Überlegungen vor dem Katzenkauf

Moderator: SONJA

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17308
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Überlegungen vor dem Katzenkauf

Beitragvon Biene » 14.06.2010 13:34

    Bild





      Mami Mami kuck mal, sind die nicht süß?

    Bild

    Katzenkinder sind besonders süß und verleiten viele Menschen
    zu einem unüberlegten Kauf.
    Die Entscheidung für ein Tier sollte jedoch niemals aus dem Bauch
    heraus gefällt werden.

    Man entscheidet sich immerhin für ein Lebewesen, das unabhängig
    von unserer Stimmung, berufllichen Situation oder Zeit,
    gut versorgt und beschäftigt sein will.

    In jeder Tierhaltung gibt es auch Situationen, wo man mal
    die Zähne zusammenbeißen muss.
    Denn nicht immer läuft alles glatt.


    Möglicherweise leidet die Einrichtung

    • Vorhänge

    • Möbel

    • Blumen

    • oder vielleicht ja die Tapeten


    Bild

    Seit ihr dazu bereit, Miez solch ein Verhalten mit viel
    Mühe und Geduld wieder abzugewöhnen?

    Haarballen/Erbrochenes/Durchfall

    Wie bei jedem Tier, gibt es auch in der Katzenhaltung unangenehme Seiten.

    So wird z.B. jeder Besitzer (zumindest bei Wohnungshaltung)
    irgendwann mal mit einem ausgewürgten Haarballen konfrontiert.
    Wir wollen Miez jetzt keine Absicht unterstellen, jedoch wird
    der unappetitliche Haarballen meist da erbrochen,
    wo er garantiert unerwünscht ist (Teppich, Bett, Sofa.....).

    Liebend gern wird aber auch da erbrochen, wo man mit
    größter Wahrscheinlichkeit barfuß hineintritt.

    Auch in Krankheitsfällen wird es meist eher unschön.
    Denn wenn Miez unter Erbrechen und Durchfall leidet,
    landet sicher nicht alles im Katzenklo.

    Bei Durchfall ist es außerdem schnell passiert,
    das sich Miez selbst "ankleckert" .
    Bevor die Katze dann alles schön an den Möbeln
    und auf dem Boden verteilt,
    muss Dosi seine Katze wohl oder übel säubern.

    Nicht jeder Mensch kann sich dazu überwinden erbrochenes
    aufzuwischen oder seine Katze von Kot und Urin zu befreien,
    aber es gehört zur Tierhaltung eben nunmal dazu.

    Das ideale Haustier für Berufstätige?

    Bild

    Man sagt Katzen wären besonders für Berufstätige geeignet,
    da man mit ihnen nicht Gassi gehen muss und man sie gut
    alleine lassen kann.

    Das stimmt jedoch nur zur Hälfte.
    Natürlich muss man mit Katzen nicht spazieren gehen,
    jedoch sollte eine Katze auch nicht ständig allein in der Wohnung sein.
    Das kann früher oder später zu Problemen wie Aggressivität
    oder Unsauberkeit führen.

    Berufstätige Menschen sollten der Katze wenn möglich Freigang gewähren,
    oder sich zwei Katzen anschaffen.
    Mit so einem Katzenkumpel lebt es sich doch gleich viel ausgeglichener und
    falls Dosi mal wieder etwas länger außer Haus ist, kann man sich notfalls
    auch untereinander beschäftigen.

    Natürlich sollte man aber auch bei zwei Katzen genügend Zeit für
    die Pflege, Streicheleinheiten sowie Spielestunden haben.

    Eine Katze wird 15- 20 Jahre alt

    15-20 Jahre, das ist ein lange lange Zeit.
    Eine lange Zeit mit vielen Höhen und Tiefen.


    Das Alter geht auch nicht an Katzen spurlos vorbei.
    Man ist nicht mehr so gelenkig, das Seh-und Hörvermögen
    lässt allmählich nach.
    Somit braucht ein altes Tier besonders viel Zuneigung und unter
    Umständen auch teure Tierarztbesuche.

    Im Alter kommt es häufiger zu Krankheiten wie z.b

    • Athrose

    • Herzschwäche

    • Zahnerkrankungen

    • Nierenleiden

    • Diabetes.....



    Bist du bereit, dein Tier mit allen Konsquenzen bis zur letzten Lebensminute zu begleiten?
    Auch wenn dein Tier bereits vom Alter gekennzeichnet ist?

    Bild




    Katzengerechte Wohnung

    Für ein glückliches Katzenleben ein absolutes muss!
    Besonders Wohnungskatzen sind auf ihren Menschen
    angewiesen, das dieser ein artgerechtes Leben ermöglicht.

    • Kratz- und Klettermöglichkeiten

    • Rückzugsmöglichkeiten/Schlafplätze

    • Liegemöglichkeiten wie z.b. Fensterbretter

    • Spiel- und Beschäftigung

    • Balkon- und Fenstersicherung....

    Kuckt doch am besten mal in unserem Thread für Erstausstattung nach


    Kratzbäume machen übrigens nicht nur die Katze froh, sondern auch den Menschen.
    Eine Katze die nicht genügend Kratz-und Klettermöglichkeiten hat, lebt
    das oftmals dann eben an den Möbeln aus.

    Bild


    Man sollte sich unbedingt die Frage stellen, ob man bereit ist seine
    Wohnung Katzengerecht einzurichten.
    Auch wenn es nicht immer super "stylisch" aussieht.

    Einen Kratzbaum beispielsweise ins Gästezimmer zu
    verbannen, ist nicht im Sinne der Katze.
    Katzen möchten in der Nähe ihres Menschen sein und
    an unserem Leben teil haben.

    Umzug

    Leider ein sehr häufiger Abgabegrund.
    Vor allem ältere Tiere, die deswegen ihre Familie
    verlassen müssen, leiden sehr darunter.

    Bitte erspart dieses Leid euren Tieren
      und überlegt euch
      VOR DEM KATZENKAUF
    ob ihr auch eine längere Wohnungssuche
      in Kauf nehmen würdet.

    Auch unter der Trennung zweier menschlicher Partner
    sind Tiere oft mit die Leidtragenden.
    Man ist wieder Single, vielleicht auch aus beruflichen
    Gründen nicht mehr soviel zuhause, wohin mit dem Tier?

    Beim Kauf eines Tieres sollte deswegen immer klar sein,
    ob einer der Partner sich im Falle einer Trennung,
    auch allein um das Tier ausreichend kümmern kann.


    Bild


    Einmalige Kosten

    • Anschaffungskosten (Rassekatze vom Züchter? Oder ein Kätzchen aus dem Tierheim?)

    • Kastration

    • Erstausstattung/ Wohnung Katzengerecht einrichten

    Laufende Kosten

    • Futter

    • Nahrungsergängzung (Malzpaste/Katzengras)

    • Streu

    • Spielzeug und Zubehör das immer wieder mal erneuert werden muss

    • regelmäßige Tierarztbesuche für Impfung, Entwurmung....

    Damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt,
    die Kosten lieber etwas höher als zu niedrig ansetzen.

    Denn vorallem Tierarztkosten sind nicht kalkulierbar und fallen
    sehr unregelmäßig aus.
    Wenn die Katze einmal krank wird, kann das
    schnell mehrere hundert Euro kosten.

    Auch kann es passieren, das Miez plötzlich aufgrund einer
    Krankheit eine spezielle Ernährung benötigt.
    Diese spezielle Ernärhung kann im Monat dann schon mal ab 50€ aufwärts kosten.


    Urlaub/Krankheitsfall

    Hast du jemanden, der sich um dein Tier im Krankheitsfall kümmert?
    Wie sieht es mit Urlaub aus, weißt du wo dein Tier gut aufgehoben wäre?

    Für Katzen ist es allerdings immer besser, wenn sie auch während deiner Abwesenheit
    in ihrer gewohnten Umgebung bleiben dürfen.
    Das ist mit viel weniger Stress verbunden, als wenn sie in eine ungewohnte
    Umgebung mit vielen neuen Gerüchen und Geräuschen müssen.
    Nicht jede Katze steckt das besonders gut weg.

    Am besten hat man eine vertraute Person, die den Haustieren bereits
    mehrmals vorgestellt wurde und somit nicht mehr fremd für die Tiere ist.
    Der ausgesuchte Catsitter sollte dann zweimal täglich für Spielstunden,
    Streicheleinheiten, Fütterung und Klöchen sauber machen vorbei kommen.
    Evtl noch Fellpflege (Langhaarkatzen).

    Aber würdest du für dein Tier auch auf den Urlaub verzichten,
    wenn sich kein geeigneter Catsitter findet?

    Allergie

    Bild

    Auch ein häufiger Abgabegrund.
    Ist man sich nicht sicher, ob jemand aus der Familie unter
    einer Katzenallergie leidet, schafft ein ärztlicher
    Allergietest Klarheit.

    Vorsicht:
    Ein stundenlanger Aufenthalt beim Züchter,
    wenn auch ohne Beschwerden,
    gibt keine Sicherheit!
    Vorallem bei Kleinkindern, lieber durch
    eine ärtzliche Untersuchung auf Nummer sicher gehen.

    Überall diese Haare

    Kannst du damit leben Teppiche, Möbel, Polster
    Kleidungsstücke....regelmäßig enthaaren zu müssen?

    Besonders schlimm ist es im Fellwechsel, selbst wenn
    durch bürsten unterstützt wird.
    Auch ist es nicht auszuschließen, das mal so ein feines
    Katzenhaar dahin fliegt, wo man es am wenigsten will.
    Ins Essen z.B.

    Im zusammenleben mit Tieren sollten immer einige Hygienemaßnahmen
    getroffen werden, allerdings muss man auch dazu sagen,
    das man nicht zu "zimperlich" sein darf.
    Wenn Tiere im Haushalt leben, wird man das auch sehen.

    Alle einverstanden?

    Wären alle Familienmitglieder mit dem neuen Mitbewohner einverstanden?
    Auch nicht unwichtig:
    Lebst du in Miete und ist die Haltung von Katzen überhaupt erlaubt?

    Erziehung

    Man sagt Katzen nach, das sie
    sich nicht erziehen lassen.
    Das entspricht aber nicht ganz der Wahrheit.
    Zwar werden Katzen niemals so gehorsam
    sein wie ein Hund, man kann ihnen aber ein
    paar wichtige und vorallem auch nötige Regeln beibringen.

    Katzen haben ihren eigenen Kopf, sie überschreiten
    gerne Grenzen und stellen ihren Menschen somit auf die Probe.

    Wer also ein leicht erziehbares Haustier möchte das
    am besten auch noch aufs Wort hört, für denjenigen
    ist eine Katze überhaupt nicht geeignet.


    Entscheidung gefallen?


    Wenn alles gut durchdacht ist und du dir immer noch sicher bist,
    kätzischen Zuwachs zu wollen,
    dann möchte ich dir auf diesem Weg schon mal jetzt,
    jede menge Spaß mit deinem neuen Freund wünschen.

    Das zusammenleben mit Tieren, hat auch sehr viele schöne Seiten.


    Bild


Zurück zu „Vor dem Einzug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast