Was tun bei Insektenstichen??

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
kika
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 809
Registriert: 17.05.2006 20:57
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Was tun bei Insektenstichen??

Beitragvon kika » 20.06.2006 13:03

Mein Kalli hat gerade auf dem Balkon versucht irgendwas zu fangen (schätze mal ne Wespe, oder so), da ist mir schon aufgefallen, dass er plötzlich so komisch geschaut hat und sich das Mäulchen an dewr Pfote gerieben hat. Jetzt ein paar Mintuen später ist seine Unterlippe (haben katzen sowas überhaupt :roll: ) auf der einen Seite ganz geschwollen. Sieht sehr komisch aus!!

Wißt ihr vielleicht was man dageben machen kann?? Oder hilft nur abwarten??
LG Kerstin, Kaleo, Kohana & Eragon

"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum streicheln hat!"
Bild


Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 20.06.2006 13:48

Hallo?

Hatte hier mal die Frage gestellt, ob Katzen Wespen jagen. - Ja, sie tun es anscheindend :evil:

Christa hatte daraufhin in einem Katzenbuch nachgeschalgen, was zu tun ist, wenn ne Katze wirklich gestochen wird:

Mozart hat geschrieben:Was tun wir, wenn die Samtpfote gestochen wurde Habe dies hier in einem Buch gefunden:

Bienen- und Wespenstiche sind am häufigsten. Besitzt Ihre Katze eine nachgewiesene Allergie, sollten Sie mit Ihrem Tierarzt besprechen, ob er Ihnen für Notfälle während der warmen Jahreszeit Kortionszäpfen verstreibt.


Stiche an den Gliedmaßen oder am Körper sollten mit Eisbeuteln oder Kühlkissen durch den Besitzer selbst behandelt werden. Generell sollte nach einem Stachel gesucht werden, der nach Bienenstichen in der Haut verbleibt und zu zusätzlichen Reizungen führen kann. Kalzium, z.B. in Form von Trinkampullen über das Futter gegeben, oder eine Insektenstichsalbe örtlich aufgetragen lindern die Probleme. Bei Anzeichen einer Atemnot oder Allergie (Löwenkpf, Nesselfieber) muss die Katze unverzüglich einem Tierarzt vorgstellt werden.

Und homöopathisch:

Apis D 3 1/4-stündlich ca. 5 x 5 bis 10 Kügelchen (evtl. noch einen kalten Umschlag auf die Bissstelle).


Aber ich denke, erst mal -wie Heidi schon sagte -, die Katze beobachten, ob sie sich weiter normal verhält. Wenn die Schwellung nicht abnimmt oder gar schlimmer wird, könnte er vielleicht doch allergisch sein?

Beobachte auch mal die Schwellung und ruf im Zweifelsfall auch mal beim TA an. Man muss ja nicht immer gleich hinfahren. TelefonIsche Auskunft geben die meistens ja auch.

Gute Besserung!
M.M.
:mond:

PS. Denk schon, dass Katzen ne UNTERlippe haben. Hab mich selbst nur immer gefragt, ob sie eine OBERlippe haben.
Man kann im Leben auf vieles verzichten,
aber nicht auf Katzen und Literatur!

Bild

Benutzeravatar
Jasmin
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2864
Registriert: 15.10.2005 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Jasmin » 20.06.2006 13:53

Micky hatte mal nen Stich in der Pfote, er ist den ganzen tag nur noch im kühlen Zimmer gelegen und hat geschlafen. ich würde ihn in Ruhe lassen aber gut beobachten. Solltest du bis zum Abend keine Besserung bemerken würd ich zum TA kurz bevor er zu macht.
Liebe Grüsse Bild
Jasmin
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
kika
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 809
Registriert: 17.05.2006 20:57
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon kika » 20.06.2006 13:55

danke für die Infos

sonst ist er ganz normal, die Schwllung ist auch schon zurück gegangen!! Sah im ersten Moment nur etwas erschreckend aus!!
Er scheint auch keine Schmerzen zu haben und flitzt wie immer mit seiner Hanny durch die Wohnung!!

Nur gerlernt hat er daraus wohl nicht :?
LG Kerstin, Kaleo, Kohana & Eragon



"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum streicheln hat!"

Bild

Benutzeravatar
Jasmin
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2864
Registriert: 15.10.2005 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Jasmin » 20.06.2006 14:04

Also Micky hat es ganz offensichtlich, er hatte nie wieder einen Stich. Aber es gibt auch Sachen die er nicht lernt, z.B. dass er erbrechen muss wenn er zu schnell frisst. Das will er seit 8 Jahren nicht begreifen :evil:
Liebe Grüsse Bild

Jasmin

BildBildBildBildBild


Benutzeravatar
kika
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 809
Registriert: 17.05.2006 20:57
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon kika » 20.06.2006 14:10

auf jeden Fall ist das Insektenjagen zur Zeit die Lieblingsbeschäftigung von unseren beiden!! Also die Wohnung ist immer ziemlich schnell fliegenfrei :lol:
LG Kerstin, Kaleo, Kohana & Eragon



"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum streicheln hat!"

Bild

Mariah
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5685
Registriert: 18.09.2005 02:18

Beitragvon Mariah » 13.08.2006 17:11

Kimba hats heut auch erwischt...ne Wespe natürlich. Also eins weiß ich jetzt, allergisch darauf ist er nicht. Bei ihm war auch die Oberlippe geschwollen...und...Wespengift scheint müde zu machen :wink: Zum Glück ist aber alles gut ausgegangen, die Schwellung ist auch schon weg.

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 13.08.2006 20:55

Oh je, der Arme! Wie hast Du's denn behandelt? Hat er sich eine Kühlung an der Oberlippe gefallen lassen? Also bei Chico hätte ich da keine Chance, glaube ich. Oder hast Du einfach abgewartet und beobachtet?
Hoffentlich hat er darauf gelernt ;)

Benutzeravatar
kika
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 809
Registriert: 17.05.2006 20:57
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon kika » 14.08.2006 09:49

nach kuzem hat man es schon kaum noch gesehen, scheinbar hat sie ihn nicht gan erwischt.
Aber trotzdem hat er nix gelernt, die beiden jagen immer noch allem hinterher was sich bewegt. Neulich hatten wir ne dicke Hummel in der Wohnung, das war ein Spass bis wir die wieder draußen hatten...
LG Kerstin, Kaleo, Kohana & Eragon



"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum streicheln hat!"

Bild

Mariah
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5685
Registriert: 18.09.2005 02:18

Beitragvon Mariah » 14.08.2006 10:51

Nein, ich habs nur beobachtet, er hat mich nicht mal richtig hinschauen lassen, auch wegen dem Stachel :roll: Den hat er sich dann aber selbst rausgezogen.
Es gab keinen Hinweis auf Atemnot (zum Glück wurde er nicht in die Zunge gestochen), nur die Schwellung, gemaunzt hat er auch nicht, dafür aber vieeeeel geschlafen, war wohl doch ne größere Aufregung :wink:
Bei Kimba denke ich auch kaum, dass es ihm eine Lehre war, er hatte ja schon das Vergügen mit der Wanze letztes Jahr :roll:

Benutzeravatar
Jessi mit Faye
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1144
Registriert: 08.06.2006 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessi mit Faye » 14.08.2006 16:53

Ganz wichtig ist jetzt auch, Katze nicht aus den Augen lassen selbst wenn es erstmal gut zu sein scheint, auch nach mehreren stunden kann noch was passieren oder sich verschlechtern
Jessi + Faye
----------------------------

Lebe dein Leben aber träume nicht dein Leben



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste