Milben

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
sabrina
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 22.08.2006 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: luhe-wildenau

Milben

Beitragvon sabrina » 11.12.2006 21:58

hallo
ich denke das meine kleine maus milben hat
da sie sich kratz und ihr ohr von innen teilweise richtig schwarz ist (nicht komplett) reinige dies dann aber vorsichtig mit ohrenreiniger für katzen und dann haben wir auch wieder ein paar tage ruhe
nun wird es immer schlimmer
was könnte ich machen
und wenn ich zum tierarzt muss könnte mir jemand in etwa verraten was so eine behandlung kostet wenn es milben sind damit ich nicht umfalle beim ta und schon drauf vorbereitet bin
lieben dank im vorraus
liebe grüße von sabrina,pfötchen,tigger und lenchen


Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 11.12.2006 22:01

eine behandlung auf eigene faust ist nicht so gut, wenn man nicht sicher ist, was die katze hat.
ich denke die behandlung von milben wird nicht so teuer sein. da kann dir aber jemand anderes eher helfen, ich bin bisher von sowas verschont geblieben. auf jeden fall würde ich aber zum TA gehen.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 11.12.2006 22:01

Hallo,

so weit ich weiß müssen Ohrmilben unbedingt behandelt werden, weil sonst die Gefahr der Taubheit besteht.

Wegen der Kosten habe ich keine Ahnung, aber ich denke, dass kann nicht die Welt kosten...
Man kann im Leben auf vieles verzichten,
aber nicht auf Katzen und Literatur!

Bild

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 11.12.2006 22:10

Hallo Sabrina !

Unser Kitten behandeln wir seit nunmehr 8 Wochen gegen Ohrmilben und sie wollen nicht endgültig verschwinden :twisted: . Die Ohren sind mittlerweile zwar sauber aber in gezielter Untersuchung ist noch immer mal ein Milbenei zu finden :twisted: . Ich nehme ein Mittel für den Nacken und eine 3 er Packung davon kostet um die 22 EUR zzgl. TA-Untersuchung. Ich hoffe, daß wir nunmehr auch bald durch sind damit ....

Auf jeden Fall solltest du den TA mal reinschauen lassen.

sabrina
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 22.08.2006 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: luhe-wildenau

danke

Beitragvon sabrina » 13.12.2006 23:08

hallo ihr lieben
ich war heute beim tierarzt
es waren milben und es war auch nicht so teuer
habe jetzt für 3 wochen medikamente (4 katzen wurde mir empfholen gleich alle zu behandeln) sowie die behandlung selbst
und noch mal für 4 katzen wurmkur 46 euro bezahlt
und ich denke mal da kann man echt nichts mehrzu sagen
trotzdem danke ich euch noch mal ganz lieb
liebe grüße von sabrina,pfötchen,tigger und lenchen


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 14.12.2006 10:41

Hallo Sabrina !

Na, ich drücke die Daumen, daß Deine Fellis die Milben schneller los sind als unsere ..... :twisted: Wir probieren seit vorgestern ein anderes Mittel aus :twisted: . Ich hoffe es klappt damit besser.

Ich behandle auch beide Miezen, da die Milben ja sehr ansteckend sind.

Kannst Du mir sagen welches Mittel Du von Deinem TA bekommen hast ?? Wäre Dir sehr dankbar :wink: .

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 14.12.2006 17:02

Ohhh danke Helli für Deine Nachricht :D !

Ich weiß auch nicht :cry: . Ich hatte bei unserem Großen noch nie in seinen 12 Jahren Milben. Ich kenne sowas gar nicht.

Jetzt haben wir ja seit über 2 Monaten den kleenen und er hat Milben von Anfang an, wohl schon vom Züchter (!) mitgebracht. Er hat jetzt in den zwei Monaten bereits 2 mal dieses Advance (? glaube das heißt so) bekommen, je 2 mal nach 4 Wochen. Den Großen muss ich ja immer mitbehandeln damit er sich nicht ansteckt in der Zeit jetzt :? . Letzte Woche war ich wieder zur Kontrolle da und da meinte die TA als erstes, nachdem sie mit so´nem Ding in die Ohren geschaut hat, daß keine Milben mehr da sind. Sie hat dann aber den Q-Tip nach dem Säubern noch einmal über ein Plätchen geschmiert und sich das noch der Ordnung halber unter Mikroskop angesehen und meinte, daß sie jetzt doch ein Milbenei gefunden hat :twisted: . Hat sie mir dann auch durch das Mikroskop gezeigt :? . Ich verstehe es auch nicht. Jetzt habe ich Dienstag was mitbekommen was ich dann ins Ohr geben soll. Hat meine TA selber gemischt weil sie meinte, daß das fertige Zeuges was sie hat, bisschen sehr scharf wäre und es gefährlich wäre wenn der Lütte das beim putzen ableckt. Naja, jetzt gebe ich seit Dienstag das Mittel 2 mal am Tag ins Ohr - ein Kampf :? . Ich hoffe es klappt jetzt damit. Es ist ja wirklich nur noch soooo wenig an Milben da bzw. nur mal ein Ei. Das blöde ist auch, daß wir kommenden Freitag über Weihnachten und Silvester verreisen und meine Freundin sich dann um meine Fellis kümmert und ich Ihr das nun nicht auch noch auferlegen möchte ...... Nächste Woche Freitag (vor unserer Abreise) werde ich dann früh noch einmal zur Kontrolle gehen und hoffen, daß die TA nichts mehr findet. Sonst werde ich sie noch einmal auf das von Dir erwähnte Stronghold ansprechen. Nur dann hat unser Lütter schon 3 verschiedene Sachen bekommen ..... ob das gut ist :oops: ???

Naja, ich hoffe, daß die TA nächste Woche nichts mehr findet ....

sabrina
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 22.08.2006 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: luhe-wildenau

danke

Beitragvon sabrina » 14.12.2006 21:14

na hallo
ich muss meinen jetzt 3 wochen lang (1 mal die woche)
0 ,5 ml mit einer kleinen spritze (ohne nadel natrürlich) geben
und der TA sagt dannach müsste alles in ordnung sein
will ich es mal hoffen
liebe grüße von sabrina,pfötchen,tigger und lenchen



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste