finde ich es ja noch ok, aber im Winter... :shock: :cry: :shock:

lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...


Benutzeravatar
Snowwhite
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 887
Registriert: 21.11.2006 20:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitragvon Snowwhite » 28.06.2007 19:01

Das mit der verschlossenen Tür ist ein Problem. Zur Küche gibt es keine Tür, die ist offen und frei zugänglich.

Der andere Raum im EG ist eine Art "Kaffeeraum" also auch nicht unbedingt von den Katzen nutzbar.

Das einzige wäre im ersten Stock, aber um in den 1. Stock zu kommen steht ihnen der Weg in die Küche auch frei :?

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 28.06.2007 19:01

Cuilfaen hat geschrieben:mmh, ich kann dir leider keine richtige Antwort darauf geben...
Rein intuitiv würd ich sagen, dass die Katzen dann sicherlich nicht so menschenbezogen sein werden, wie Katzen, die im Haus leben.

Aber als Idee: Wie wäre es denn, wenn du ein paar ehemaligen Streunern so ein zuhause geben könntest? Viele Tierheime haben ja ein Problem mit der Vermittlung von ehemaligen Streunern, weil die so scheu sind. Aber die hätten es bei dir doch super. N warmes Eckchen, regelmäßiges Futter und wer weiß, vielleicht irgendwann sogar ein paar Streicheleinheiten.
Schon mal darüber nachgedacht?

Ansonsten kommen hier bestimmt noch einige Meinungen hinzu.


Das finde ich eine ganz tolle Idee... :jump: lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Snowwhite
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 887
Registriert: 21.11.2006 20:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitragvon Snowwhite » 28.06.2007 19:04

Aber als Idee: Wie wäre es denn, wenn du ein paar ehemaligen Streunern so ein zuhause geben könntest? Viele Tierheime haben ja ein Problem mit der Vermittlung von ehemaligen Streunern, weil die so scheu sind.


An soetwas haben wir ja gedacht...



Und warum wollt ihr dann zwei Katzen haben? Wenn sie eh draussen leben sollen? Ich habe meine in der Wohnung und verstehe sowas nicht ganz, aber wenn es mir erklärt wird, hör ich auch gerne zu...

Im Sommer finde ich es ja noch ok, aber im Winter...


Meine beiden sind auch reine Wohnungskatzen, deshalb ja meine Zweifel...
wie du schon sagtest: Im Sommer ok, aber im Winter wenn es so kalt ist :?

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8085
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Beitragvon Scrat » 28.06.2007 19:08

Hallo Snowwithe,

hier in unmittelbarer Nachbarschaft gibt es ein Restaurant mit Cafe. Die haben auch eine Katze. Sie ist Freigängerin, aber sehr zutraulich. In den Speisesaal/Küche geht sie nicht, aber ins Cafe schon. Das stört auch keinem und die Katze ist obendrein bei den Besuchern sehr beliebt. (Hunde dürfen allerdings nicht rein).
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 28.06.2007 19:10

Snowwhite hat geschrieben:
Aber als Idee: Wie wäre es denn, wenn du ein paar ehemaligen Streunern so ein zuhause geben könntest? Viele Tierheime haben ja ein Problem mit der Vermittlung von ehemaligen Streunern, weil die so scheu sind.


An soetwas haben wir ja gedacht...



Und warum wollt ihr dann zwei Katzen haben? Wenn sie eh draussen leben sollen? Ich habe meine in der Wohnung und verstehe sowas nicht ganz, aber wenn es mir erklärt wird, hör ich auch gerne zu...

Im Sommer finde ich es ja noch ok, aber im Winter...


Meine beiden sind auch reine Wohnungskatzen, deshalb ja meine Zweifel...
wie du schon sagtest: Im Sommer ok, aber im Winter wenn es so kalt ist :?


zum ersten Punkt: find ich super!!!!

zum zweiten Punkt: Ich denke eigentlich, dass Katzen, die draußen leben, sich auch an die Witterungsverhältnisse anpassen. Und wenn ihr den beiden ein wind- und regengeschütztes Plätzchen in der Scheune bieten könnt, vielleicht noch mit ein paar Kuscheldecken, etc. dann seh ich da eigentlich kein großes Problem. Zumindest nicht solange die Süßen gesund sind. Ansonsten wird´s schwierig.
Aber ich könnte auch nicht garantieren, dass ich mich das trauen würde. Hätte wahrscheinlich die ganze Zeit Sorgen wegen der Süßen...
:oops:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Snowwhite
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 887
Registriert: 21.11.2006 20:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitragvon Snowwhite » 28.06.2007 19:11

Vielleicht sollte ich das Thema nochmal genauer ansprechen.

Aber einer Erwachsenen Katze kann man doch nicht mehr verbieten in die Küche/Speisesaal zu gehen?!

Benutzeravatar
Snowwhite
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 887
Registriert: 21.11.2006 20:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitragvon Snowwhite » 28.06.2007 19:13

Aber ich könnte auch nicht garantieren, dass ich mich das trauen würde. Hätte wahrscheinlich die ganze Zeit Sorgen wegen der Süßen...


Ich doch eben auch, besonders dann im WInter :(

Vielleicht lassen sich Mum und Freund noch überreden das man den Katzen zusätzlich im 1. Stock ein Zimmer einrichtet

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 28.06.2007 19:14

Snowwhite hat geschrieben:
Und warum wollt ihr dann zwei Katzen haben? Wenn sie eh draussen leben sollen? Ich habe meine in der Wohnung und verstehe sowas nicht ganz, aber wenn es mir erklärt wird, hör ich auch gerne zu...

Im Sommer finde ich es ja noch ok, aber im Winter...


Meine beiden sind auch reine Wohnungskatzen, deshalb ja meine Zweifel...
wie du schon sagtest: Im Sommer ok, aber im Winter wenn es so kalt ist :?


Ich würde dir so gerne einen Tipp geben, aber das kann ich leider nicht... :? Sorry...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 28.06.2007 19:14

Snowwhite hat geschrieben:
Aber ich könnte auch nicht garantieren, dass ich mich das trauen würde. Hätte wahrscheinlich die ganze Zeit Sorgen wegen der Süßen...


Ich doch eben auch, besonders dann im WInter :(

Vielleicht lassen sich Mum und Freund noch überreden das man den Katzen zusätzlich im 1. Stock ein Zimmer einrichtet

Genau, bei unter -10 Grad C dürfen sie dann dort pennen :wink: :lol:
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Snowwhite
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 887
Registriert: 21.11.2006 20:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitragvon Snowwhite » 28.06.2007 20:12

Ich werde es auf jeden Fall nochmal ansprechen.

Meine Mum hat ja selber einen Kater ;)
Werde morgen mal berichten was bei dem Gespräch raus gekommen ist.



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste