Nieren Tumor

Krebs, Tumore, Geschwüre

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Tumore und Geschwüre bei Katzen
Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Nieren Tumor

Beitragvon Fabian » 06.02.2006 07:46

Hallo!
Vielleicht kann uns jemand einen Tip geben :( Unser Kater ist jetzt 11 Jahre alt und er hat einen faustgroßen Tumor an der Niere.Man kann nichts mehr machen :cry: Nun meine Frage woran merkt man das es für ihn nur noch eine Quälerei ist und man ihn lieber einschläfern lassen sollte?? Er ist nur noch ein Schatten seiner selbst liegt fast nur noch rum.Streicheln und Schmusen läßt er sich noch,aber fressen unf trinken geht kaum noch.Wer hat einen Tip wie man es Ihm so angenehm wie möglich machen kann.Meine Kinder sind total fertig

Vielen Dank,Gruß Susanne


Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Beitragvon spike » 06.02.2006 08:01

Hallo Susanne,

das tut mir Leid für Euren Kater.
Aber ich denke mal der Zeitpunkt der Erlösung ist vielleicht schon da?!
Letzendlich liegt die letzte Entscheidung bei Euch bzw. beim Tierarzt der ihn vorher untersucht.
Am besten ist es der Tierarzt macht einen Hausbesuch. Dann schläft er in seiner gewohnten Umgebung ein. Wenn es geht würde ich dem Kater den Transport zum Arzt ersparen. Tiere merken wenn es der letzte Weg ist.


lg Grüße Sabine
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de

Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Re:Nierentumor

Beitragvon Fabian » 06.02.2006 09:05

Hallo!
Vielen Dank euch zweien für die schnelle Antwort!! Wir werden heute nochmal mit Ihm zu unserem Tierarzt gehen(war im Urlaub) Mal schauen was er sagt??Hat jemand von Euch Erfahrung wie anderen Katzen darauf reagieren wenn einer von Ihnen nicht mehr da ist??Wir haben noch 2 Katzen davon ist eine seine Schwester.Drückt die Daumen das man vielleicht doch noch was machen kann

Viele Grüße Susanne

Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Fabian » 06.02.2006 18:19

Hey!
Das Daumen drücken hat schon ein bischen geholfen,Danke.Es ist kein Tumor an der Niere,die Werte von Leber und Niere sind 100&ig in Ordnung :D Morgen früh wird er opereiert.Der TA sagt er schaut nach ob was zumachen ist und wenn ja entfernt er den Tumor.Tja und wenn nicht heißt es Abschied nehmen :cry: Also wenn Ihr Zeit habt nochmal ganz feste Daumen drücken,bitte,bitte.Ich melde mich dann auch sofort und gebe Bescheid

Ganz liebe Grüße,Susanne

TINA
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1466
Registriert: 28.08.2005 19:15
Wohnort: Hessen

Beitragvon TINA » 06.02.2006 18:51

Alle Bild werden gedrückt!!!


Benutzeravatar
silver 777
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 957
Registriert: 17.10.2005 14:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lübeck

Beitragvon silver 777 » 06.02.2006 19:19

Wir DRÜCKEN auch alle Pfoten und Daumen. Alles lieb für euch.
Ein Tag ohne Katzen ist wie ein Tag ohne Sonne... :)

Liebe Grüße Yvonne,Trixi u.Catino :)

Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Fabian

Beitragvon Fabian » 07.02.2006 09:58

Hallo!

Erstmal möchte ich mich bei Allen fürs Daumen drücken bedanken !! Leider hat es nicht geholfen :cry: Fabian ist Tod.Der Tierarzt hat ihn einschlafen lassen.Es war nichts mehr zumachen er hatte mehere Tumore am Darm. Trotzdem vielen lieben Dank für Eure Unterstützung.Es hat gut getan zu wissen das man nicht alleine ist.Wir werden Fabi heute Nachmittag beerdigen.

Dank an alle ,Gruß Susanne ,Ariell,Tarzan und Fabi aus dem Katzenhimmel

Benutzeravatar
silver 777
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 957
Registriert: 17.10.2005 14:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lübeck

Beitragvon silver 777 » 07.02.2006 10:33

Oh Susanne,

es tut mir leid. Er ist jetzt erlöst und wacht über dich.
Lass dich von uns ganz doll DRÜCKEN :egg:
Ein Tag ohne Katzen ist wie ein Tag ohne Sonne... :)



Liebe Grüße Yvonne,Trixi u.Catino :)

TINA
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1466
Registriert: 28.08.2005 19:15
Wohnort: Hessen

Beitragvon TINA » 07.02.2006 20:50

da hat unser Bild drücken wohl nicht geholfen :cry:

Mir tut es wirklich sehr leid das er es nicht geschafft hat.
Mir geht so etwas immer sehr nah.
Aber ich wünsche dir trotzdem von dieser Stelle alles gute, ganz viel Kraft
diese schwere Zeit zu überstehen und ich wünsche dir das du irgendwann
wieder einen kleinen (anderen) Racker genauso lieb haben kannst!

Traurige Grüße und...

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 07.02.2006 21:29

das tut mir wirklich leid.
worte helfen nichts, ich weiß. nichts wird erstmal helfen.
die zeit heilt zwar nicht alle wunden, aber sie vergeht wenigstens.
ein schwacher trost.
aber ich denke trotzdem an euch

caro
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Danke !!

Beitragvon Fabian » 08.02.2006 08:25

Hallo!!

Vielen Dank für die große Anteilnahme.Es ist schön zu erfahren das es auch andere Mensche gibt die diese Trauer verstehen.Einige tun dieses ja nicht(es ist ja nur eine Katze ist da noch das netteste was kommt)Mittlerweile denke ich auch es war für Fabi das beste anstatt Ihn noch lange zu quälen.

Vielen Dank Euch allen,Gruß Susanne

In Memorie Fabian ( Wir vermissen Dich )

3katzen
Junior
Junior
Beiträge: 45
Registriert: 13.06.2006 14:33

Beitragvon 3katzen » 13.06.2006 14:46

Hallo Susanne,

eine unserer Kätzinnen ist 15 Jahre alt und seit ca. 2 Jahren schwerstkrank. Sie hält nur noch sehr wenig Kontakt mit den anderen Katzen und liegt fast nur und wir wundern uns, welche Zähigkeit in diesem Tierchen steckt.

Obwohl wir manchmal ziemlich verzweifelt sind, weil sie beinahe ständig das Haus mit Erbrochenem und bestailisch stinkendem Stuhl verunreinigt, haben wir entschieden, erst dann an's Einschläfern zu denken, wenn sie das Haus gar nicht mehr verlassen will und sich vor den anderen Katzen verkriecht.

Solange die Katze noch irgendein Interesse an ihrer Umwelt zeigt, glauben wir noch an ihren Lebenswillen

Viel Glück
3katzen

Benutzeravatar
Martina
Experte
Experte
Beiträge: 318
Registriert: 05.05.2006 13:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Beitragvon Martina » 13.06.2006 14:55

@3katzen

Was hat eure Katze denn?
Kann man denn nichts dagegen tun?

Mats

3katzen
Junior
Junior
Beiträge: 45
Registriert: 13.06.2006 14:33

Beitragvon 3katzen » 13.06.2006 17:02

Hallo Mats,

siehe Krankheiten: Bauchspeicheldrüsen Medikament und nach Vermutung einer Tierärztin einen Tumor, der aber aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter untersucht wurde.

Die zweite Alte (16) hatte mehrfach Lungen-, Blasen- und Harnleiterentzündungen und angeblich Herzprobleme und je nach Arzt wird ihr auch Diabetes unterstellt. Um zu prüfen, wem die Herztabletten guttun, der Katze oder der Tierärztin (eine andere), habe ich diese mal abgesetzt und das hat ihr gutgetan. Leider kommt mit ihrem Erbrochenen neuerdings auch hellrote Flüssigkeit, letztes Mal meinte ich, es röche nach Blut. Aber aus psychologischen Gründen meiden wir zur Zeit Tierarztbesuche mit ihr.

alG (auch liebe Grüße)
3katzen



Zurück zu „Tumore und Geschwüre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste