Einsatz "Tier in Notlage" - Ein Jahr danach

Aufzucht von Kitten

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Ariane
Experte
Experte
Beiträge: 318
Registriert: 17.09.2008 13:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS

Beitragvon Ariane » 01.10.2012 23:28

so, zweite Fütterung ist erfolgt mit Bauchi kraulen....

Das ist die Kleine, ein paar Stunden später... :kiss:

Vielleicht sollte ich sie aufg Gremlin oder Meister Joda taufen, auf dem Bild hat die große Ohren... finde ich...

Sie ist in der Küche auf kleine Entdeckungstour gegangen, aber nie weit von mir weg... während der ganzen Zeit lagen die beiden andern Katzen aufm Sofa zu pennen und regten sich nicht mal, als die Kleine miaute...
Bild
Bild Grisu meine kleine Fundkatze


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7165
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS

Beitragvon sabina » 01.10.2012 23:49

ach gottchen, wie süss :love: :love:
danke für deinen tollen einsatz, grosse klasse :s2445:
ich hab damals mein ausgesetztes babykatzi auch in einem tragsack rumgetragen, schön vor den bauch geschnallt :D sie fand das klasse, sobald sie in dem sack bei mir war, schlief sie selig ein (sonst schrie sie wie am spiess, sobald ich auch nur ohne sie aufs klo ging).
hmm, komisch, der ta dort (in indonesien) hatte die kleine karma sofort mit was eingerieben gegen die flöhe und das sonstige ungeziefer, und karma war auch erst zwischen 4-5 wochen alt, hat sofort gewirkt und die biester sind tot abgefallen. also nichts zum eingeben, aber ein mittel, das er sich auf die finger getan hat und karma dann damit abgerieben hatte.
schön vermantschtes katzenfutter, etwas aufzieh- oder ziegenmilch darüber, etwas vitamin-päppelpaste und der rest ist liebe und v.a. wärme :wink: mach ihr ein schänes nest mit vielen tüchern, nem kuscheltier und ne wärmelampe in etwas abstand. die kleine wird leider miauen und jammern alleine im zimmer, da kannst du nichts dagegen tun, da sie wegen den flöhen nicht bei dir schlafen kann. ich hatte zuerst auch versucht, karma auf dem grossen bett neben meinem eigenen bett schlafen zu lassen, da ich angst hatte, die kleine nachts versehentlich zu erdrücken. tja, am morgen wachte ich dann mit etwas schwerem nacken auf... :lol: ...sie hat sich nachts zu mir geschmuggelt und sich glücklich in meinen haar eingekuschelt :kiss:
mit 5 wochen wirst du sie bestens durchbekommen, mach dir keine sorgen :D
knutschi an die süssen yoda-öhrchen :love:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
ulze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 819
Registriert: 21.09.2011 00:06
Vorname: Ulrike
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS

Beitragvon ulze » 02.10.2012 00:31

oh wie schön, ein Seelchen gerttet! Das finde ich großartig!!

Also Yoda oder Gremlin passt wirklich sehr gut :lol:

total süß! Kann leider keine Tipps geben aber ich bin sicher du schaffst das. Aber ich glaube dann hast du nen Begleiter fürs leben :wink:
Liebe Grüße von Uli & Tapsi

Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1717
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS

Beitragvon IschliebäKatzen » 02.10.2012 10:39

Das wichtigste ist ja nach dem Essen den Bauch reiben, damit es Kot absetzen kann. Das macht die Mama Katze durch das putzen der kleinen. Hast Du die Möglichkeit zu gucken, ob da in der Umgebung noch ein Kätzchen rumrennt? Ich frag mich wie es dort rein kam? Ob da jemand seine Hand im Spiel hatte?
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
Ariane
Experte
Experte
Beiträge: 318
Registriert: 17.09.2008 13:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS

Beitragvon Ariane » 02.10.2012 10:55

Die Nacht war stressig... alle zwei Stunden die Kleine füttern, aber ich habe es gerne gemacht!

Ich habe aber auch gemerkt, das ich mit der Situation völlig überfordert bin, auch habe es nicht geschafft, das die kleine Katze Kot und Urin absetzt, obwohl ich ihren Bauch lange gerieben habe.

Heute morgen hatte sie einen extrem dicken Bauch

Zudem sind meine beiden Katzen total verstört und zeigen ein Verhalten das ich nicht kenne... sie fauchen mich an, beißen mich und verkriechen sich in den hintersten Ecken...

Ich habe mich dann schweren Herzens an verschieden Stellen gewandt und um schnelle Hilfe gebeten, die ich auch bekam.

Die Katze ist jetzt beim TA, sie wird da bis heute nachmittag bleiben. Dann holt sie jemand vom Tierschutzverein "Bunte Kuh e.V." ab und vermittelt sie an eine private Stelle, die sich mit Katzenbabys auskennt.

Noch nie ist mir eine Entscheidung so schwer gefallen wie heute, ich fühle mich schuldig da ich in meinen Augen nicht viel gemacht habe... aber ich weiß, das es für die Kleine am besten ist. Ich habe ihr noch ihre Plüschgiraffe mitgegeben, an die sie sich in der Nacht gekuschelt hat.
Ich habe in de TA-Praxis geweint und mich von der Kleinen verabschiedet, das ich sie niemals vergesse und ich ihr wünsche das sie ein tolles Zuhause findet und das sie groß und stark wird.

Der TA meinte, das ich die Katze sehr gut versorgt habe und sie putzmunter sei...sie ist über den Berg! :kiss:

Trotzdem, ich fühle mich elendig und ich komme aus dem Weinen momentan nicht raus...

Versteht mich bitte nicht falsch und macht mir keine Vorwürfe, ich habe alles menschenmögliche versucht - ich kenne mich mit Kittenaufzucht aber nicht aus...

Kleine Grisu.... ich werde dich niemals vergessen, du wirst immer in meinem Herzen sein... :s1998:
Bild Grisu meine kleine Fundkatze


Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1717
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS

Beitragvon IschliebäKatzen » 02.10.2012 11:04

Um Himmels willen. Wer Dir Vorwürfe macht hat kein Herz. Du hast alles, aber auch wirklich alles vollkommen richtig gemacht. DU hast das Kleine gerettet. Sei stolz auf Dich. Ohne Dich würde es vielleicht jetzt nicht in den Armen des Tierschutzes gelangen. Das Du fertig bist ist klar, und das Deine Dich anfauchen ist auch normal. Immerhin riechst Du nach fremder Katze. Was ich jetzt aber unbedingt an Deiner Stelle machen würde ist kaufe etwas gegen die Flöhe. Am besten ein Spot-On Prudukt.. Die Flöhe, welche sich jetzt schon in Deiner Wohnung aufhalten werden, bespringen in Anhandenkommens des Opfers (die kleine Miezekatze) jetzt wohl Deine Beiden. Wenn Du gleich mit der Flohbekämpfung anfängst, können sie sich gar nicht erst großartig einnissen. Mach das am Besten zwei/drei Monate lang. Dann dürfte das Überstanden sein.

Fühl Dich mal gedrückt von mir. Du hast das ganz toll gemacht. :s2445:
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
sukraM
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1477
Registriert: 01.11.2010 14:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Leonberg/Württ.
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS

Beitragvon sukraM » 02.10.2012 11:13

Wieso machst Du Dir Vorwürfe?

Du hast getan, was Du konntest und es ist nichts verwerfliches, wenn man sich Hilfe holt. Damit zeigt man Größe :!:
Und wärst Du nicht gewesen, wäre die Kleine vermutlich schon über die Regenbogenbrücke gegangen.

Versuche doch einfach, mit dem Tierschutz in Verbindung zu bleiben, damit sie Dich auf dem Laufenden halten.

Und das Deine Alt-Katzen "not amused" sind, kann ich mir vorstellen. Als unsere Juniors eingezogen sind, haben die es auch gezeigt, das sie von Mini-Katzennachwuchs nichts halten :wink:
Früher oder Später hätten sie die Kleine sicher akzeptiert, aber wie bei jeder Zusammenführung braucht es eine gewisse Zeit.

:s2445:
Bild
Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie die Tiere behandelt. Mahatma Gandhi
Meine Zaubermaus Athene *06/2008 +20.12.2012 - Ich vergesse Dich nie!
"Meine" Tierambulanz

Benutzeravatar
Ariane
Experte
Experte
Beiträge: 318
Registriert: 17.09.2008 13:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS-Update

Beitragvon Ariane » 02.10.2012 11:37

Warum ich mir Vorwürfe mache?

Naja, ich dachte eben, ich schaffe es, ich war mit ganzem Herzen dabei, diese kleine Katze durch die Nacht zu bekommen - was ich auch geschafft habe.

Aber ich vermisse sie momentan unsagbar, würde sie am liebsten wieder abholen - aber das kann ich meinen Katzen und mir gegenüber nicht verantworten, leider

Momemtan ist mir speiübel.... werde wohl ein paar Tage brauchen um darüber hinwegzukommen....

Hauptsache ist aber, das sie nun bestens versorgt wird und ich ein kleines Katzenbaby gerettet habe...

Ich werde heute abend mal bei der Dame von "Bunte Kuh" anrufen und nachfragen... vielleicht sagt sie ja etwas...
Bild Grisu meine kleine Fundkatze

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7863
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS-Update

Beitragvon Ronjasräubertochter » 02.10.2012 12:10

schön das du sie gerettet hast :kiss:
zu dem typen mit den bäumen sag ich jetzt lieber nichts :s2011:
eine echt süße maus :s2449:
und vorwürfe brauchst du dir nicht machen ist auch nicht so einfach so ein würmchen durch zu bekommen :kiss:
meinen charlie hab ich auch mit 5 wochen gefunden er wollte keine baby mich sondern dosenfutter und ich fand der zwerg war das futter schon gewohnt (aber gehören tat ihm wohl keiner)komisches deutsch :?
er durfte noch 17 jahre bei mir bleiben :s2024: :
ich würde auch da anrufen und mich erkundigen wie es dem schätzle geht :wink:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS-Update

Beitragvon hildchen » 02.10.2012 14:27

Bitte mach Dir keine Vorwürfe! Du hast das Beste für das Baby getan was Du konntest, Du hast sein Leben gerettet! Dank Dir ist es lt. TA über den Berg und wird sicher eine schöne und ganz besondere Katze werden und ein langes und glückliches Leben führen.
Dass Du das Kleine nicht selber aufziehen kannst, ist eben eine Tatsache und als solche gar nicht negativ zu werten, und nicht zu vergessen, gehen Deine Beiden vor.
Jetzt heul erst mal noch eine Runde, Tränen helfen die Seele zu heilen. :s2431:
Und sicher wird die Dame von der "Bunten Kuh" Dir eine Auskunft geben!
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Jones
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2073
Registriert: 06.01.2012 19:01

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS-Update

Beitragvon Jones » 02.10.2012 14:33

Du hast absolut richtig gehandelt!
Und DU HAST IHR LEBEN GERETTET !!

Ich finde es sehr stark von dir, zuzugeben, daß du mit der Situation überfordert warst! Das ist echt Stärke!

Und wie hildchen schon sagte, du mußt auch an deine beiden Fellies denken.

Das kleine findet sicher ein ganz tolles Zu Hause !

Fühl dich mal gedrückt und in deiner Entscheidung bestätigt !!
Liebe Grüße
Silke
Jones, Frosty und Lisa.
Mit Twister im Herzen ! 22.12.2011
In der Hoffnung, daß Frosty wieder nach Hause findet ! (vermisst seit dem 25.05.2012)
Und den besten Wünschen für Herzog! Er wurde am 17.03.2012 erfolgreich in ein neues Zu Hause vermittelt !

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2691
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS-Update

Beitragvon Mrs Spock » 02.10.2012 14:45

Man kann nicht alle Katzen retten und bei sich aufnehmen. Gerettet aber hast du das Lütte und das ist doch das wichtigste!!!!!

Der Kleine ist jetzt weiterhin in guten Händen und wird sicher bald ein liebevolles Zuhause finden! Und das auch dank dir :kiss: .

hildchen hat geschrieben:Und sicher wird die Dame von der "Bunten Kuh" Dir eine Auskunft geben!


Das hoffe ich auch, bist du schließlich sein rettener Engel :D .
[Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen Bild

Benutzeravatar
Ariane
Experte
Experte
Beiträge: 318
Registriert: 17.09.2008 13:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS-Update

Beitragvon Ariane » 02.10.2012 16:47

Ja, ihr habt recht... danke für die aufbauenden und woltuenden Worte.

Ich sehe nun schon die Veränderung, meine Katzen verhalten sich wieder normal!

Die Dame von der "Bunten Kuh" hat gerade angerufen, sie holt die kleine Katze gleich beim TA ab und versorgt die dann zu Hause...

Sobald sie alt genug ist, kommt sie in die Vermittlung...

Also, wer eine kleine, zuckermegasüßlieblich kleine Katze haben möchte, der möge sich bei mir per PN melden...

Ich habe auch schon im Nachbarkreis rumgefragt, eine Familie kennt jemanden, die ev. eine kleine Katze suchen :wink:
Bild Grisu meine kleine Fundkatze

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS-Update

Beitragvon Venezia » 02.10.2012 19:38

Wollte dir eben schreiben...das Du mal nachlesen sollst wie es mit Pauli damals war , er war ja ungefähr auch 5 Wochen alt als ich ihn fand.....
Aber die Lage hat sich ja nun doch geändert....wie ich lese...

Ariane.....bitte keine Vorwürfe...Du hast getan was du konntest.
Und wenn Du das Gefühl hast mehr kannst Du nun nicht tun.. ..dannn finde ich es total klasse von Dir dass Du Dir Hilfe geholt hast!
Der kleine Schatz wird bestimmt bestens versorgt und ich wünsche ihm auch ein ganz liebes Zuhause! (was er bestimmt bald finden wird)

Ich würde auch in Kontakt mit denen bleiben.....und halte auch uns auf dem laufenden....
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Katzelotte
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5820
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Einsatz "Tier in Notlage" BRAUCHE UNBEDINGT TIPPS-Update

Beitragvon Katzelotte » 02.10.2012 19:53

Ariane,

Du bist eine Heldin !!! Ich habe großen Respekt vor Deinem Einsatz und Deine Mühe.

Ebenso habe ich großen Respekt vor der Größe, zuzugeben, dass Du überfordert bist.

Es ist ganz toll, was Du geleistet hast und kannst stolz auf Dich sein.

Vorwürfe sind hier fehl am Platz.

DANKE für Deinen Einsatz und Dein großes Herz :s2445:
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli



Zurück zu „Kitten-Aufzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste