Eosinophiles-Granulom-Komplex

Infos zu FIP (Feline Infektiöse Peritonitis), FIV (Feline Immunschwäche-Virus), Leukose, Immun- und Autoimmunkrankheiten, Erkältungskrankheiten, Katzenschnupfen

Moderator: SONJA

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2241
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Eosinophiles-Granulom-Komplex

Beitragvon purraghlas » 11.04.2007 10:20

Eosinophiles-Granulom-Komplex

Der Eosinophiles-Granulom-Komplex sind Hauterkrankungen, die sich durch verschiedene Erhebungen auf der Haut zeigen. Die Ursache ist hauptsächlich eine Allergie der Katze. Oft ist das einzige Anzeichen einer Allergie das Auftreten einer solchen Hautveränderung. Die unterschiedlichen Formen können auch gleichzeitig auftreten.

Eosinophiles Granulom (Lineares Granulom)
Diese Hautveränderung zeigt sich in runden oder länglichen Erhebungen, meistens im Gesicht, am Mund oder an den Hinterbeinen. Es kann auch eine Schwellung des Kinns angezeigt werden.

Indolentes Ulcus (Eosinophiles Ulcus)
Dies ist ein Geschwür, welches im allgemeinen an der Oberlippe auftritt. Es ist weder schmerzhaft noch juckend.

Eosinophile Plaques
Diese Hautveränderung besteht aus Erhebungen auf der Haut, die gerötet und sehr stark juckend sein können. Sie können auch das Aussehen von Geschwüren haben. Sie tritt oft am Bauch und den Schenkelinnenseiten auf und kann dabei sehr groß werden.

Die sichere Diagnose erfolgt durch eine Hautbiopsie.
Wenn die Katze schon länger darunter leidet oder diese Veränderungen immer wieder auftreten, ist es angezeigt, einen Allergietest zu machen, um künftige Erkrankungen zu vermeiden.

Zur Zeit besteht die wirksamste symptomatische Behandlung in der regelmäßigen Gabe von Cortison. Die evtl. bestehende Allergie der Katze sollte allerdings dabei ebenfalls behandelt werden.

Quelle: www.hauttierarzt.de/hautkrankheituebersicht
Ute

Keine Schneeflocke in der Lawine wird sich je verantwortlich fühlen.
(Stanislaw Jerzy Lec)


Bild


Zurück zu „Infektions- und Immunkrankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast