Katze leckt sich

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 604
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Katze leckt sich

Beitragvon Kittys-Frauchen » 18.10.2016 14:48

Ihr Lieben!
Seit einigen Wochen leckt sich meine Katze sehr stark im Brustbereich sowie an den Vorder-und Hinterläufen. Wir waren vor ein paar Wochen auch schon beim Tierarzt, der Kitty ein Antibiotika gespritzt hat, sowie uns einige Tabletten mit Cortison (bin mir grad nicht sicher) mitgegeben hat.
Es wurde natürlich sofort besser.
Kitty hat jedoch keinerlei Ausschlag. Aber sie leckt sich nun wieder.

Die Ärztin hat die Katze bereits auf Parasiten, Flöhe und so weiter untersucht. Negativ. Auf Anraten der Tierärztin haben wir zwischenzeitlich auch das Katzenfutter gewechselt, doch auch hier gibt es keine Besserung.

Die Ärztin hat uns gut beraten, und von der Blutabnahme berichtet. Aber so wirklich überzeugt schien sie nicht. Und uns natürlich die Kosten aufgezeigt. Mal abgesehen davon, ist es auch für Kitty großer Stress.
Ich glaube nicht wirklich an eine Unverträglichkeit. Hätte sie dann nicht auch Ausschlag?

Wir haben intensiv darüber nachgedacht, ob es irgend eine Veränderung in unserem Haushalt gibt. Doch wir können einfach keine feststellen. Auch haben wir das Waschmittel nicht verändert.

Ich will jetzt nicht den so genannten " Teufel an die Wand malen ", aber die Katze hat zeitgleich Knubbel unter dem Bauch. Ich bin auch der Meinung, dass ihre Brüste leicht hängen.

Sobald ich die Katze an den Brüsten oder dem Bauch berühre, legt sie sich hin und will gestreichelt werden.

Ich bin wirklich ratlos. Leider hat die Tierärztin zur Zeit keine Sprechstunde, das heißt ich muss warten. Hat von euch jemand auch so ähnliche Symptome oder der gleichen oder gar gleiches erlebt? Ich mache mir wirklich Sorgen.

Viele liebe Grüße, Mone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."


Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1306
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Felinae » 18.10.2016 21:39

Mone ... Ist nur mal so ins blaue hinein gedacht...Habt ihr das Katzenstreu evtl. gewechselt? Ab und an gibt es Katzen mit Allergien gehen den Streustaub.

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 604
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Kittys-Frauchen » 18.10.2016 22:03

Nee, auch das haben wir nicht gewechselt.

Eben legte sie sich neben mich, als ich meine Hand auf ihren Bauch/Brust gelegt hab, machte sie ihre Augen zu und kuschelte sich an mich.
Schnurrte total laut.

Wenn ich nur wüsste, wie ich ihr helfen könnte
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1306
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Felinae » 19.10.2016 06:04

Dermatologie ist nun wirklich gar nicht mein Gebiet, dazu kommt das es auch stressbedingtes Lecken gibt.

Ausschlag muss sie nicht unbedingt bei einer Unverträglichkeit oder Allergie haben. Allergien können, wie bei uns Menschen auch, auch einfach plötzlich auftauchen.

Ob es etwas im Futter ist, ließe sich relativ leicht testen.
Dazu fütterst Du ihr einfach ein paar Tage (5 bis 7) ein reines Monofutter, Pferd. Pferd ist hypoallergen. Monofutter deshalb, weil es auch kein Getreide, Zucker usw. enthalten darf.

Wird es darunter besser, liegt doch eine Allergie gegen ein Futterstoff vor, dann kann man in dieseinem Richtung weiter testen, bessert es sich damit nicht hat es damit nichts zu tun.

Dann bliebe nur der Gang zum tierärztlichem Dermatologen. (Die gibt es tatsächlich, in meiner Umgebung gleich zwei)

Aber unabhängig davon solltest du unbedingt die Knötchen an der Brustkrebs abklären lassen, weil leider kann sich dahinter, gerade bei Kätzinnen, auch schnell mal ein Gesäugetumor verbergen.

Wenn alles das nichts bringt bleibt evtl. noch die Homeopathie, aber da bin ich nicht drin Zuhause....Da können Dir andere viel besser raten.

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19843
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Mackica » 19.10.2016 11:29

Welches Futter hat eure TÄ euch denn mitgegeben?

Bin da gedanklich bei Felinae.

Wir hatten mit Banshee ein ähnliches Problem. Auch kein Ausschlag, aber sie hatte sich das gesamte Gesicht aufgekratzt, bis sie richtig kahl war. Ich bin auch von Pontius zu Pilatus gerannt, hab Blutbilder erstellen lassen, auf Parasiten testen lassen, Sensitiv Futter gegeben, hatte letztlich die Psyche in Verdacht... Aber konnte mir das nicht vorstellen, da Cortison super anschlug. Habe dann noch einen Allergietest machen lassen der negativ ausfiel und habe dann auf Anraten meiner TÄ eine Ausschlussdiät gestartet (sie sagte, auf Futtermittel kann man zwar auch testen lassen, aber ist wohl sehr teuer und außerdem sehr ungenau). Sie meinte, gerade Allergien auf Zusatzstoffe sind nicht mehr wirklich selten. Die TÄ empfahl uns auch Pferd, Strauß oder Känguru, halt eine Proteinquelle die eher unüblich ist. Wir haben dann Pferd genommen und erstmal drei Wochen gefüttert. Und das Kratzen hörte auf.

Mittlerweile weiß ich, dass Banshee zwar nicht auf Zusatzstoffe, aber auf Fleischsorten reagiert. Am schlimmsten ist Schwein (wenn sie uns zB mal ne Scheibe Wurst klaut geht am nächsten Tag definitiv wieder die Kratzerei los), sie reagiert aber auch auf Kaninchen, Lamm und Lachs(öl). Das war anfangs etwas schwierig, weil ich das komplette Futter für alle Drei umstellen musste da sie ja nix klauen darf (und wir müssen schon Getreide und Mais meiden weil Mirie das nicht verträgt), aber mittlerweile kennen wir unsere Sorten und bei neuen Sachen geht der Blick automatisch auf's Etikett. :)

Das mit den Knubbeln würde ich auch abklären lassen - kann mir aber nicht vorstellen, dass das zusammenhängt.

Alles Gute euch! Und schreib mal, wenn es was Neues gibt!
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild


Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 604
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Kittys-Frauchen » 19.10.2016 15:15

Danke für eure Posts und die Tipps.

Ich lasse das alles abklären, die TÄ hat nur gerade keine Sprechstd.

Woher bekommt man Monofutter?

Ich halte euch auf dem Laufenden.
Danke Danke Danke
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19843
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Mackica » 19.10.2016 15:29

Ich habe es im Internet bestellt - bei Sandras Tieroase, die haben eine große Auswahl an sortenreinem Futter.

:arrow: Das hier war das erste was wir geholt hatten.

Mittlerweile füttern wir natürlich auch andere Sachen, aber natürlich immer nur Sorten, die komplett deklariert sind.
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 604
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Kittys-Frauchen » 19.11.2016 22:32

Huhu, guten Abend,

wollte mal ein Feedback geben.
Kitty hat das Futter (ich hab das Empfohlene Monofutter bestellt) gefüttert.

Kitty hat es angenommen, aber es ist nicht dtl. besser geworden. Mein Mann hat leider den Fehler begangen und sie ein Stück Mortadella fressen lassen (war runtergefallen).
Jetzt fange ich wieder bei Null an.

Sie leckt sich immer noch sehr viel, aber nicht mehr so viel.
DIe TÄ hat uns empfohlen, dass Monofutter erstmal zu testen.

Irgendwie tut mir Kitty leid: sie frisst nur das Monofutter. Das hängt ihr doch bestimmt so langsam zum Hals raus.
Oder kann ich die Sorten auch mischen?
Entschuldigt bitte, dass ich so blöd frage.

Grüße, Mone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 15996
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Katze leckt sich

Beitragvon hildchen » 19.11.2016 23:10

Dazu kann ich nur sagen, dass mein Mariechen auch seit langer Zeit (geschätzt 3 Jahre) immer das gleiche Futter frisst, ihr Struvitfutter. Ich habe ihr immer wieder mal etwas anderes angeboten, gelegentlich nascht sie auch mal ein Zünglein von Lillys Nassfutter - aber im Großen und Ganzen frisst sie immer dasselbe Futter. Es scheint ihr nicht zu monoton zu sein. Unsere Lieblinge haben halt alle ihren eigenen Kopp. :lol:
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1306
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Felinae » 19.11.2016 23:33

Hmm, eigentlich ist die Idee, dass man Monofutter füttert und zwar 2 bis 3 Wochen lang, darunter sollte dann das Symtom in diesem Fall das Lecken besser werden, erst dann nimmt man sie nächste Sorte dazu.

Wie lange gibst Du das Monofutter jetzt schon und um welche Fleischsorte handelt es sich dabei?

Benutzeravatar
Dieter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2038
Registriert: 01.12.2011 23:14
Geschlecht: männlich

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Dieter » 20.11.2016 00:09

Vielleicht kann dieser Link hilfreich sein?

http://geliebte-katze.de/information/ge ... bei-katzen
Bild
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur uns als Personal, trotzdem sind sie der Ruhepool unserer Seele!

Benutzeravatar
Dieter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2038
Registriert: 01.12.2011 23:14
Geschlecht: männlich

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Dieter » 20.11.2016 00:31

Habe das hier endeckt.

Hypoallergenes Katzenfutter, ist damit das Monofutter gemeint?
http://guteskatzenfutter.de/hypoallerge ... zenfutter/
Bild
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur uns als Personal, trotzdem sind sie der Ruhepool unserer Seele!

Benutzeravatar
Dieter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2038
Registriert: 01.12.2011 23:14
Geschlecht: männlich

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Dieter » 20.11.2016 00:43

Könnte auch von Interesse sein?

Bild
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur uns als Personal, trotzdem sind sie der Ruhepool unserer Seele!

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 604
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Kittys-Frauchen » 28.11.2016 22:03

[quote="Dieter"][/quote]

Danke, Dieter.
Ich hab jetzt Mono-Futter gegeben. Keine Ahnung, was hypoallergenes ist.

Sie bekommt es jetzt seit 3 Wochen und ich hab heute neues nachbestellt. Diesmal aber andere Geschmacksrichtungen.
Ihre Haare wachsen langsam wieder nach, sie putzt sich weiterhin viel, sie leckt sie nicht mehr blank.
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 604
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Re: Katze leckt sich

Beitragvon Kittys-Frauchen » 28.11.2016 22:18

Hallo,
danke Dieter!

Ich habe ihr jetzt das Mono-Futter gegeben, sind jetzt bei drei Wochen.
Die Haare wachsen langsam wieder nach, sie putzt und leckt sich immer noch, aber nicht mehr nackig.
Außerdem würgt sie wieder Haare raus, was sie die letzte Zeit auch dtl. weniger gemacht hat.

Ob Mono-Futter hypoallergenes Futter ist, weiß ich nicht.

Ich finde die beiden Videos übr. sehr interessant.
Meine TÄ hat zwar ggf auch von einer Blutuntersuchung (eigentl. von drei unterschiedlichen) gesprochen, aber offen und ehrlich gesagt, dass es sehr teuer wird und man auch nicht sagen könne, ob es das dann gewesen sei.

Ich hab das jetzt mit dem Mono-Futter versucht und hänge weitere drei Wochen dran.
Es ist die einzige Lösung.

Darf ich berichten?!

Grüße, Mone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast