Wurmmittel

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 17.01.2006 12:23

hallo Heidi,
bei Freigangern weiß ich nicht wie oft,aber das wird dir dein TA sicher sagen können.
Bei meinen Wohnungskatzen zwei mal im Jahr,ende Winter und im Herbst.

Ich denke schon,daß es das nur beim TA gibt,oder evtl noch in ner gut geführten Apotheke.
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy


sonnenblume4157
Senior
Senior
Beiträge: 86
Registriert: 28.01.2012 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Duderstadt/ Südniedersachsen

Re: Wurmmittel

Beitragvon sonnenblume4157 » 08.04.2012 16:05

Möchte euch nach Alternativen für Milbemax fragen, denn meine Pia - ausgewachsene Katze mit 3 1/2 kg - hat die letzte Dosis Milbemax (1/2 Tabl.) sehr schlecht vertragen. Sie hatte 2 Tage später Erbrechen und Durchfall, dass macht mir Sorgen, weil sie doch eh schon so zierlich ist. Obwohl Milbemax ja hier allgemein als gut verträglich beschrieben wird. Hatte auch sonst nie Probleme und hab sie ihr auch erst gegeben, nachdem sie etwas gefressen hatte. Wie ist eure Meinung dazu ?

Benutzeravatar
ulze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 819
Registriert: 21.09.2011 00:06
Vorname: Ulrike
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Wurmmittel

Beitragvon ulze » 08.04.2012 23:11

Vielleicht lag es an etwas anderem? Und nicht an der Tablette? zwei Tage danach kommt mir etwas lang vor......und wenn sie sonst keine Probleme hatte damit?
Liebe Grüße von Uli & Tapsi

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Wurmmittel

Beitragvon Cuilfaen » 08.04.2012 23:26

es gibt natürlich auch Alternativen: z.B. ein Spot-on (z.B. Profender Spot on) oder auch eine Paste (z.B. Panacur) oder auch andere Tabletten (z.B. Drontal).
Soweit ich weiß, sind die aber je nach Mittel auf unterschiedliche Wurmarten ausgelegt (was ja nicht zwangsweise schlecht ist).
Generell ist es wohl eh nicht verkehrt, ab und an das Entwurmungsmittel zu wechseln, damit keine "Gewöhnung" auftreten kann.
Wurde mir zumindest mal so gesagt (ich entwurme allerdings schon hauptsächlich mit Milbemax :oops: ).

Magen-Darm-Reaktionen 2 Tage nach Tablettengabe finde ich auch eher spät.
Vielleicht hatte sie eh etwas "ausgebrütet"?
Insbesondere, wenn du davor immer gute Erfahrungen mit Milbemax gemacht hast?
Ich denke, ich an deiner Stelle würde es nochmal mit Milbemax probieren, aber generell schadet es nicht, den TA mal auf ein alternatives Mittel anzusprechen.
Der kann dir dann am ehesten was empfehlen (z.B. ist Panacur bei ganz zierlichen, leichten Tieren prima, weil es ganz exakt auf das Körpergewicht dosiert werden kann - also z.B. auch schon für Kitten). Aber soooo leicht wird sie ja vermutlich trotz ihrer zierlichen Figur nicht sein, oder?
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

sonnenblume4157
Senior
Senior
Beiträge: 86
Registriert: 28.01.2012 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Duderstadt/ Südniedersachsen

Re: Wurmmittel

Beitragvon sonnenblume4157 » 09.04.2012 19:49

@ Cuilfaen Ja, eben 3 1/2 kg, wie ich geschrieben habe. Sie war am nächsten Tag etwas mickerig, hat aber nichts ausgebrütet. Ich bin immer besonders besorgt, weil sie ja leukosepositiv ist. Unsere THP meinte auch, es könnte von Milbemax kommen.



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste