Molly ist krank

FIP (Feline Infektiöse Peritonitis), FIV (Feline Immunschwäche-Virus), Leukose, Immun- und Autoimmunkrankheiten, Erkältungskrankheiten, Katzenschnupfen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Immun- und Infektionskrankheiten bei Katzen
Sahmet
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 791
Registriert: 16.10.2010 09:47
Geschlecht: weiblich

Re: Molly ist krank

Beitragvon Sahmet » 10.01.2013 10:38

Die Tablettengabe hat funktioniert, obwohl sowohl die Tablette (beim Vierteln) und die Dreamies arg zersplittert sind. Hab dann die Tablettenbrösel in je eine Dreamyhälfte gestopft und mit Käsepaste zugespachtelt. Sie hat nix gemerkt.
Gestern abend wollte sie partout nicht im Haus bleiben, als ich sie zum Schlafen hoch bringen wollte, gab es Strampeln und Grummeln und Fauchen - sie wollte unbedingt raus. Heute morgen sah sie fit aus, Augen auf, wollte Futter.
Ich glaube, wenn das mit dem Verstecken in Dreamies nicht funktioniert, wende ich auch - nach Ansicht von Sonjas Videos - die rabiate Methode an.

Auf jeden Fall werde ich beim nächsten TA-Besuch um einen Abstrich bitten wegen Bestimmung der Viren bzw. Bakterien. Das ist ja für die Behandlung späterer Schübe nicht unerheblich.
Irgendwie verstehe ich mich selbst nicht, warum ich beim TA nicht schnell genug reagiere mit Nachfragen :oops:

Falls es sich um Herpesviren handelt (zu den Retroviren gehörig) - verstehe ich das richtig, dass man in diesen Fällen das Immunsystem nicht pushen sollte? Warum nicht, verstehe ich zwar nicht :oops: (Retroviren schwächen meist ja schon das Immunsystem). Und Cortison unterdrückt doch auch die Immunabwehr - dann wäre das doch richtig??
Biochemie ist mir echt zu hoch :roll:


Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Molly ist krank

Beitragvon Schuggi » 10.01.2013 10:51

Sahmet hat geschrieben:Die Tablettengabe hat funktioniert, obwohl sowohl die Tablette (beim Vierteln) und die Dreamies arg zersplittert sind. Hab dann die Tablettenbrösel in je eine Dreamyhälfte gestopft und mit Käsepaste zugespachtelt. Sie hat nix gemerkt.


Es braucht schon etwas Übung...aber Du hast es doch gut gemeistert!
Viel Erfolg wenn Du auf die harte Art weiter machst...
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7863
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Molly ist krank

Beitragvon Ronjasräubertochter » 10.01.2013 12:33

weiterhin gute besserung fürs schätzle :s1958: :s1958: :s1958: :s1958:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Sahmet
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 791
Registriert: 16.10.2010 09:47
Geschlecht: weiblich

Re: Molly ist krank

Beitragvon Sahmet » 10.01.2013 12:45

Ich probiere die Dreamy-Verstecke erst mal weiter - so lange es gut geht :)

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Molly ist krank

Beitragvon LaLotte » 10.01.2013 22:35

Ja klar, solange Molly nicht dahinter kommt, ist das doch eine gelungene Variante.

Sahmet hat geschrieben:Falls es sich um Herpesviren handelt (zu den Retroviren gehörig) - verstehe ich das richtig, dass man in diesen Fällen das Immunsystem nicht pushen sollte? Warum nicht, verstehe ich zwar nicht :oops: (Retroviren schwächen meist ja schon das Immunsystem). Und Cortison unterdrückt doch auch die Immunabwehr - dann wäre das doch richtig??
Nein. Cortison ist kontraproduktiv, weil es die Immunabwehr unterdrückt. Dann können sich die Viren so richtig schön austoben.
Die Immunabwehr zu unterstützen ist auf jeden Fall wichtig und richtig. Die Frage ist nicht, ob du das Immunsystem pushed, sondern womit.
Echinacea sorgt dafür, dass sich leider nicht nur die Leukozyten, sondern gleichzeitig auch die Herpesviren vermehren.
Steff hat in dem anderen Thread Cistus empfohlen, weil es das Immunsystem nicht durch eine Vermehrung der Zellen stärkt, sondern weil es die einzelne Zelle dabei unterstützt, sich gegen die Viren zur Wehr zu setzen.
Liebe Grüße
Dagmar


Sahmet
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 791
Registriert: 16.10.2010 09:47
Geschlecht: weiblich

Re: Molly ist krank

Beitragvon Sahmet » 11.01.2013 10:16

Wie gehts uns denn heute? Ohhh wir haben ein Kaninchen gefangen :roll:

Mit dem Katzenschnupfen werde ich mich wohl mal näher befassen müssen. Beunruhigend ist ja, dass irgendwann Erblindung droht (das macht mir psychologisch durch familiären Background besonders Angst).
Der TA hat eine augenärztliche Fachausbildung und hat auf der Hornhaut des rechten Auges eine sehr kleine Verletzung gesehen.
Wie ich gelesen habe (hoffentlich nicht wieder falsch verstanden :oops: ), sind Herpesviren nur im akuten Stadium nachweisbar, da sie sich in der "Ruhephase" ins Nervensystem zurückziehen, um z.B. bei Stress wieder aktiv zu werden. Molly hatte zwar schon um Weihnachten herum eine leichte Entzündung am linken Auge, die aber am nächsten Tag schon weg war. Dann kam Silvester - sie ist abends mit den ersten Gästen durch die Tür entwischt (blöd gelaufen) und war dann bis ca. 2 Uhr draußen, völlig verängstigt durch die Knallerei. Ich habe zwar im Garten gesucht und gerufen, aber ich glaube, vor lauter Panik hat sie sich nicht gemeldet. Erst um 2 Uhr ca. hörte ich aus einem Gebüsch ein leises Stimmchen.

Nun denke ich, dass es ggf. ein Herpesvirus ist, das sie trägt, weil ja auch das Nervensystem befallen war. Trotzdem werde ich beim nächsten Arztbesuch (anlässlich der Zahnreinigung demnächst) mal Tests machen lassen, weil das für die Therapiemaßnahmen später nicht ohne Bedeutung zu sein scheint.

Im Netz habe ich gelesen, dass auch vorbeugend täglich bei felinem Herpes L-Lysin, eine Aminosäure, gegeben werden soll. Ist das in Tropfenform für die Augen??

Nun frage ich mich natürlich, ob wir das Cortison wegen des Verschwindens der Symptome und vllt. auch wegen Kontraindikation absetzen sollen????

Sahmet
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 791
Registriert: 16.10.2010 09:47
Geschlecht: weiblich

Re: Molly ist krank

Beitragvon Sahmet » 11.01.2013 10:40

L-Lysin gibt es in Pulverform, wie ich gesehen habe. Es soll leicht bitter schmecken :? - na ob das Futter dann noch schmecken wird ???

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Molly ist krank

Beitragvon LaLotte » 11.01.2013 18:18

Das klingt schon sehr verdächtig, dass der schlimme Schub nach ihrem "Ausflug" in der Silvesternacht auftrat...
Sahmet hat geschrieben:Wie ich gelesen habe (hoffentlich nicht wieder falsch verstanden :oops: ), sind Herpesviren nur im akuten Stadium nachweisbar, da sie sich in der "Ruhephase" ins Nervensystem zurückziehen, um z.B. bei Stress wieder aktiv zu werden.
Das hast du ganz richtig verstanden. Genau genommen "versteckt" sich das Virus im Nervus Trigeminus. Darum macht ein Test in der Ruhephase auch keinen Sinn. Der ELISA- oder PCR-Test ist nicht ganz billig. Das Geld spar dir lieber.

Was das Risiko der möglichen Erblindung angeht, würde ich dich gerne ein bisschen beruhigen. Molly ist ja nun nicht gerade erst dem Kittenalter entwachsen und das Problem, wiederkehrende Konjunktivitis, hat sie ja schon länger. Es treten realtiv oft kleinere Verletzungen der Hornhaut auf. Die Verletzungen können klein und oberflächlich bleiben, oder aber schnell tiefer werden und zur Perforation der Hornhaut führen.
Molly ist jetzt 6 oder 7 Jahre alt. Wenn sie ein Schnupfer mit schlimmem Verlauf der Konjunktivitis wäre, müsste sie Hornhaut jetzt schon großflächige Verletzungen und eingewachsene Gefäße aufweisen.


So so, man fängt wieder Kaninchen... :s2005:
Ist doch eigentlich super! Dann scheint es ihr auch wieder gut zu gehen :D
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Infektions- und Immunkrankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste