Knubbel zwischen den Schultern--Fibrosarkom

Krebs, Tumore, Geschwüre

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Tumore und Geschwüre bei Katzen
Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 25.06.2007 12:46

jetzt mal ohne Scheiß: ich hab schon überlegt, ob ich die Nummer im Ohr nicht einfach mal mit wasserfestem Stift nachziehe...nur ich glaube, das Hummel-Vieh hält nicht so still, als daß das ginge
Manu
mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)
Bild


Secoya
Experte
Experte
Beiträge: 474
Registriert: 31.05.2007 17:07
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Secoya » 25.06.2007 14:34

Tigerentchen hat geschrieben:jetzt mal ohne Scheiß: ich hab schon überlegt, ob ich die Nummer im Ohr nicht einfach mal mit wasserfestem Stift nachziehe...nur ich glaube, das Hummel-Vieh hält nicht so still, als daß das ginge

Hmm, erstens das und Pferde putzen sich gottseisgetrommelt nicht die Ohren - säh echt cool aus. Katzen ja aber schon und ich würde Schiss haben, dass sich trotz Waserbeständigkeit Partikel lösen. Ansonsten ist die Idee gar nciht so doof. Gibt es unschädliche, wasser feste stifte, die die Haut und das Gewebe nicht beeinträchtigen und beim Wegschlabbern nicht gefährlich sind? Frag doch mal Elfie was die so meint.

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 25.06.2007 16:19

Ich habe mal gehört,daß manche TÄe eine Methode zum Tattowieren haben,da muß Mieze nicht extra in Narkose.
Und zwar wird das mit so einer "Zange" gemacht,und die Ohren sind auch nicht so grün.
Vielleicht wäre das was,aber man müsste nur wissen welcher TA in deiner Nähe das macht.

ansonsten halt wirklich das mit dem rasieren.... :lol:

Dann ist sie für Felldiebe auf jeden Fall mal uninteressant... :wink:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 25.06.2007 16:22

ich muß wirklich mal mit Elfi reden - wenn sie mir schon verbietet, die Hummel chippen zu lassen, dann soll sie mir zwecks Alternativen helfen...und im Winter wird es mit der einrasierten Nummer doch recht kühl 8) .

Tätowieren ohne Narkose? Auaaaaa, das stell ich mir brutal vor, denn im Ohr ist ja auch kein Fett, das Schmerzen abfängt.
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 25.06.2007 16:25

Ich hab das einmal gesehen (ich glaub bei Menschen Tiere und Doktoren :?: ),das ist wohl so eine Zange (sah etwas wie diese Wimpernzange aus),da sind viele Nädelchen mit dieser Farbe drauf dran,das wird kurz angedrückt und fertig.

Ich denke es ist wie bei uns mit Ohrlöcher stechen zu vergleichen,nur daß die Löcher nicht durchgehen.
Wird wohl ein nur kurzzeitiger Schmerz sein... :?
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy


Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 26.06.2007 07:43

meine arme zarte Hummel....so was tue ich ihr nicht an, ne im Ernst, wir leben hier doch sehr ländlich sittlich und mein Doc hat das nicht

als ich mich damals entschieden haben, Putin seinen Vorbesitzern zu enteignen, wollte ich ihn auch tätowieren lassen - ich wußte ja, daß seine Leute das nicht gemacht hatte, weil TA war für die kein Thema, allerdings hatte der Tierschutz Putin damals kastrieren lassen, als er noch wo anders gewohnt hat und dabei war er auch tätowiert worden. Das Tattoo war dann aber zu meinem Zeitpunkt kaum noch lesbar und noch noch erahnbar, aber mein Doc hat gesagt, daß kann er nichts machen - außer chippen
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 28.06.2007 08:34

Nadinchen, wie geht es Sassy, was macht die Lütte?
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 28.06.2007 10:31

Also gestern war sie total außer Rand und Band.
Ist durch die Wohnung gallopiert wie ein Pferd,die ganze Zeit.
Dann hat sie sich in ihn Bettchen (von dir) gelegt und erstmal gepoft.

Die verkrustungen an der Narbe fallen auch ab,es ist noch etwas Wasser unter der Haut,aber das geht auch noch weg.
Fühlen kann ich nix negatives,hoffe das bleibt so.

Das Fell wächst richtig schön,sogar in Farbe nach :wink:

Gestern abend hat sie mir etwas sorgen gemacht,als sie auf meinem Rücken lag hatte sie ab und an laut geatmet :arrow: (siehe Thread Atemgeräusche)
aber heute Nacht konnte ich nix mehr hören.

Die gute hat sich richtig breit gemacht die Nacht,mir tut mein ganzer Rücken weh...,aber Mieze braucht ja auch viiiieeel Platz :lol:

Fressen tut sie momentan wie eine Wilde,ich hab das Gefühl die wird gar nimmer satt,aber ihre Medis frisst sie,und sogar die Shah Sorten ohne Stückchen (die anderen kauf ich nimmer :wink: )

Soweit sogut,hoffe es bleibt jetzt für immer so,Knubbelfrei :wink:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 28.06.2007 10:50

Das hört sich doch schon mal gut an...und die Atemgeräusche solltest Du abklären lassen - einfach nur um vorzubeugen, das kann das Herz sein oder die Bronchien oder auch so was einfaches wie Nebenhöhlen oder Rachen. Vielleicht hat sie da ab und an was - so wie unser Bruno, der deswegen auch bei der HP in Behandlung ist. Natürlich könnte es auch der Herpes-Virus sein, denn einmal Herpes und nicht richtig behandelt, kommt es gerne immer wieder....eine Freundin hat einen Kater, der seit über 1 Jahr deswegen falsch beim TA behandelt wurde...jetzt hat er 10 Wochen eine Eigennosode bekommen und das Herpes ist weg...nur wurden die Nieren und die Leber durch die ganze Entzündungszeit mit geschädigt und sie müssen nun wieder aufgebaut werden.

Aber wenn sie ansonsten fit ist und rumtobt, ist doch super...so soll es sein.
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 28.06.2007 11:00

Ich werde nächste Woche eh nochmal mit ihr zum TA fahren,die Medis sind leer und die TÄin kann sie sich mal angucken.

Ich hoffe nicht daß es das doofe Herpes wieder ist :? aber die hom. TÄin hat bestimmt was für sie,weil spritzen mag ich sie nicht unbedingt nochmal :?

Ich hoffe auch nicht daß sie in Narkose muß,weil damals wurde sie endoskopiert und nen Abstrich gemacht :(

Aber wie gesagt,hab heute Nacht nix gehört (als sie das Herpes hatte hat sie ja bei jedem Atemzug geröchelt) und so denke ich daß es nichts schlimmes ist,oder vielleicht nur en Schnüpfchen :wink:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 28.06.2007 11:05

Frag die homöopathische TÄ einfach mal direkt nach einer Eigennosode. Das müßte sie kennen, denn auch in der Humanmedizin wird das verwendet, nur zahlen die Kassen es dort nur in Ausnahmefällen.

Narkose würde ich im Moment keinesfalls bei ihr machen lassen...dazu ist der Körper noch zu sehr geschwächt, auch wenn man ihr das nicht anmerkt, aber sie hat verdammt viel in den letzten Wochen mitgemacht.

Was mußtest Du dann damals spritzen?

Bienchen hatte auch mal einen Nuppen, wo sie dann so geschnorchelt hat...da haben wir Schüssler Nr. 3 eingesetzt und innerhalb von 2 Tagen war es weg, weil ich hatte schon voll Panik, daß ein Fremdköprer feststitz.
Manu

mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)

Bild

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 28.06.2007 11:15

Das war zweimal Ab und alle 2 Tage eine Spritze mit einem Medikament,weiß nimmer wie das heißt (Schande über mich,ich vergess immer die Medi Namen :( :oops: )das ganze über 10 Tage verteilt.

Was ist Eigennosode?

Ich gehe mal nicht vom schlimmsten aus,vielleicht hatte sie sich gestern auch einfach nur verausgabt... :wink:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Secoya
Experte
Experte
Beiträge: 474
Registriert: 31.05.2007 17:07
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Secoya » 28.06.2007 11:38

Hallo Nadine,

ich kann deine Sorgen verstehen. Wenn mal was war, dann ist man jedem Fiepser und Röchler in allerhöchster alarmbereitschaft. Hier was zu Eigensonoden:
http://www.naturheilpraxis-luz-sprengel.de/Therapien/Homoopathische_Eigennosodenthe/body_homoopathische_eigennosodenthe.htm

Man kann es auch grob mit einer Eigenbluttherapie vergleichen.

LG

Karin
Zuletzt geändert von Secoya am 28.06.2007 11:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 28.06.2007 11:57

Boah,das hört sich ja super an.

Die sind bestimmt geschockt,was die momentan so alles in Sassys Blut finden.... :shock: :?

Macht sowas auch ein TA?
Ich werde einfach mal nachfragen,hört sich aber auch teuer an.... :?
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Secoya
Experte
Experte
Beiträge: 474
Registriert: 31.05.2007 17:07
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Secoya » 28.06.2007 12:10

Also, ich habe noch keinen Humanmediziner gefunden, der das macht, ausser die, die halt Naturheilkunde mit im Programm haben und auf eine entsprechende Ausbildung zurückgreifen können, wie z.B. meine Frauenärztin.
Daher ist wohl der TH die einzige wahl. Was die Kosten anbelangt müsste Dir eher Manu was dazu sagen können. Aber ich fürchte auch, dass es nicht ganz billig ist.

LG

Karin



Zurück zu „Tumore und Geschwüre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste