Knubbel zwischen den Schultern--Fibrosarkom

Krebs, Tumore, Geschwüre

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Tumore und Geschwüre bei Katzen
Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 28.06.2007 13:17

Was ist eine Eigennosode ?

Eine Eigennosode ist ein individuellens Arzneimittel, das aus Ihren Körpersubstanzen (z.B. 5 Tropfen Blut) in einem Labor zu homöopathischen Tropfen oder Globuli aufbereitet wird. Ihre Eigennosode beinhaltet Ihren gesamten seelischen, körperlichen und mikrobiologischen Zustand, sowie alle chemischen Stoffe und Gifte, die zur Zeit der Probenentnahme in Ihrem Körper vorhanden waren. Alle diese Informationen werden in einem speziellen Verfahren aufgeschlüsselt und daraus Ihr individuelles Arzneimittel hergestellt. Damit steht ein hömöopathisches Mittel zur Verfügung, das Ihren Symptomen bzw. Ihrem Krankheitsbild nicht nur ähnlich, sondern mit diesem identisch ist.

Wie wirkt die Eigennosode ?

Die Eigennosode wirkt mit Hilfe Ihrer individuellen feinstofflichen Informationen im Mittel ganzheitlich, ausgleichend, harmonisierend auf Körper, Geist und Seele. Der “Innere Arzt” wird aktiviert, der Stoffwechsel verändert sich, der Entgiftungsprozess beginnt, das körpereigene Immunsystem wird aufgebaut und stabilisiert. Die Selbstheilungsregulation kann einsetzen und zu einer Regeneration oder Heilung führen.




Genau, das ist sowas wie Eigenblutbehandlung - Putin bekommt es derzeit gegen meinen Schnupfen und ich gegen meine diversen Allergien...und Hans von meiner Freundin hat es eben gegen Herpes bekommen. Ich halte sehr viel davon.

Die Kosten sind von der Untersuchung abhängig....also die Nosode selber kostet z.B. meine aktuelle nur 5€, die vorher allerdings 2 Nosoden zusammen 35€....die von Putin hat glaube ich 10 gekostet. Aber das Teure ist die Untersuchung vorher, wo die Viren und Bakterien genau herausgefiltert und konkretisiert werden....das hat bei Hans damals um die 60€ gekostet, da wurden auch Niere und Leber getestet und bei Putin waren es auch so um die 60€. Beim Kater meiner Schwester waren es aber auch mal nur 20 oder 30 €. Das kann man schlecht sagen.

Ich denke auch, daß ein HP hier der bessere Ansprechpartner ist, wobei es auch TÄ gibt, die es kennen...aber Nadine, Deine TÄ mit Homöopathie kennt es sicherlich und weiß vielleicht ein Labor, was das machen kann.

Bienchen hat zu Beginn ihrer Krebserkrankung eine Nosode bekommen, damit der Körper auch hierüber nochmal angeregt wird, gegen die Zellen zu kämpfen.

AB wäre bei Sassy momentan auch nicht gut.
Manu
mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)
Bild


Secoya
Experte
Experte
Beiträge: 474
Registriert: 31.05.2007 17:07
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Secoya » 28.06.2007 13:49

Ich finde, das hält sich ja noch im preislichen Rahmen. Ich hätte mit Schlimmerem gerechnet. aber natülich läppert sich das Ganze schon schön zusammen :-( Aber muss ja sein.

Liebe Grüsse

Karin

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 28.06.2007 14:30

Weißt Du, ich habe gerade mit Putins Schnupfen schon so viel ausprobiert....schulmedizinisch, also das waren mehr Kosten als das mit der Nosode hier und die ganzen alten Kosten haben immer nur kurzzeitig, nie auf Dauer geholfen.

Genauso mit meinen Allergien...was habe ich da schon für tausende von Euro selber bezahlt in den letzten Jahren, aber nur zur Unterdrückung der Symptome, nicht zur Heilung und mein Körper hat inzwischen unter den ganzen Giftstoffen und Nebenwirkungen zu leiden...von daher lieber einmal Geld für sowas ausgegeben und es bringt mehr, als das ständige herumdoktoren.
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Secoya
Experte
Experte
Beiträge: 474
Registriert: 31.05.2007 17:07
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Secoya » 28.06.2007 19:20

Tigerentchen hat geschrieben:Weißt Du, ich habe gerade mit Putins Schnupfen schon so viel ausprobiert....schulmedizinisch, also das waren mehr Kosten als das mit der Nosode hier und die ganzen alten Kosten haben immer nur kurzzeitig, nie auf Dauer geholfen.

Genauso mit meinen Allergien...was habe ich da schon für tausende von Euro selber bezahlt in den letzten Jahren, aber nur zur Unterdrückung der Symptome, nicht zur Heilung und mein Körper hat inzwischen unter den ganzen Giftstoffen und Nebenwirkungen zu leiden...von daher lieber einmal Geld für sowas ausgegeben und es bringt mehr, als das ständige herumdoktoren.

Da hast Du vollkommen recht! Und rennst bei mir eh schon offenen Türen ein. Ich finde Homöopathie auch sinnvoll. Aber ich kann auch verstehen wenn jemand, nachdem schon OPs und Blut abnehmen und all das bezahlt wurdern erst mal schluckt. :-)

LG

Karin

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 29.06.2007 08:06

Ich glaube jeder muß nach den Kosten für so eine OP erstmal schlucken und die Folgekosten sind für jeden nicht einfach...ich habe zum Glück einen geregelten Job, aber z.B. Nadine hat es nicht dicke und ich finde es so super, wie sie dennoch für Sassy kämpft und sich dermaßen bemüht. Viele würden sagen, nö, es happert an der Kohle.
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild


Secoya
Experte
Experte
Beiträge: 474
Registriert: 31.05.2007 17:07
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Secoya » 29.06.2007 10:25

Ja, genau das finde ich halt auch. aber dann kriegt man ja noch zu hören: "Was, soviel Geld für eine Katze? Ist doch bloss nen Tier." Da muss ich mich dann schon immer sehr beherrschen. Für ihre doofen autos geben sie mehr Geld aus.
Nun warte ich auf den Anruf des TAs wegen des weiteren Therapieplans. Und das, wo ich ja so supergut im Warten bin und Geduld eine meiner Primärtugenden ist.

:wink:

LG

Karin

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 29.06.2007 10:55

Ich weiß, daß es nur eine Katze ist, aber ich bin auch nur ein Mensch :D ...ich kann nur sagen, Bienchens Therapie war die beste Investition der letzten Jahre - davon habe ich mehr, als von einem schicken Auto (mir reicht mein kleiner Peugoet).

Iiih warten ist was ekliges. Wann wollte sich der Doc melden?
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Secoya
Experte
Experte
Beiträge: 474
Registriert: 31.05.2007 17:07
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Secoya » 29.06.2007 11:02

Nachdem mein Herzallerliebster mit ihm geredet hat - keine genaue Angabe. Er ruft dann zurück, wenn er den Therapieplan fertig hat. Gurgsel - :-) Aber er meldet sich sicher heute oder morgen - hoffe ich!

LG

Karin

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 29.06.2007 11:44

Naja, soo teuer hört es sich wirklich nicht an :wink:

Ich werde sie auf jeden Fall mal darauf nsprechen,aber vielleicht ist es ja wirklich nur ein Schnüpfchen und da lass ich mir dann was natürliches für sie geben.

AB will ich auch nicht,aber ich habe hier im Forum irgendwo mal was von einer natürlichen alternative gelesen,mal sehen wenn es denn sein muß,daß ich das nehme :? :wink:

Heute Nacht hat sie ab und an mal wieder geschnarcht,ist aber sonst ganz fit :wink:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 29.06.2007 12:11

Wenn Männer was organisieren und merken sollen...tsss Bild

Es gibt viele natürliche Alternativen zu AB - aber das macht eben der Fachmann. Gerade unter den Schüssler Salzen gibt es 3 verschiedene Medikamente als AB-Ersatz, aber hier kommt es auf das Stadium an, welches das Richtige ist.

Schnarchen ist doch okay, das hat meine Maja auch immer aus tiefster Seele gemacht.
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 29.06.2007 12:13

Ja,schnarchen ist ja auch schon okay,stört mich so auch nicht,nur Sassy schnarcht normal nicht :?

Sie hat es damals gemacht,als sie das Herpes hatte :?
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 29.06.2007 12:38

oder kann es sein, daß sie gewichstmäßig zugelegt hat...weil Maja hat auch immer bei Höchstgewicht geschnarcht.

aber Erkältung könnte auch ein Grund sein, muß nicht gleich Herpes sein...wenn meine Nebenhöhlen dicht sind und ich durch den Mund atmen muß, kann es auch passieren, daß ich leicht schnarche...total eklig finde ich das, ich will nicht schnarchen.
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 29.06.2007 12:41

Nein, zugenommen hat sie nicht.Sie hat während dem Streß mit den Ops abgenommen und hat jetzt fast wieder ihr ursprungsgewicht.

Ich tippe auch mal auf erkältung oder so,weil bei dem Wetter wäre das kein wunder :wink:

Ich hasse es auch wenn ich Schnupfen habe,ich werde dann von meinem eigenen Schnarchen wach :shock: nicht schön.
oder ich bekomme von meinem Freund was in die Seite,wenn er mein schnarchen vor mir hört :lol:

Aber momentan hab ich mal grad keine Erkältung etc *aufholzklopf*
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 29.06.2007 12:48

Man darf nicht vergessen, daß Sassy Immunsystem nach gleich zwei OPs so kurz hintereinander natürlich total im Arsch ist und sie anfällig für jeden Mist ist.

Bei Erkältung hat Bienchen Ferrum Phosphoricum (Schüssler Biochemie Nr. 3) gut geholfen - das ist allgemein wenn ein Infekt im Anmarsch ist.
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 29.06.2007 12:50

Meint TÄ hat bestimmt was für uns,geh ich doch mal stark von aus :wink:

Ob sie mit Schüssler Salzen arbeitet weiß ich jetzt nicht,aber kann ich ja erfragen :wink:

Erstmal abwarten was,bzw ob die Dicke überhaupt was hat oder einfach nur zu den Schnarchern übergegangen ist :D
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy



Zurück zu „Tumore und Geschwüre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste