Kater verschwunden

Nicht nur für Anfänger: breites Grundlagenwissen über das Zusammenleben mit Katzen
Forumsregeln
Wir freuen uns auf eure Buchvorstellungen für, mit oder über die Katz´ und deren Dosenöffner.
Bitte beachtet aber auch hier die Urheberrechte und formuliert eure Rezensionen selber.
tomitomi
Senior
Senior
Beiträge: 62
Registriert: 12.05.2012 17:01
Vorname: Petra
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Emsland

Kater verschwunden

Beitragvon tomitomi » 20.11.2016 18:15

Hallo, seit sehr langer Zeit melde ich mich mal wieder. Viel passiert , die letzten Jahre. Aus persönlichen Gründen musste ich vor knapp zwei Jahren umziehen. Nach der Eingewöhnungszeit, ca. 6 Wochen habe ich meine beiden Kater dann auch wieder ins Freie gelassen. Ich wohne in einer sehr ruhigen Wohngegend, Hauptstrasse etwas weiter weg, hier nur Anlieger. Schöner Garten.....alles ideal. Ging das erste halbe Jahr auch alles gut. Ich bin voll berufstätig, fahre aber wegen der Kater jeden mittag nach Hause ( 12 km mit Auto), bin dann für ca. 45 Min. zu Hause, dann erst abend wieder. Hat auch gut geklappt, bis zum 2. Dezember 2015, da war Tom mittags unterwegs , abends auch nicht da...habe alles abgesucht, über Tasso und Nachbarn...andere Foren..ja, leider ist er bis heute nicht wieder aufgetaucht. Ich weiss nicht, was passiert ist. Von einem Nachbarn , der auch eine Katze hat, die aber nur an der Leine im Garten spazieren darf, habe ich dann Vorwürfe bekommen, das ich die Kater ins Freie lasse. Ob ich nicht wüsste, das hier jede Menge Jäger und Katzenhasser sind?? Nein, habe ich leider nicht gewusst. Aber ich konnte die Katzen doch auch nicht einsperren, sie waren doch Freigang gewohnt....nun ist Jerry alleine. Ich glaube, er hat es gut verkraftet. Ich möchte auch keine Zweitkatze anschaffen.
Jerry ist jetzt 5 1/2 Jahre , geht auch regelmässig raus und ich hoffe, das er immer wieder nach Hause kommt.
Ich mache mir natürlich schwere Vorwürfe und habe Angst , das es noch einmal passiert.
Wie ist eure Meinung zum Freigang ??? Garten Katzensicher einzäunen ist unmöglich und ihn nur in den Wintergartenzu lassen, empfinde ich als
Quälerei, weil er es ja fordert, raus zu gehen. Man , ist das schwer..........
Liebe Grüsse Petra :?


Benutzeravatar
biggi139
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 575
Registriert: 24.05.2012 20:22
Vorname: Brigitte
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Kater verschwunden

Beitragvon biggi139 » 20.11.2016 18:42

Hallo. Das mit Deinem Kater Tom ist traurig.
Ich hatte frueher auch Freigaenger, nachdem aber die Kater verletzt nach Hause kamen, mir 1 Katze überfahren wurde habe ich nur noch Wohnungskatzen. Das Risiko ist mir zu gross, ausserdem hat es mich taeglich Nerven gekostet.
Hast Du es denn schon einmal versucht ihn drin zu behalten?
Ich hatte auch schon Katzen die vorher auf der Strasse lebten und als sie bei mir waren, gar nicht mehr raus wollten. Ok, sie kannten die Gefahren u. den Ueberlebenskampf, aber Versuch es doch einfach mal ein paar Tage.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein Geschenk in sich.

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Kater verschwunden

Beitragvon hildchen » 20.11.2016 18:44

Liebe Petra,
es tut mir leid, aber damit teilst Du das Dilemma aller Freigängerdosis!
Auf der einen Seite das Risiko, das immer dabei ist, auf der anderen Seite der Freiheitsdrang der Katze, die einmal "Blut gerochen" und das freie Leben draussen kennen und lieben gelernt hat...
Ich sehe da leider gar keine Möglichkeit, Dir einen guten Rat zu geben.

Meine beiden Mädels sind sicher zu Hause bei mir, aber sie durften nie den Duft der Freiheit schnuppern.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Dieter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2148
Registriert: 01.12.2011 23:14
Geschlecht: männlich

Re: Kater verschwunden

Beitragvon Dieter » 20.11.2016 18:45

Hallo
Für Tom tut es mir leid.
Hast Du es schon mal probiert mit dem Wintergarten, wenn ja wie hat, sie darauf reagiert?
Bild
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur uns als Personal, trotzdem sind sie der Ruhepool unserer Seele!

tomitomi
Senior
Senior
Beiträge: 62
Registriert: 12.05.2012 17:01
Vorname: Petra
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Emsland

Re: Kater verschwunden

Beitragvon tomitomi » 21.11.2016 13:05

Danke für die Antworten. Habe mir schon gedacht, das es kein Patentrezept gibt. Mit dem Wintergarten ist es so, das er sich dort sehr gerne aufhält, aber permanent dann auch vor der Katzenklappe steht und lautstark jammert.Manchmal liegt er stundenlang dort , aber dann will er sein
Geschäft erledigen und das geht anscheinend nur draussen. Das Katzenklo benutzt er nur im äussersten Notfall. Es steht also fast nur rum. Mit einem
Sack Katzenstreu komme ich seeeehr lange aus.
Und wenn er in der Wohnung ist und ich bin auch da, rennt er von einer Tür zur anderen , kratzt an der Tüür oder am Fester solange, bis ich ihn
rauslasse. Oft ist er dann zufrieden und nach sehr kurzer Zeit zurück oder er ist stundenlang unterwegs. Wenn ich dann zur Arbeit muss, kann er
jederzeit durch die Klappe in den Wintergarten. In die Wohnung nicht, weil ich in der Wohnung nicht gerne Geschenke haben möchte. So lebende Müuse, oder angeknabberte Vögel ( Leider ).
Ja, so ist das mit den süssen Fellnasen. Ich denke, das ich mit der Gefahr leben muss.
Neulich ist er auch vom Auto angefahren worden. Grosse Verletzung am linken Hinterbein. Die Folge war, 4x Tierarzt, 4x Narkose, nähen, badagieren
geht alles bei ihm nur mit Narkose.........bis vor ein paar Tagen hat er das Bein gar nicht benutzt, aber langsam wird es besser. Hatte auch eine kleine
Knochenabsplitterung und Arthrose. Habe von einer Freundin ( Heilpraktikerin) Zeel und Traumeel angeraten bekommen und jetzt wird es wieder. Jetzt rennt er wieder. Der Unfall war Anfang September............
So viel zu den Sorgen. Aber ich liebe den Kater, auch wenn er nervt. Und ich glaube, er liebt mich auch.
Ganz herzliche Grüsse Petra

)


Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Re: Kater verschwunden

Beitragvon Miezie Maus » 21.11.2016 18:40

Das tut mir sehr leid für dich und Tom. Ich weiß genau wie du dich fühlst. Ich war/bin in einer ähnlichen Situation. Meine Maus verschwand am 18. Dezember 2013. Ich habe viel gearbeitet und konnte nicht, wie du mittags heim. An dem Morgen als sie verschwand, habe ich es schon geahnt und ich konnte nicht sofort nach ihr suchen, weil ich bis 23 Uhr weg war. Ich werde es mir nie verzeihen. Manchmal habe ich im nachhinein, das Gefühl - sie verschwand weil ich keine Zeit mehr für sie hatte.
Ich weiß bis heute nicht was passiert ist.
6 Monate später zog meine Happy bei mir ein. Sie ist am 30.12.2015 überfahren worden.
Ich hätte gerne wieder eine Katze, aber ich möchte nur Freigänger. Ich habe für mich noch keine andere Lösung gefunden. Also gibts momentan keine Katze :cry:
Du hast ja noch einen Freigänger und dem begreiflich machen, das es jetzt keinen Freigang mehr gibt ist schwierig, so wie du ihn beschreibst. Wie wäre es denn mit Feigang, nur wenn du zu Hause bist?
Leine? Ich weiß, ist alles nichts im Vergleich zum Freigang. Das ist eine Zwickmühle.
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

tomitomi
Senior
Senior
Beiträge: 62
Registriert: 12.05.2012 17:01
Vorname: Petra
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Emsland

Re: Kater verschwunden

Beitragvon tomitomi » 21.11.2016 19:58

Hallo, ich möchte gar nicht wissen, wie viele Katzen täglich dem Auto zum Opfer fallen. Auf dem Weg zur Arbeit oder zurück sehe ich immer wieder tote Tiere am Strassenrand. Das ist nicht schön.
Also eine Leine....das geht gar nicht. Ich hatte mal versuchsweise Flohhalsbänder besorgt. Das war keine 2 min. um, er ist Amok gelaufen.
Und rauslassen, wenn ich zu Hause bin, klappt manchmal. Er geht seine Runde und kommt manchmal schnell wieder. Dann wird er auch
ganz kräftig geknuddelt und mit Leckerchen verwöhnt. Dann bleibt er auch drin und stellt auch nichts an, wenn ich weg bin. Aber wenn er eine grössere Runde dreht, muss ich ja los. Ich weiss auch nicht, wie gross seine Runden sind. Manchmal ist er Stunden weg. So am Wochenende.
Es ist wirklich doof . Ich muss wohl mit der Sorge leben und hoffen, das es lange gut geht.
Liebe Grüsse Petra

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Kater verschwunden

Beitragvon hildchen » 21.11.2016 21:32

Hm, wenn das schon mit dem Flohhalsband nicht geht, dann wird er sich scher erst recht keine Kamera umschnallen lassen, das wäre auch eine Möglichkeit zu sehen, wo er seine Runden dreht. Aber leider...
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Kater verschwunden

Beitragvon Felinae » 21.11.2016 22:29

Hmm, ich kann meinen hier unter gar keinen Umstand Freigang geben (erster Stock, mitten in einer Grossstadt zig viele grosse, vielbefahrene Strassen)und ehrlich gesagt könnte ich es auch nicht, ich bin dazu einfach zu egoistisch. Zu viele Verluste...

Aber wenn es nun schon so ist und er zu jenen Hartcorefreigänger gehört, hast Du eigentlich nur die Möglichkeit, ihm so viel Anreize wie möglich bei Euch zu Hause zu schaffen, dass er es dort attraktiver ist, als in den Gärten der Umgebung. Dadurch hast Du die Chance das er sich dort vermehrt aufhält.

Flohhalsband würde ich eh nicht versuchen, viel zu gefährlich. Wenn dann nur ein Sicherheitshalsbad (gibt hier 'nen extra Thread dafür), und daran einen Peilsender oder GPS befestigen.



Zurück zu „Katzenhaltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast