Geschwüre am Zahnfleisch

Krebs, Tumore, Geschwüre

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Tumore und Geschwüre bei Katzen
Pinup73
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 16.08.2006 12:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Düsseldorf

Geschwüre am Zahnfleisch

Beitragvon Pinup73 » 16.08.2006 12:43

Hallo Katzenfreunde,
ich bin das erste Mal in einem Chat und hoffe nun über diesen Weg hilfreiche Tipps oder Erfahrungen zu erhalten.
Mein Tonkanese (Siam) Billy (4,5 J.) hat seit einigen Wochen Schmerzen beim Fressen. Nach dem TA-Besuch stellte sich heraus, daß er Geschwüre im Bereich der Kieferwinkel hat, die stark entzündet sind und auf die er sich beim Fressen beißt. Meine TÄ hat sie entfernt und vorsorglich an ein Labor zur Untersuchung auf tumoröses Gewebe geschickt. Zum Glück - ein Tumor ist es nicht! Nun hatte ich gehofft, daß mit der Entfernung das (Fress-)Verhalten besser wird. Aber weit gefehlt. Er äußert seine Schmerzen und sein Unbehagen weiter durch Würgen, Weglaufen nach Fressversuchen, Pfötchen am Maul reiben (sieht aus, als würde er versuchen, sich etwas Hängengebliebenes aus dem Mäulchen zu holen) , und extremer Anhänglichkeit. Ein Blutbild wurde inzwischen auch schon erstellt. Meine TÄ meint nun, man müßte jetzt abwarten und daß es Dinge gibt, die eben nicht zu heilen sind. Meine TÄ sagt, das Blutbild zeigt keine auffälliegenden Befunde. Z. Z. erhält Billy ein neues Antibiotikum (Baytril). Kortison und ein anderes AB hat er bereits erhalten ( 2 Narkosen für die Entferung der Geschwüre :cry: )
Wer hat hier Erfahrungen gemacht? Kann es sein, daß Zahnfleischprobleme so schlecht zu behandeln sind? Billy soll nicht weiter so leiden!!
Ganz lieben Dank schon einmal für Eure Hilfe! Bis hoffentlich bald!
pinup


Benutzeravatar
Monchichi
Experte
Experte
Beiträge: 400
Registriert: 22.04.2006 23:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Osnabrück

Beitragvon Monchichi » 16.08.2006 22:32

Hallo und herzlich Willkommen erstmal!!!

Mein Kater hatte auch Geschwüre am Zahnfleisch,
er war allerdings da schon 13 Jahre alt....
Die Geschwüre wurden ihm auch entfernt,
leider waren sie wohl bösartig,
denn ca. 4 Wochen nach der OP zeigten
sich bei ihm Symptome,die darauf schließen lassen,
daß er einen Tumor im Gehirn hatte!
Der Tierarzt hatte leider keine Probe eingeschickt :evil:
Ich mußte ihn dann nach einem halben Jahr einschläfern lassen! :cry:

Aber sowas bleibt Dir ja hoffentlich erspart, denn das
bei Billy ist ja zum Glück nicht bösartig !!!!:P
Meinem Kater ging es allerdings nach der Op erstmal
wieder gut und er konnte auch normal futtern,
was er vorher ja nicht mehr konnte...
Es war bei ihm gleich am nächsten Tag wieder so
und man merkte ihm keine Schmerzen oder so an....
Deswegen wundert es mich, daß es bei Billy nicht so ist....

Mehr kann ich Dir dazu leider nicht sagen, außer eine Nachkontrolle nochmal, oder eine zweite Meinung von einem anderen
Tierarzt einholen.....

Aber ich wünsche Billy gute Besserung und eine
schnelle Genesung !!!!

nette Grüße von Monchichi
LG von Monchichi Bild

Zum Andenken in Liebe an meinen geliebten Tiger,
unseren geliebten Streuner Teddy,mein geliebtes Omakätzchen Lieschen und unseren Opi Hope!
Bild

Benutzeravatar
kum yum
Experte
Experte
Beiträge: 344
Registriert: 13.05.2006 07:40

Beitragvon kum yum » 25.08.2006 18:24

Hallo Pinup73,

ich kann dir leider erst jetzt antworten, da ich bis eben im Urlaub war....
AAAAAlsooo mein Kater (11J) hatte auch ein gutartiges Geschwür im Rachen, genau am Kiefergelenk. Dieses "Granulom" ist bei ihm durch eine Zahnfleischentzündung, bzw einen vereiterten Zahn entstanden. Bitte nicht lachen - aber ich bin mit ihm in eine Klinik gefahren, die einen Tierzahnarzt hat. In der Klinik wurde ihm sein Gebiss komplett saniert - recht aufwändig und teuer, jedoch bei ihm 100% effektiv. Das Granulom wurde bei der Zahnsanierung mit Laser entfernt. Die Zähne sind sofort verheilt, die Stelle mit dem Granulom hat eine ganze Weile gebraucht um zu heilen und abzuschwellen.
Meine niedergelassene TÄ ist damit nicht zurechtgekommen - ich würde wieder einen Zahnarzt suchen!

Liebe Grüße,
Kum Yum



Zurück zu „Tumore und Geschwüre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste