Ostern: Gefärbte Eier können Mogelpackung sein

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17482
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Ostern: Gefärbte Eier können Mogelpackung sein

Beitragvon SONJA » 06.04.2012 20:35

Ostern: Gefärbte Eier können Mogelpackung sein

Gekochte und vorgefärbte Eier sind von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen. Vielen Verbrauchern, die gefärbte Oster- oder Partyeier erwerben, ist das nicht bewusst. Doch hinter der Farbschicht verbergen sich häufig Käfigeier. Wir appellieren daher an die Verbraucher, Eier selbst zu färben und setzen uns darüber hinaus auch für die Aufhebung dieser Ausnahmevorschrift ein.

Ein weiterer Punkt kommt hinzu: Nicht alle Eier werden als Schaleneier abgegeben. Etwa 40 Prozent der in Deutschland produzierten Eier werden in Nudeln oder Fertigprodukten verarbeitet, ohne dass der Verbraucher darüber aufgeklärt werden muss, aus welchem Haltungssystem die Eier stammen. Milliarden Eier aus der Käfigqualhaltung werden jährlich in Eierlikör, Fertignudeln, Backmischung oder Fertigkuchen verarbeitet. Eine Konditorei der Firma Coppenrath beispielsweise wird jeden Tag mit einem Tanklastzug voll Flüssigei beliefert. Er ist gefüllt mit 20.000 Litern, das sind circa 600.000 Eier.

Wir fordern daher eine verpflichtende Kennzeichnung aller Fertigprodukte entsprechend den Haltungssystemen der Legehennen. Solange dies noch nicht umgesetzt ist, appellieren wir an die Verbraucher, auf Fertigprodukte mit Eiern zu verzichten, sofern diese nicht eindeutig gekennzeichnet sind und mit Eiern aus Öko-, Freiland- oder Bodenhaltung hergestellt wurden.

Quelle: Deutscher Tierschutzbund e.V.
...


witosoto
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: 09.12.2011 17:07
Wohnort: Nds

Re: Ostern: Gefärbte Eier können Mogelpackung sein

Beitragvon witosoto » 06.04.2012 20:43

Himmel. Wo werden wir eigentlich nicht beschi....n :evil:
Irgendwann ist es soweit, dass wir alle wieder selbst anauen und Tiere halten. Wobei das mit den Tiere halten auch wieder so eine Sache wäre. Ich könnte das nicht.
Und was den Anbeu betrifft, da gibt es ja schon die Probleme mit der miesen Luft und verseuchten oder Verunreinigten Böden.
Irgendwie drängt uns die Industrie da in eine Sackgasse und die Politik, moft abhängig von der Industrie, tut herzerfrischend wenig dagegen. :twisted:

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Ostern: Gefärbte Eier können Mogelpackung sein

Beitragvon Schuggi » 06.04.2012 20:50

Ich habe auch schon gehört das die gefärbten
Eier oft ziemlich alt sein sollen…ganz abgesehen
vom Farbproblem…
und dann kommt jetzt wieder ein neuer Dioxin
Skandal in Nordrhein-Westfalen dazu, in diesem
Fall liegt die Tragik darin dass es BIO Höfe sind,
also sind genau die Eier betroffen die man
eigentlich kaufen möchte um der Käfighaltung
den Kampf anzusagen. Woher das Dioxin kommt
ist noch völlig unklar, die Gesundheitsbehörden
tippeln absolut im Dunkeln, denn es sind keine
Verbindungen zwischen den Höfen festgestellt
worden.
Das kann einem das Ostereiersuchen ganz schön
vermiesen…auch bei selbstgefärbten Eiern...
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19906
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Ostern: Gefärbte Eier können Mogelpackung sein

Beitragvon Mackica » 07.04.2012 10:52

Ja, das Problem mit den Fertigprodukten find ich am schlimmsten.... :? Und ich muss zugeben, mir fällt es sehr schwer darauf zu verzichten, auch wenn mir das eigentlich voll gegen den Strich geht. :oops:

Und was zB den momentanen PCB-Fall angeht, ich bin mir manchmal nichtmal sicher ob solche Skandale nicht gerne mal von den Medien gepuscht werden wenn es um Biohöfe geht (zumal zB PCB-belastetes Altöl sehr oft illegal irgendwo entsorgt wird, das bekommen wir meistens gar nicht mit) . Evt bin ich da ein bisschen paranoid, aber ich kann mir vorstellen, dass es da Lobbies gibt die da durchaus Interesse dran hätten wenn auf das ganze Bio-Image ein schlechtes Licht fällt. 8) Denn diverse Skandale aus der konventionellen Tierhaltung kommen da irgendwie nicht so groß raus, hab ich immer das Gefühl...

Ich hab jedenfalls letztens noch im Supermarkt gefärbte Bioeier gesucht. Keine Chance, höchstens Bodenhaltung, die auch nicht besser ist als die sog. "Kleingruppenhaltung" (also Käfighaltung).
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild



Zurück zu „Dies und das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste