Stronghold

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Stronghold

Beitragvon Moonlil » 25.10.2006 16:19

Ich habe vom TA Stronghold als Wurmkur und gegen Flöhe bekommen. Ich wollte wissen, ob jemand von euch damit Erfahrungen hat. Bin mir in letzter Zeit unsicher wegen den Flohlarven im Haus. Gestern habe ich es das erste mal benutzt und in einem Monat soll ich es wieder benutzen. Und dann? Alle 3 Monate einfach nur?
Danke für Tipps und Erfahrungsberichte.
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie
Bild
Der Hund mag wundervolle Prosa sein,
aber nur die Katze ist Poesie


Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 25.10.2006 20:04

Gut, aber es ist nicht so schlimm, wenn man mal eine Wurmkur macht, die nicht gegen Bandwürmer ist oder?
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie

Bild

Der Hund mag wundervolle Prosa sein,

aber nur die Katze ist Poesie

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 25.10.2006 20:12

Ich bin nur recht vorsichtig wegen Tierheim und manche Hunde derzeit Probleme mit Würmern hatten. Mit Kotprobe geht bei mir schlecht meine Katzen machen vor mir keine Kackhäufchen und meine Katze macht in fremde Gärten :roll: Aber solang ich weiß das es gut hilft gegen fast alles bin ich immerhin beruhigt. Dankeschön für deine Hilfe :)
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie

Bild

Der Hund mag wundervolle Prosa sein,

aber nur die Katze ist Poesie

Benutzeravatar
kathinka
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5004
Registriert: 07.04.2006 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon kathinka » 26.10.2006 07:50

@Heidi,

ich würde Freigänger alle drei-vier Monate entwurmen.
Gruß,
Kathinka,Sylvester,Coffee,Pebbels und Peaches

BildBildBildBild
Fotos und Videos meiner Katzen
Bild

Just
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 595
Registriert: 14.10.2006 20:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: köln

Beitragvon Just » 26.10.2006 20:20

ich geb auch nur ne kotprobe ab und lass die untersuchen und gebe dann ein dafür passendes mittel.musste bisher nu einmal entwurmen und da gabs milbemax


Just
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 595
Registriert: 14.10.2006 20:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: köln

Beitragvon Just » 26.10.2006 22:02

und immer da wo dus net findestnicht ma im garten oder so?...

Benutzeravatar
kathinka
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5004
Registriert: 07.04.2006 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon kathinka » 27.10.2006 07:45

heidi65 hat geschrieben:sicher, nicht zu viel Chemie???


Wenn Bully den ganzen Tag auf Achse ist und sich Mäuse und Vögelchen fängt?? :roll:

Da sollte man schon öfter eine Wurmkur machen und wenn Du seine Häufchen nicht findest,solltest Du auf Nummer Sicher gehen,dann Entwurme halt alle 6 Monate.
Gruß,

Kathinka,Sylvester,Coffee,Pebbels und Peaches



BildBildBildBild

Fotos und Videos meiner Katzen

Bild

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 27.10.2006 07:59

Mir geht es mit Micky genauso wie Heidi mit ihrem Bully. Bei Micky habe ich keine Chance - weder Kot noch Urin, da er sich weigert aufs Katzenclo zu gehen .. :cry:

Er hat ja sogar beim letzten Mal, als ich ihn wegen der Mandelentzündung nicht rausgelassen habe .. seinen Urin etwa 36 Stunden eingehalten, bis ihm beim TA dann wohl vor lauter Angst und Aufregung dann die Blase fast "geplatzt" wäre.

Da hat dann sogar meine TÄ gesagt: Nein, dann lassen sie ihn lieber raus, solange er kein Fieber hat, ist das allemal besser, wie wenn er weiterhin den Urin so lange einhält.

Allerdings fängt Micky auch keine Mäue oder sonstiges mehr. Trotzdem bin ich mir unsicher, ob überhaupt und wenn ja, WIE oft ich ihn entwurmen soll. Denn ich sehe das genauso - das sind chemische Keulen und weshalb soll ich ihm das geben, wenn ich nicht mal weiss ob er überhaupt Würmer hat ... ???

Was meint ihr dazu?
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
kathinka
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5004
Registriert: 07.04.2006 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon kathinka » 27.10.2006 08:05

Wollen die ihr Zeug verkaufen?


bestimmt! :wink:
Gruß,

Kathinka,Sylvester,Coffee,Pebbels und Peaches



BildBildBildBild

Fotos und Videos meiner Katzen

Bild

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 27.10.2006 08:20

Also ich werde selbst Jeanny, die ja keine "reine" Wohnungskatze ist, nur so oft entwurmen, wie es nötig ist. Denn bei ihr kann ich ja zum Glück Kotproben nehmen. Egal was mir irgenwelche Chemiekonzerne oder auch Ärzte sagen. Ich nehme für mich selbst ja auch keine Medikamente nur für den Fall, DASS ich vielleicht mal was bekommen könnte.

Davon mal abgesehen - Bonnie und Micky hatten in den vergangenen 10 Jahren (trotz Freigang und zu der Zeit, als sie noch regelmäßig Mäuse gefangen und gefressen haben) niemals Würmer.

Mag sein das die Beiden nur tierisches Glück hatten. Aber manchmal habe ich das Gefühl, dass von Konzernen und teilweise auch von TA die Katzenbesitzer ganz gerne mal auch verunsichert werden bzw. es um reine Abzocke geht. Genauso wie mit den Imfpungen - eine grundimmunisierte Katze muss meiner Meinung nach eben nicht jedes Jahr aufs neue geimpft werden.

Sicherlich kann man das nicht pauschalisieren (weder das mit dem Impfen, noch das mit dem Entwurmen), aber ich weigere mich irgendwie alle Katzen über einen Kamm zu scheren.

Letztendlich muss aber jeder Tierbesitzer selbst entscheiden, denn er hat die Verantwortung für sein Tier und muss auch damit leben, wenn er vielleicht aus Angst zuviel, oder aus Gleichmütigkeit zu wenig für sein Tier tut.
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 30.10.2006 12:09

Mein TA meinte auch in etwa alle drei Monate, aber er sagt auch zum Teil muss man bei einem Tier mit Ungeziefer leben können (wie Flöhe).
In der Zeitschrift "Katzen" steht auch drin alle 3 Monate und das gilt auch für Wohnungskatzen, da der Mensch an den Schuhen Wurmeier reintragen kann.
Durch Stronghold werd ich wohl öfter entwurmen, weil meine Katzen desöfteren Flöhe,Zecken und zum Teil Ohrmilben haben. Und wenn es gegen Bandwürmer nicht hilft, mach ich eins zwei mal im Jahr eine Entwurmung, die auch gegen Bandwürmer hilft. Eigentlich macht man doch auch Entwurmung um selber keine zu kriegen. Man könnte ja wieder mit Bauernkatzen kommen, die können auch ewig leben ohne Entwurmung. Also ich denke auf jeden Fall, dass es von der Katze abhängt (wie empfindlich etc.).
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie

Bild

Der Hund mag wundervolle Prosa sein,

aber nur die Katze ist Poesie

Benutzeravatar
Manuela
Senior
Senior
Beiträge: 69
Registriert: 04.01.2006 09:32
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Manuela » 07.11.2006 16:45

Hallo zusammen

also ich habe ganz schlechte Erfahrungen mit "zu spät" entwurmen gemacht.

Habe meinen Kater immer alle 1 -2 Monate entwurmt da er ja Freigänger ist. Als ich ihn das letzte mal nach 3 Monaten entwurmt habe, begann er zu erbrechen, hat aufgehört zu essen und ganz schlimm Durchfall gekriegt.

Bin dann mit ihm zum TA und der hat gemeint er habe einen schlimmen Wurmbefall warscheindlich wäre alles schon voll mit Larven. Dieser Wurmbefall führe zu einer Magen- Darmentzündung die nur Medikamentös behandelt werden kann.....

Der arme Kerl war wirklich schlimm dran. Naja jetzt haben wir die Würmer wieder im Griff, dafür hat er jetzt Flöhe gekriegt.......

Grüsse
'Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.'
Ernest Hemingway

Benutzeravatar
Manuela
Senior
Senior
Beiträge: 69
Registriert: 04.01.2006 09:32
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Manuela » 07.11.2006 16:50

Doch das habe ich auch schon gelesen, dass man alle 1 -2 Monate entwurmt..... Spike ist sowieso anfällig auf all diese Dinge.

Ich kann euch sagen, als es Spike so schlecht ging habe ich mir echt ein Gewissen gemacht. Hätte nie gedacht, dass sowas soo schlimm werden kann. Zum Glück ist es jetzt überstanden....
'Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.'

Ernest Hemingway

Benutzeravatar
Manuela
Senior
Senior
Beiträge: 69
Registriert: 04.01.2006 09:32
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Manuela » 07.11.2006 16:54

ja das mit der Chemie habe ich mir auch schon überlegt.

Aber eben als ich das gesehen habe musst ich mir schon sagen, lieber regelmässig entwurmen als die Katze dann so zu sehen.
'Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.'

Ernest Hemingway

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 07.11.2006 18:24

Hätte gedacht die typische Faustregel ist alle 3 Monate, wobei ich schon immer dachte das selbst das schon fast zu oft ist. Ist manchmal ganzschön schwierig alles richtig zu machen für die Katzen :?
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie

Bild

Der Hund mag wundervolle Prosa sein,

aber nur die Katze ist Poesie



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste