entwurmung mit tablette-erfolglos

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Cateye
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 621
Registriert: 14.01.2007 02:13

Beitragvon Cateye » 19.01.2007 01:57

Ist es bei einer reinen Wohnungskatze überhaupt notwendig, sie 1 x im Jahr zu entwurmen? Normalerweise kann sie sich ja nirgendwo etwas einfangen, oder kann das auch durch´s Futter kommen (zur Zeit füttern wir nur Trockenfutter)? :roll:

Greets,
Cateye


Benutzeravatar
jule83
Experte
Experte
Beiträge: 490
Registriert: 09.01.2007 17:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osthessen

Beitragvon jule83 » 19.01.2007 08:54

sicherer wäre es immer, wenigstens einmal im jahr. habe hier schon gehört, dass die miezis auch von fliegen würmer bekommen können. und meiner frisst die halt auch ab und an. ich kenn keine wohnung, in die sich nicht ab und an eine fliege verirrt. aber ich hab das problem mit der tablette. von meioner tä gibts das als paste mit vanillegeschmack. :P

Benutzeravatar
kathinka
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5004
Registriert: 07.04.2006 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon kathinka » 19.01.2007 09:11

Du kannst auch von draußen etwas in die Wohnung reinschleppen.....
sicher ist sicher und daher würde ich auch einmal im Jahr ne Wurmkur machen. :wink:
Gruß,
Kathinka,Sylvester,Coffee,Pebbels und Peaches

BildBildBildBild
Fotos und Videos meiner Katzen
Bild

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 19.01.2007 11:36

Cateye hat geschrieben:Ist es bei einer reinen Wohnungskatze überhaupt notwendig, sie 1 x im Jahr zu entwurmen? Normalerweise kann sie sich ja nirgendwo etwas einfangen, oder kann das auch durch´s Futter kommen (zur Zeit füttern wir nur Trockenfutter)? :roll:

Greets,
Cateye


mein TA sagt...alle drei Monate.
ich: wieso das denn?
TA: weil sie auch Flöhe haben
ich: niemals, die kommen ja nie raus,
aber fressen Fliegen
TA: trotzdem haben sie Flöhe und somit auch Würmer

er hatte recht...was mir nicht in den Kopf will. Ich gebe alle drei Monate eine halbe Milbemax

sind die Kater gesund freuen sich die Dosis.
Bild

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 19.01.2007 15:01

also wir entwurmen 2mal im jahr. habe allerdings gelesen auf einer tierarztpraxis seite die empfehlen sogar 4 mal im jahr für wohnungskatzen, weil meist nicht gleich alles an würmern raus geht...


Miezileini
Experte
Experte
Beiträge: 470
Registriert: 23.12.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon Miezileini » 19.01.2007 15:19

Mariah hat geschrieben:Joa die gute Leberwurst...Minnie hat die Leberwurst weggeleckt und die Tablette übrig gelassen - egal wie klein das Tablettenstück in der Leberwurst war... :wink: :twisted:


Oja das weiß ich noch von Baghira :wink:

Cateye
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 621
Registriert: 14.01.2007 02:13

Beitragvon Cateye » 21.01.2007 01:31

Oh man, daß wußte ich noch nicht, daß Katzen auch durch Fliegen, etc. Würmer bekommen können.. ui.. :roll: Mmh, gut das ich nachgefragt habe. Dann werde ich mich zukünftig auf jeden Fall daran halten, daß mindestens 1 x pro Jahr zu machen!
Bekommt er das Präparat denn direkt beim Tierarzt oder mischt man das selber unters Futter? Und was ist eurer Meinung nach besser: in Tablettenform oder, wie jule83 schrieb, als Paste?

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 21.01.2007 01:39

Es kommt auch denke ich mal auf die Katzen an...bei meinen werde ich wohl auch mal auf Paste umsteigen weil es sehr schwierig ist (bei Jasmina) ihr Tabletten zu geben...
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 21.01.2007 11:17

Also auf die Gefahr hin, dass ich jetzt hier gesteinigt werde :lol:

Chico haben wir seit 7 Jahren (also nur 1x als wir sie bekommen haben) nicht mehr entwurmt. Ich persönlich halte nicht so viel davon, prophylaktisch Chemie in die Katzen 'reinzustopfen. Okay, Chico ist auch Wohnungskatze und daher ist die Gefahr nicht so hoch. Sie fängt zwar ab und zu Motten, hat aber bisher noch keine Würmer gehabt (ich weiß nicht, ob Motten auch theoretisch Würmer übertragen können). Ich würde bei Wohnungskatzen eher 1x im Jahr eine Kotprobe machen lassen und nur im Fall der Fälle etwas geben.
Aber das muss natürlich jeder für sich bzw. für seine Fellnasen entscheiden.

So, jetzt dürft ihr draufhauen :lol:

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 21.01.2007 11:34

Meiner Meinung nach sollte schon einmal im Jahr mindestens entwurmt werden...bei Wohnungskatzen ist das wirklich was anderes...und ich finde alle 3 monate auch zu viel für die Süssen...

Aber das muss jeder für sich und seine Fellpopos selber entscheiden....
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Cateye
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 621
Registriert: 14.01.2007 02:13

Beitragvon Cateye » 24.01.2007 01:14

Ich würde auch diese Paste bevorzugen, wobei das natürlich im Endeffekt immer von der Katze abhängt, was sie besser annimmt, oder nicht. Spielt es denn eine Rolle, ob man die Tabletten, bzw. die Paste so gibt, oder kann man sie auch problemlos ins Futter mischen? (Bezogen auf etwaige Wechselwirkungen, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann).

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 24.01.2007 09:40

Cateye hat geschrieben:Oh man, daß wußte ich noch nicht, daß Katzen auch durch Fliegen, etc. Würmer bekommen können.. ui.. :roll: Mmh, gut das ich nachgefragt habe. Dann werde ich mich zukünftig auf jeden Fall daran halten, daß mindestens 1 x pro Jahr zu machen!
Bekommt er das Präparat denn direkt beim Tierarzt oder mischt man das selber unters Futter? Und was ist eurer Meinung nach besser: in Tablettenform oder, wie jule83 schrieb, als Paste?



Es gibt pro Katze eine halbe Milbemax(hat einen gletten Überzug, gut zum rutschen)...das ist ein winziges Stück was ich ihnen ins Mäulchen schiebe und die Schnauze dann etwas (sanft) noch oben halte und den Hals mit leichten Massagebewegungen nach unten macht. Hat mir eine Tierärztin gezeigt und das geht wunderbar. Dann behalte ich ihn noch etwas bei mir, um sicher zu sein das die Tabl. auch runtergeschluckt ist. Man fühlt das aber das sie eine Schluckbewegung machen, so wie als wenn du dir an den Hals fast und schluckst.

Jeder steht eben halt auf seine Methode und so soll es auch sein. Mir war die Schmiererei mit der Paste viel zu unsicher und ins Futter geben erst recht. Bei mehreren Katzen überhaupt nicht zu kontrollieren, selbst wenn jeder seinen eigenen Fressnapf hat.
Bild



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste