Erste Hilfe bei Unterkühlung

Moderator: SONJA

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17406
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Erste Hilfe bei Unterkühlung

Beitragvon SONJA » 09.06.2007 20:17

Hunde und Katzen sind durch ihr Fell gut vor Kälte geschützt.
Bei extremen Temperaturen kann es allerdings an den Ohrrändern zu
Erfrierungen kommen. Gefährlich wird es, wenn ein Tier im Winter in
ein Gewässer stürzt oder ins Eis einbricht. Das durchnässte Fell
verliert seine Dämmfunktion, und die Tiere können rasch auskühlen.
Unterkühlung führt zu Zittern, Schwäche, Krämpfen und Bewusstlosigkeit.

Häufig besteht ein Schock. Bekämpfen Sie zuerst den Schock bzw.
führen Sie Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Führen Sie dann dem Tier
Wärme zu, indem Sie es in eine Decke wickeln, auf die Sie eine
Wärmflasche legen. Fahren Sie sofort zum Tierarzt. Lassen Sie dort
auch Erfrierungen behandeln, die sich in roten, geschwollenen
Ohrrändern oder einer geröteten Schwanzspitze zeigen.


Quelle: Royal Canin


Dies ist nur als Information gedacht, bitte unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen,
falls Verdacht besteht, dass die Katze erkrankt sein könnte.
...


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast