Eiterzahn (Zahngranulom)

Infos zu Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: SONJA

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17406
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Eiterzahn (Zahngranulom)

Beitragvon SONJA » 09.04.2007 20:08

Eiterzahn (Zahngranulom)

Durch die nach Zahnbrüchen eröffnete Zahnhöhle kommt es häufig zur
Infektion bis zur Wurzelspitze. Dort entsteht dann im Kieferknochen ein
kleiner, schmerzhafter Abszess.
Zahngranulome können aber auch bei vernachlässigter Gebisspflege entstehen.
Dort entwickelt sich aber die Infektion aussen an der Zahnwurzel entlang
vorerst ins ganze Zahnfach. Beim Entfernen dieser wackligen Zähne wird
nicht selten ein Granulom an der Wurzelspitze entdeckt.

Typische Symptome sind:
Probleme beim Zerbeissen von Nahrungsbissen, Schmerzen beim Beissen auf
diesen Zahn, evtl. leichtes Aufschreien.
Abgebrochener Reisszahn mit eröffneter Wurzelhöhle, evtl. lokale
Zahnfleischentzündung, Schwellung an der Nase einige Zentimeter unter dem Auge,
evtl. mit kleiner Hautöffnung (Fistel) und eitrigem Ausfluss.



Dies ist nur als Information gedacht, bitte unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen,
falls Verdacht besteht, dass die Katze erkrankt sein könnte.
...


Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast