Tierarztkosten

Besuch beim Tierarzt

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Tierarzt und Katzen
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 25.07.2016 23:28

Tierarztkosten

Beitragvon Felinae » 23.09.2016 19:12

Beim Thema Tierarztkosten scheiden sich ja immer die Geister.

Deshalb erst einmal vorab, 100€ sind für den Harz 4 Empfänger ein echtes Vermögen und natürlich auch für jeden mit Job eine Menge Geld, dass gilt auch für mich mit Job nicht anders.

Trotzdem finde ich es eher erstaunlich, dass wir bisher so verhältnismäßig wenig für die verscheidenden TA Besuche zahlen mussten. Ich setzte die Preise in der Humanmedizin nämlich häufig im Vergleich daneben.

Mittwoch Nacht zum Beispiel sind wir mit fliegenden Fahnen mit Siri' zur Tierklinik gefahren. Siri' würgte und erbrach klebrigen Schleim und dann würgte er wieder und erbrach wieder diesen Schleim und ein paar Blutspritzer waren auch dabei. Ich hatte riesen Angst das ihm ein Fremdkörper in der Kehle feststecken würde.

Also nicht lange gefackelt und hin. Nachts und am Wochenende zahlt man in allen mir bekannten Kliniken den 3 fachen Satz der Gebührenverordnung, dass wußte ich und deshalb rechnete ich auch mit einem Mega fettem Betrag.

Tatsache war aber, dass wir an eine super nette Tierärztin gerieten, total kompetent, total nett zu unserem Schatz, hatte Wissen über Medikamente und Behandlungsmethoden die erstens extrem umfassend und auf dem aller neuestem Stand waren. Ganz sanft und mit Ruhe untersuchte sie unseren Schatz. Ergebnis eine fette Halsentzündung, vermutlich die Mandeln.

Für eine halbe Stunde gründlichste Untersuchung, plus eine Antibiotika-Spritze, eine Spritze mit Schmerzmittel, beide Medikamente für zu Hause, 100€. Das heisst das ganze hätte bei Tag ca. 35 Euro gekostet. Ich finde das absolut nicht zu viel.

Schliesslich bieten diese Klinik allen technischen Service inklusive eigenem Labor, MRT und CT.
Und da sind wichtigste wir fühlten uns ernst genommen und sehr gut betreut.

100 Euro sind viel Geld, aber die Leistung dafür passte meiner Meinung nach absolut.

Wie sind Eure Erfahrungen?


Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8067
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Scrat » 28.09.2016 18:48

Müsste da mal meine Unterlagen raussuchen.
Ich weiss nur, dass ich im Jahre 2013 fast 2000 Euro an Tierarztkosten hatte.
Für die Kuren für Susi und Leo und dann für Impfungen und Kastration für Cindy und Max.

Auch heuer hat sich einiges angesammelt wegen Max, der lange hinkte.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Felinae » 28.09.2016 19:02

2000 Euro das ist echt verdammt viel.

Wobei mich halt besonders die Frage interessiert, ob Du den Eindruck hast, das es diese riesen Summe auch wert war. Will sagen, hattest du den Eindruck, Dir wurde nur das Geld aus der Tasche gezogen oder war es gerechtfertigt vom Tierarzt (decken muss schliesslich auch von irgend etwas leben).

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8067
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Scrat » 28.09.2016 19:20

Nein, den Eindruck, dass man mir das Geld aus der Taschen ziehen wollte hatte ich nicht.
Leider war bei Leo und Susi alles vergebens.

Max hingegen hat sich vollkommen erholt und hinkt schon seit Monaten nicht mehr.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Felinae » 28.09.2016 19:25

Das klingt wirklich schlimm :cry: Was ist den damals passiert (ich hoffe es ist OK wenn ich das frage, ich will keine alten Wunden aufweisen, aber 2014 war ich noch nicht hier angemeldet :? )


HelftMerle
Experte
Experte
Beiträge: 352
Registriert: 05.10.2015 15:01
Vorname: Nadine
Geschlecht: weiblich

Re: Tierarztkosten

Beitragvon HelftMerle » 28.09.2016 19:40

Ich habe gestern für eine Hauttumor entfernung bei meiner Baby knapp 65€ bezahlt. Fand ich vollkommen okay den Preis :)

Benutzeravatar
Finalein
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1246
Registriert: 13.04.2013 14:09
Vorname: Lia
Geschlecht: weiblich

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Finalein » 02.10.2016 18:37

Ich glaube, das kommt immer auf den Tierarzt an.
Manche sind echt teuer und machen Untersuchungen, die nicht notwendig sind.
Aber es gibt auch welche, die das nicht machen.
Mikas Op an dem Auge, er hatte ein Tolles welches auch nochmal nach operiert werden musste, kostete 560€. Aber nur, weil es über den
Tierschutz lief. Deswegen billiger. Aber wir fanden das ok.
Bild
Liebe Grüße von den Fellnasen Mika, Shani, Finchen und Dosi Lia

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8067
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Scrat » 02.10.2016 19:47

Felinae hat geschrieben:Das klingt wirklich schlimm :cry: Was ist den damals passiert (ich hoffe es ist OK wenn ich das frage, ich will keine alten Wunden aufweisen, aber 2014 war ich noch nicht hier angemeldet :? )


Ist schon ok.

Leo
Zuerst war es das Auge und dann die Lähmung

Susi
Bei war es leichtes Hinken und dann eine Pupillenerweiterung und sie hatte CNI. Hier der Threat

Bild
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Felinae » 02.10.2016 20:11

Christine, ich hab' immer noch die Tränen in den Augen stehen. Ich hab' die Schicksale gerade nachgelesen.

Besonders Leo... es muss so entsetzlich für Dich gewesen sein. Da fühlt man sich schon beim lesen hilflos und verzweifelt.

Ich hoffe und wünsche Dir von Herzen das Cindy und Max Dir niemals so schreckliche Sorge machen und bis ins hohe Alter kerngesund bleiben.

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8067
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Scrat » 02.10.2016 22:10

Danke! :s2445:
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Belia
Senior
Senior
Beiträge: 63
Registriert: 03.09.2016 13:19
Geschlecht: weiblich

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Belia » 07.11.2016 15:26

Ich denke auch, dass es immer auf den Tierarzt selber ankommt.
Wir haben vor einem Monat in der Klinik ca. 190€ bezahlt. (Sonntags Abend, Untersuchung, Ultraschall und Spritze)...

Letzte Woche lagen wir, bei einer großen Tierarztpraxis mit mehreren Ärzten, um die 165€. Wir hatten einen frisch geschulten Tierarzt, der super Nett und auf dem neusten Stand war. Er hatte unseren Dicken untersucht, zweimal Kot unter die Lupe genommen, und Antibiotika und Futter sind ebenfalls mit in den Kosten. Ich halte dies für relativ günstig. Da war es in der Klinik deutlich teurer.

Unser eigentlicher Tierarzt ist bisher immer deutlich am günstigsten gewesen - und trotz alle dem macht er seinen Job super :love:

Felinae, geht es deinem Schatz denn inzwischen wieder gut?
Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos!

:s2449:

Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Tierarztkosten

Beitragvon Felinae » 07.11.2016 15:37

Der Bande hier geht's wieder super, Danke der Nachfrage Belia. Fast ein bischen zu gut. Die glauben wie die Raben (Leckerli), ärgern sich Popowackelnd, müssen unbedingt auf Türrahmen usw. herumturnen (keine Ahnung wofür wir hier die Catwalk haben) und gelegentlich meint die Bande, man kann auch mal hinterrücks Mutti anspringen.
Die Bande hält mich ordentlich auf Truppe... Gott sei Dank :kiss: :love:



Zurück zu „Tierarzt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste