Fili hat Krebs

Krebs, Tumore, Geschwüre

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Tumore und Geschwüre bei Katzen
Benutzeravatar
margit
Senior
Senior
Beiträge: 86
Registriert: 09.10.2006 11:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitragvon margit » 23.10.2006 19:37

Danke, ihr Lieben, für eure aufmunternden Worte.
Es geht schon wieder, ich war heute zum Fädenziehen, diesmal bei mir selber, hat ganz schön geziept, da bin ich ja richtig stolz auf meine kleine Fili, dass sie es so tapfer ausgehalten hat, bei ihr waren es ja wesentlich mehr Fäden als bei mir. nur mein Bein tut noch mächtig weh, aber der Arzt meinte, das wird noch eine Weile so bleiben, muß ich halt durch. Klar bin ich froh, dass nicht mehr passiert ist. Den Roller hab ich übrigens am Freitag den 13. gekauft, ich glaub, den nächsten Freitag den 13. bleib ich im Bett ! :?
Liebe Nicole, lieber Micha, wie geht es denn eurem Katerchen ? Ist es wirklich ein Darmtumor? ( sollte ich nicht auf dem laufenden sein , entschuldigt bitte!)
Ich hatte ja wenigstens Zeit, mich drauf einzustellen, aber ihr seid ja noch viel schlimmer dran, tut mir sehr leid.
Aber was ich so empfunden habe, als ich damals so im Netz herumgesurft bin, und mir die anderen traurigen Geschichten durchgelesen habe, auch wenn es dann zum Abschied kam, ich muß sagen, das hat mich noch viel mehr fertig gemacht, ich hab fast über jede sterbende Katze geheult, irgendwann konnte ich sowas nicht mehr lesen, vor allem nicht die Sachen mit der Regenbogenbrücke.
Weil ich einfach nicht akzeptieren kann und will, dass es mit Fili vielleicht auch bald soweit sein könnte. Deswegen gehe ich auch zu keiner Kontrolle, was hab ich davon, wenn ich es weiß, dann bin ich bis zu ihrem Abschied nur noch fertig. Gemacht wird ja sowieso nichts mehr, ich hoffe nur, dass ich sie dann rechtzeitig erlösen kann.
Aber jeder empfindet ja anders., vielleicht empfinden es ja andere als Trost.
Ich geb die Hoffnung nicht auf, dass alles gut wird.
Zu dem Tierdoc hab ich neulich auch gesagt, es ist so gemein vom Schicksal, meine ganze Verwandschaft väterlicherseits ist auch vom Krebs dahingerafft worden, und jetzt noch so ein unschuldiges Tier!
Der Doc meinte auch, die Tiere die an Krebs erkranken, werden immer jünger ! Ob das am Futter liegt ?
Bis demnächst, liebe Grüße aus Berlin von margit



Zurück zu „Tumore und Geschwüre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste