Auch Frontline hilft nicht

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Conny84
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 01.11.2005 20:37

Auch Frontline hilft nicht

Beitragvon Conny84 » 14.04.2006 10:32

Ronja, 1 Jahr alt, Freigängerin, hatte bereits Haarlinge. Vor kurzem dachte ich, sie hätte wieder welche. Ich gab ihr Frontline in der Hoffnung, dass es ihr bald bessen gehen würde. Ausgewirkt hat es sich wieder mal duch ständiges hin und herlaufen, kratzen, lecken, wie vom Teufel verfolgt in die nächste Ecke und gleiches Ritual. Außerdem fällt mir schon seit monaten auf, das ihr Fell STÄNDIG zuckt. Ich dachte mir, dass es auf jeden Fall normal ist, wenn man ihr über den Rücken streicht, aber es zuckt auch, wenn man sie gar nicht berührt. Hat jemand eine Ahnung, was es mit dem Fell-Zucken auf sich hat?
Das mit dem verrückten durch die Gegend laufen, wäre angelblich normal, sagte mir ein Freund, der auch bereits die 2. Katze hat. Da würden sie einfach einen Moment spinnen...? Was sagt ihr dazu?


Benutzeravatar
Cleo
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 19.10.2005 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleo » 14.04.2006 10:55

Also unsere zwei drehen nicht am rad, wenn man ihnen Frontline gibt. Cleo hat sich vorgestern sogar freiwillig mit dem Rücken zu mir gedreht, damit sie das Frontline bekommt.
Ich sagte ihr zuvor, dass sie ohne das Zeug nicht raus kommt. Hm, ob Katzen Menschensprache verstehen können :)
Lilu bekommt auch Frontline, auch wenn Sie keine Draußenkatze ist. Besser ist das!
Ich weiß noch das erste Mal beim TA, als Cleo frontline bekommen hatte, da hat sie auch völlig duchgedreht. Der TA meinte das sei normal, weil das Fontline für katzen nicht so dolle riecht.
Gruß vom Claus - Dem Dosenöffner von Cleo, Lilu und Ronja
Bild

Benutzeravatar
Conny84
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 01.11.2005 20:37

Beitragvon Conny84 » 18.04.2006 20:36

Ok, ich höre schon, Frontline ist nicht der Hit.
Und wie ist das mit einem gewöhnlichen Ungeziefer-Halsband? Hilft das nicht genauso gegen Ungeziefer, wenn Ronja die schon haben sollte? Oder ist das nur prophylaktisch?
Und wie ist das bei eueren Mietzen, haben überhaupt auch dieses Fellzucken, oder kommt das echt nur von den Tierchen die sie beißen? Und wären es Flöhe, könnte ich die dann nicht auch bekommen?
Ich will ihr den Tierarztbesuch wirklich ersparen - und sie hat das Fellzucken wie bereits erwähnt wirklich STÄNDIG!!

Benutzeravatar
Conny84
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 01.11.2005 20:37

Beitragvon Conny84 » 22.04.2006 10:22

danke für deinen Rat, dann werde ich das wohl mal angehen müssen.

Benutzeravatar
orca_orcenius
Experte
Experte
Beiträge: 397
Registriert: 31.08.2005 21:05
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Expot wirksamer als Frontline

Beitragvon orca_orcenius » 24.04.2006 10:15

Hallo zusammen!
Es gibt noch ein anderes mittel das heißt expot und ist 6-8 wochen lang drauf es wird übrigens auch zwischen dei schulterblätter einmassiert genau wie das Frontline!
von einem Parasittenhalsband würde ich absehen da es böse verletzungen hervorufen kann!
Und zu der neuen wurm kur kann ich nur sagen das sie klasse ist selbst Carlo hatt sie sich ohne Probleme drauf tun lassen !
und ist danach 5 minuten lang wie ein geölter blitz durch die Wohnung geschoßen!
liebe grüße Andrea
Mit den Katzen hielt Ruhe und Frieden bei uns einzug !Nun haben wir den Himmel auf Erden


Benutzeravatar
Faith
Experte
Experte
Beiträge: 132
Registriert: 23.04.2006 21:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitragvon Faith » 24.04.2006 10:51

Das mit dem verrückten durch die Gegend laufen, wäre angelblich normal, sagte mir ein Freund, der auch bereits die 2. Katze hat. Da würden sie einfach einen Moment spinnen...? Was sagt ihr dazu?


Hallo Conny,

ja, das macht meine Katze auch, eine von 2 Mietzies die ich davor hatte, haben das auch gemacht. wenn du dann mit ihnen spielst, ist sie nach ner halben stunde abgeschafft und schläft dann..

unsere katze macht des ca 3 mal am tag, so durch die bude wetzen und mit büschelschwanz irgendwas anschauen.. dann hat sie meistens ihr lieblingsspielzeug im schleptau :mond:

Benutzeravatar
Conny84
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 01.11.2005 20:37

Beitragvon Conny84 » 24.04.2006 17:36

Hi, bin wirklich dankbar, dass ihr mir alle so fleißig antwortet!

Ich war inzwischen beim Tierarzt. Mal wieder eine üble Autofahrt hinter mich und hinter Ronja gebracht.
Es waren wohl Haarlinge. Der Arzt hat ihr dagegen eine spritze verabreicht. Hoffentlich ist es jetzt gut. Leider denke ich, dass sie diese Viecher immer wieder bekommen wird, weil Ronja ein Leidenschaftlicher Jäger ist. Wahrscheinliche steckt sie sich immer wieder bei Mäusen oder Vögeln an? Oder was meint ihr?

Ich habe da noch eine andere Frage, wozu ich gerne euren Rat hätte: wie gesagt, ist Ronja eine Freigängerkatze. In letzter Zeit bleibt sie abends immer sehr lange draußen. Gestern nacht z.B. kam sie erst um 02:15 Uhr nach hause. Gibt es einen Trick, die Katze drauf zu trainieren, dass sie immer gegen ca. 22 Uhr nach hause kommt? Wie macht ihr das?

Außerdem steht bei uns ständig die Gartentür auf - den ganzen Tag - damit sie rein und raus kann. Bei uns ist zwar meistens auch jemand zu hause. Aber wenn mal keiner da ist, habe ich schon angst, dass jemand einbrechen könnte.
Eine Katzenklappe haben wir nur in der Verbindungstür zum Zimmer mit der Gartentür. Wie habt ihr angefangen eure Katzen "auszusperren"? Klingt härter, als ich es meine!!! Nur irgendwann muss man doch mal die Türe schließen... wie macht ihr das???

Und weil ich grade so in Fahrt bin: Ronja hat einen bösen Kater als Erzfeind. Die beiden fauchen sich an, und jagen sich quer durch den ganzen Block. Naja, eher jagt der Kater Ronja.
Oft kommt sie plötzlich ganz gehetzt reingelaufen, und schaut sich um, ob er ihr gefolgt ist. Aber Ronja ist bereits kastriert. Was will er denn von ihr?


VIELEN LIEBEN DANK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
Manuela
Senior
Senior
Beiträge: 69
Registriert: 04.01.2006 09:32
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Manuela » 28.04.2006 08:45

ich gebe jetzt meinem Kater das erste Mal was gegen Zecken, da er jetzt zum Teil 3-4 Zecken pro Tag im Fell hat.
Habe mich eigentlich für Frontline entschieden, das dumme daran ist nur, dass der Kater 48h vorher und 48h nachher nicht nass sein sollte. Bei dem Wetter ist es Momentan aber eher schwierig.
Die Zecken sind leider nicht Wetterabhängig......

Werde es trotzdem aber versuchen, da wir unseren Hund schon seit Jahren mit Frontline behandeln (10-15 Zecken im Fell) je nach Spaziergang. [schild=9 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]*ärger*[/schild]
'Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.'
Ernest Hemingway



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste