mörlie hat tumor

Krebs, Tumore, Geschwüre

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Tumore und Geschwüre bei Katzen
Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 14.02.2007 22:06

die op am dienstag wird ganz gewiß gut verlaufen. halt uns bitte auf dem laufenden. ich drücke natürlich auch meine daumen
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild


Benutzeravatar
anny
Senior
Senior
Beiträge: 52
Registriert: 06.02.2007 22:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zwickau
Kontaktdaten:

Beitragvon anny » 21.02.2007 04:26

hallo ihr lieben!
ich möchte mal wieder bericht erstatten. meine süße wurde gestern operiert... sie ist noch wahnsinnig benommen und hat eine narbe, die sich vom brustkorb vorn bis nach ganz hinten befindet. sie tut mir volle leid, aber es war bis jetzt das beste. heute müssen wir dann wieder zum TA spritze geben und infusion, falls sie nicht richtig fressen will. kann mir vielleicht jemand von euch ratschläge geben, wie man mit ihr umgeht? hab angst, dass ich ihr wehtu, weil die narbe ja am bauch ist.
liebe grüße anny und mörlie

Benutzeravatar
mienekatze
Experte
Experte
Beiträge: 272
Registriert: 21.03.2006 14:52
Wohnort: 59071 Hamm

Beitragvon mienekatze » 21.02.2007 07:09

Hallo Anny,
auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich freue mich, das es mörlie gut überstanden hat. Wenn Du sie vorsichtig hoch hebst, am besten mit der ganzen Hand unter den Bauch fassen, dann kann nichts passieren. Knuddel die Kleine mal ganz vorsichtig von mir. Sie war sehr tapfer.
Daumen und Pfoten sind gedrückt, damit sie schnell wieder fit wird.
Viele Grüße Elke mit Zandro, Paulchen und Motte
und stillem Gedenken an unsere geliebte Fleur, Minka und Kimba

Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie
zugeben wollen, aber sie besitzen soviel
Weißheit, daß sie es für sich behalten.

Mary E. Wilkins Freeman

http://elke-heffe.magix.net/

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 21.02.2007 09:01

Wie schön, dass Mörlie die OP soweit gut überstanden hat. Ich würde sie, glaube ich, erst mal nicht hochnehmen. Und sehen, dass sie nicht springt. Vielleicht kannst Du ihr für Couch, Bett, usw. kleine Stufen bauen, dass sie da auch nicht drauf springen muss.
Ansonsten solltest Du sehen, dass sie nicht unterkühlt, also immer versuchen, sie schön warm zu halten.

Weiter gute Besserung und hoffentlich habt ihr es dann soweit überstanden! Daumen sind gedrückt! Knuddel deine Süße mal von mir.

Benutzeravatar
anny
Senior
Senior
Beiträge: 52
Registriert: 06.02.2007 22:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zwickau
Kontaktdaten:

Beitragvon anny » 21.02.2007 16:18

hey ihr lieben!
mörlie gehts soweit ganz gut. logischerweise hat sie probleme mitm hinlegen, da braucht sie immer reichlich lange, eh sie die richtige position gefunden hat. aber ansonsten sind die augen noch ganz klein und sie versucht so oft es nur geht zu schlafen, sogar so richtig im sitzen :lol:
mit der halskrause kam sie anfangs auch nicht zu recht, aber jetzt funktioniert das alles. is ja wirklich komisch, wenn man schon blind ist und dann werden einem auch noch die einzigen navigationsmittel, wie schnurrbarthaare, geraubt... die arme!
springen darf sie nicht, da hat mich der TA extra draufhingewiesen. aber da sie immer in meinem bett liegt, wollte sie natürlich nicht auf dem boden schlafen und ist immer ums bett getorkelt. naja, dann ham wir ihr eben ne rampe mit solchen ordnern gebaut. klappt prima ;) aber sie springt jetzt soagr wieder aufs bett, wenn man nicht hinschaut.
die maus ist schon wahnsinnig tapfer. werden gleich nochmal zum TA fahren, mal sehen was der so meint.
liebe grüße anny und mörlie :herzen2:


Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8060
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Scrat » 21.02.2007 17:51

Hallo Anny,

freut mich, dass es deinem Katzi wieder besser geht.

Bild
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 21.02.2007 20:09

hallo anny,

das hört sich doch wirklich positiv an. das freut mich sehr für euch zwei. gute besserung weiterhin und halte uns über mörlies genesung auf dem laufenden
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Fabian » 21.02.2007 20:49

Hallo Anny!

Hört sich doch Super an.Du wirst sehen bald ist Sie wieder Top Fit :pfote:
Gruß Susanne mit Arielle und Tarzan und seit dem 16.03.06 Sam

In Memoriam Fabi :pfote: Bild
http://zergportal.de/baseportal/Tierfriedhof/detail&Id==547

--Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk --Leonardo Da Vinci

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 21.02.2007 20:55

Von mir auch noch gute Besserung für die weitere Genesung...
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
anny
Senior
Senior
Beiträge: 52
Registriert: 06.02.2007 22:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zwickau
Kontaktdaten:

Beitragvon anny » 23.02.2007 00:19

hallo ihr lieben!
ich will mich auch mal wieder melden. der kleinen geht es gut. allerdings frisst sie so gut wie gar nichts. das beunruhigt mich sehr! wie bekomm ich sie denn dazu mehr zu fressen?
gestern nacht hatten wir mit ihr ein ziemliches problem. logischerweise hat die süße irgendwann auch mal de schnauze voll. da wir zu hause waren, hab ich ihr diese halskrause abgemacht. später haben wir dann 4 stunden lang versucht ihr dieses teili wieder ranzumachen. die is ausgeratset, auch mir gegenüber, sowas hab ich noch nicht erlebt! ich hatte dann vor meinem baby angst. glücklicherweise hat mein freund das ding dann aber drauf bekommen und sie hat sich langsam wieder beruhigt. war ich froh!
und jetzt ist sie immer nur am schlafen und ich hab mir eigentlich vorgenommen, dieses ding nicht mehr abzumachen, was aber spätestens dann schwierig wird, wenn sie wieder in ihre transportbox zum TA muss. morgen wirds nämlich wieder ernst für die maus. dann muss ich nochmal am sonntag hin und dann hat sie erstmal ihre ruhe. die maus bekommt jetzt nämlich antibiotika gespritzt.
die metastasen, die ihr entfernt wurden werden nun eingeschickt, bin gespannt, was da rauskommt.
des weiteren war ich ziemlich geschockt, als ich den TA gefragt hab, was er bei der OP gemacht hat. er meinte, dass er, wie schon vorher berichtet, die beiden säugeleisten entfernt hat. und, da ich ja noch ein kleines unerfahrenes mädel bin, hab ich gefragt, ob sie denn dann noch zitzen hat, weil es ganz und gar nicht danach aussah. er hat dann gesagt, dass dies nicht der fall ist. das hat mich voll schockiert! ich meine, wie soll man sich das denn vorstellen? ne mietze ohne zitzen...
naja, dass wars dann erstma von mir, bzw. von der kleinen maus.
liebe grüße anny und mörlie

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 23.02.2007 00:27

Sie ist denke ich mal noch sehr geschwächt von der OP. Achte darauf das sie wenigstens trinkt damit sie nicht austrocknet...essen wird sie bestimmt bald wieder...sonst frag den TA noch mal was er dazu sagt.

Das mit den Zitzen kann ich dir nicht beantworten da habe ich keine Ahnung von, aber schlimm kann es für die Maus nicht sein also mach dir keinen Sorgen deswegen...

Wünsche dir eine gute Nacht...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 23.02.2007 00:33

Das hört sich doch schonmal gut an.

Dann wünsche ich der Mörlie mal ne gute Besserung, dass sie bald wieder auf den Beinen ist.

Die arme Maus muss ja soviel über sich ergehen lassen... aber wenn erst mal alles überstanden ist, hat sie ja dann ihre Ruhe.

Und dann würd ich ihr en besonderes Geschenk machen, vielleicht was kochen, was sie besonders gern mag ?!

Benutzeravatar
anny
Senior
Senior
Beiträge: 52
Registriert: 06.02.2007 22:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zwickau
Kontaktdaten:

Beitragvon anny » 27.02.2007 23:09

hallo ihr lieben!
mit mörlie ist alles in ordnung, zum glück! die süße hat sich sehr gut erholt. sie frisst auch wieder, wie ein scheunendrescher :lol: ich bin aber sehr froh darüber!
wir waren heut wieder beim TA. der meinte, dass dann am freitag fäden gezogen werden, soweit, wie meine kleine mitspielt... das kann ja was werden! und dann bekommt sie endlich diesen lampenschirm runter! ei, wird die sich freuen!
mittlerweile darf sie unter beaufsihtigung auch in der wohnung rumrennen. allerdings nicht, wenn niemand da ist, da sie arge probleme mit dem treppensteigen hat. runter kommt sie ganz leicht, aber hoch?! da bekommt sie den kopf nicht hochgenug und bleibt mit ihrem lampenschirm hängen... eine schnegge :)
drückt die daumen, dass die kleine am freitag auch mitspielt.
liebe grüße anny und mörlie

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 27.02.2007 23:12

Das hört sich doch alles toll an *freu* :jump:

Drücken ganz fest Daumen und :pfote: :pfote: aber das klappt schon, da würde ich mir gar keine Sorgen machen... :wink:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Prinzessin Lea
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4650
Registriert: 28.10.2006 16:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Prinzessin Lea » 27.02.2007 23:19

habe das gerade mal durch gelesen

wir drücken dir und deiner fellnase alles gute und hoffen nur das beste,... fühl dich in gedanken gedrückt :)
Zuletzt geändert von Prinzessin Lea am 27.02.2007 23:22, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Lieben ist eine Wagnis, wenn man es tut sollte man vorsichtig sein, denn was evtl danach kommt,... möchte man nur noch vergessen!!!



Zurück zu „Tumore und Geschwüre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste