Hilfe. Eiternde Stelle am Rücken

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Jasmine*
Junior
Junior
Beiträge: 35
Registriert: 27.07.2006 17:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Landkreis Passau
Kontaktdaten:

Hilfe. Eiternde Stelle am Rücken

Beitragvon Jasmine* » 06.11.2006 18:37

Hallöchen zusammen!

Hab mal wieder Probleme mit meiner "Alika"
Vor einigen Tagen is mir ein kleiner "Hügel" auf dem Rücken meiner Miez aufgefallen. Gestern hab ich mir das genauer angekuckt und ihr Fell zur Seite gestrichen. Als ich das machte, kam sehr viel Eiter aus einer Öffnung heraus. Am Abend hab ich mir die Stelle nochmal angekuckt. Die Wunde, oder was auch immer, hat sich wieder mit Eiter gefüllt. Hab dann versucht den Eiter aus der ?Wunde? zu bekommen und dabei löste sich Fell samt der Wurzel. An dieser Stelle hatte sie ein kleines Loch, aus dem das restliche Eiter kam.

Meine Miez hatte erst vor kurzen einen Kampf mit einer anderen Katze. Kann das von dem Kampf kommen?
Eine Bekannte meinte, es könnte auch eine Art Haarwurzel-Entzündung sein!!!??

Könnt ihr mir da weiter helfen?

Liebe Grüße


Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 06.11.2006 18:47

Hallo Jasmine,

Chico hatte auch schon mal von einem Kampf mit einem Kater eine Bisswunde. Wir haben das erst bemerkt, als sie immer zusammenzuckte, wenn man über die Seite strich. Als wir uns das ansahen, sah man ein kleines Loch. Beim TA haben sie dann festgestellt, dass ich das schon ziemlich entzündet hatte, haben das "ausgelöffelt", desinfiziert und sie hat AB bekommen.
Unsere Micky früher hatte mal einen Abszess an der Schwanzwurzel, den wir leider auch erst recht spät bemerkten (vermutlich auch durch einen Kampf). Leider hat das dazu geführt, dass sie, als der Abszess abgeheilt war, den Schwanz nicht mehr heben konnte...
Mit solchen Wunden / Abszessen ist nicht zu spaßen! Du solltest auf jeden Fall so bald wie möglich zum TA, zumal es ja auch schon recht stark entzündet zu sein scheint!
Ob es wirklich von einem Kampf kommt, wird der TA natürlich auch nicht sagen können, aber es muss behandelt werden.

Benutzeravatar
katinkatu
Experte
Experte
Beiträge: 103
Registriert: 26.10.2006 14:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon katinkatu » 06.11.2006 18:50

huhu jasemin,

am besten sofort ab zum ta! sowas kann sich echt dolle entzünden...

lg, katja
Die Katzen halten keinen für eloquent, der nicht miauen kann.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)


Bild

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 06.11.2006 19:51

Abzesse können sich böse verkapseln und bis zur Blutvergiftung führen.

Wenn er jetzt schon aufgegangen ist - super - aber dann ab zum TA und weiter behandeln lassen.

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Jasmine*
Junior
Junior
Beiträge: 35
Registriert: 27.07.2006 17:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Landkreis Passau
Kontaktdaten:

Beitragvon Jasmine* » 07.11.2006 19:50

so, war heute beim Tierarzt.

Meine kleine wurde heute rasiert und is jetzt am Rücken nackig :oops:
Zum Glück fehlt ihr ned viel. Fieber hat sie keins, keine Blutvergiftung.... "nur" Abzess und noch zwei kleine Verletzungen am Körper.

Ursache is ein böser Kater, der sich mit jeder Katze in der Nachbarschaft anlegt.

Der Tierarzt hat uns ne Salbe und Tabletten mitgegeben.
Zusätzlich bekam sie noch zwei Spritzen. Ein Antibiotika und eine schmerzstillende Spritze.

War gut, dass ich noch zum Tierarzt gegangen bin!
Danke für eure Antworten :-)


Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 07.11.2006 19:57

Gut, dass es nichts Schlimmes ist! :)

Gute Besserung für die Maus! :pfote:
Man kann im Leben auf vieles verzichten,
aber nicht auf Katzen und Literatur!

Bild

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 07.11.2006 20:15

gott sei dank nichts wirklich schlimmes.
aber wenns antibiotika gab, war es richtig, zum TA zu fahren.
gute besserung weiterhin
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 08.11.2006 00:16

Da wünsch' ich auch gute und schnelle Besserung! Um's Fell ist es natürlich schade, aber das wächst ja auch wieder nach ;)
Wirklich gut, dass Du noch zum TA gefahren bist, so ist es dann jetzt bald wieder vergessen ;)



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste