ANÄMIE

FIP (Feline Infektiöse Peritonitis), FIV (Feline Immunschwäche-Virus), Leukose, Immun- und Autoimmunkrankheiten, Erkältungskrankheiten, Katzenschnupfen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Immun- und Infektionskrankheiten bei Katzen
ankammun
Senior
Senior
Beiträge: 67
Registriert: 24.02.2008 11:45
Geschlecht: männlich

ANÄMIE

Beitragvon ankammun » 18.03.2012 12:04

Hallo ihr Lieben.
Es ist wieder mal ein Jahr vorbei,und es hat uns wieder mal erwischt.
Vorgestern gefiel uns Fienchen nicht so recht,nun gut dachten wir jeder hat mal nen schlechten Tag.
Gestern ging dan gar nichts mehr,und wir in die Tierklinik.
Sie hechelte ganz doll und lag nur noch aphatisch rum.
Diagnose war ,die roten Blutkörper sind im keller,konnte man auch am Blut sehen war wie wasser.
Der arzt riet uns zu einer Bluttransfusion,da wir ja noch den Bruder Ernie haben sind wir mit ihm in die Klinik und er kam auch als spender in frage,das ging dan bis gestern abend 23:30 und der arzt sagte das fienchen nun das blut Bekomme und sie nun mehr zeit haben die ursache zu finden.
Aber das kann ja nicht die lösung sein,also meine Frage hat jemand erfahrung mit der Krankheit,würde mich um jede Antwort oder hilfe freuen.
Werden gleich mal da anrufen und fraen wie es fiene geht.
Alles liebe .
Jürgen


Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: ANÄMIE

Beitragvon Schuggi » 18.03.2012 12:29

Erst einmal muss doch geklärt werden wo
die Ursache überhaupt liegt...
Anämie in diesem Ausmaß wie Du es schilderst
scheint hier mehr oder weniger ein Symptom zu sein
und nicht die entgültige Diagnose.
Wird die gestellt wird es hoffentlich eine Behandlung geben
die schnell anschlägt!!!
Und bis dahin muss man wohl oder übel abwarten,
ich bin sicher die Klinik wird alles daran setzen um
der Kleinen zu helfen.
Gute Besserung dem Fienchen
Zuletzt geändert von Schuggi am 18.03.2012 12:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

witosoto
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: 09.12.2011 17:07
Wohnort: Nds

Re: ANÄMIE

Beitragvon witosoto » 18.03.2012 12:39

Hallo Jürgen,
Anämie selbst ist ja nicht die Krankheit, sondern die Folge einer Erkrankung. Dein TA hat da schon gut gehandelt. Bevor Fienchen nicht mehr gerettet werden kann mußte er Zeit gewinnen, um eben die Ursache der Erkrankung überhaupt feststellen zu können. Diese können Vielfältig sein. FIP, FIV, FelV, innere Blutungen, Vergiftungen und und und.
Man könnte jetzt nur spekulieren woran es liegt.

Ich wünsche Deinem Fienchen gute Besserung und das schnell die Ursache gefunden werden kann.

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: ANÄMIE

Beitragvon LaLotte » 18.03.2012 12:43

Oh nein, das klingt ja gar nicht gut :(
Gut, dass Fienchen mit der Blutspende erstmal über die Runden kommt. Ich drücke fest die Daumen, dass die Ursache bald gefunden und der Maus schnell geholfen wird :s1958:

Wurde vorher ein großes Blutbild gemacht? Neben den Infektionskrankheiten, die Bodo aufgezählt hat, kann z.B auch eine Erkrankung der Leber dazu führen, dass übermäßig viele rote Blutkörperchen zerfallen. Die Liste der möglichen Ursachen ist lang.
Liebe Grüße
Dagmar

ankammun
Senior
Senior
Beiträge: 67
Registriert: 24.02.2008 11:45
Geschlecht: männlich

Re: ANÄMIE

Beitragvon ankammun » 18.03.2012 19:22

So.
Nachdem wir um 12:05 angerufen haben um uns wegen Fienchen zu ergundigen,wurde uns gesagt wir werden auf rückruf gestellt.
Nun ja wir haben noch ein paar mal angerufen so im stunden takt,aber da tat sich nichts.
Nun habe ich nochmals um 18:30 dort angerufen und gefragt ,da wurde gesagt sind noch notfälle da und deswegen kein rückruf.
Nachdem ich dan sagte wir erwägen unser Fiene in eine andere Klinik zu geben gings dan doch auf einmal.
Gesagt wurde uns dann ,das es noch mehrere transfusionen geben soll und das die auf einmal noch eine konserve da haben.
Sie bekommt auch noch keine medikamente,aber ein neues blutbild soll gemacht werden.


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: ANÄMIE

Beitragvon LaLotte » 19.03.2012 00:39

Das ist unbefriedigend und zerrt an den Nerven, wenn du so lange auf eine Rückmeldung warten musst... :?
Klar, Notfälle haben Vorrang, aber den ganzen Tag über ein Notfall nach dem anderen?

Wurde denn zuvor schon ein Blutbild gemacht und gibt es den Ansatz einer Diagnose?
Vielleicht schätze ich das falsch ein, aber nur ab und an eine Transfusion zu geben und ansonsten gar nichts zu machen, klingt für mich nicht gut.
Ich hoffe mal, dass morgen (nach dem Wochenende) endlich mal was konstruktives passiert.
Liebe Grüße
Dagmar

ankammun
Senior
Senior
Beiträge: 67
Registriert: 24.02.2008 11:45
Geschlecht: männlich

Re: ANÄMIE

Beitragvon ankammun » 19.03.2012 13:55

Hallo ihr lieben.
Wir haben heute Mittag in der Klinik angerufen,und die sagten das Fienchen eine recht grosse Galle habe,das könnte aber auch schleim sein .
Die Roten blutkörper werden mehr sind jetzt schon bei 14,und wir wurden gefragt obe wir sie nun erst mal stabil werden lassen wollen,oder sie könnten ja eine Gallen Punktion machen.
Wir haben uns erst mal für das stabil werden entschlossen,wenn es ein tumor an der Galle ist kann er ja im moment eh nicht op werden.
Ich glaube mal das war die richtige entscheidung.
Ich Denke ihr könnt euch noch an den Bericht von mir erinnern Katzenseuche,und Mohrle.
Nun Mohrle ist Heute um 13:20 nach langer Krankheit von uns gegangen,wir habe sie erlösen lassen,es war sehr schwer aber nicht zu vermeiden sie konnte nicht mehr laufen sie hatte schon länger ein Problem mit ihrem kopf (Nerven) das fing mit einer pfote vorne an und ging in den letzten tagen recht schnell das sie nicht mehr laufen konnte.
Jürgen.

Benutzeravatar
MerleCat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1701
Registriert: 11.12.2011 20:40
Geschlecht: weiblich

Re: ANÄMIE

Beitragvon MerleCat » 19.03.2012 14:42

Oje...das tut mir sehr sehr leid.Machs gut Mohrle,da wo Du jetzt hingehst,gibt es keine Krankheit.

Dem andern Schatz,wünsche ich gute Besserung!

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: ANÄMIE

Beitragvon vilica65 » 19.03.2012 15:06

das tut mir sehr leid :(
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: ANÄMIE

Beitragvon LaLotte » 19.03.2012 15:25

Es tut mir sehr leid, dass Mohrle gehen musste :(

Gute Reise, du kleiner Schatz :s2039:
Liebe Grüße
Dagmar

ankammun
Senior
Senior
Beiträge: 67
Registriert: 24.02.2008 11:45
Geschlecht: männlich

Re: ANÄMIE

Beitragvon ankammun » 21.03.2012 19:43

Nabend.
Wir durften fienchen Heute wieder nach Hause holen,aber so gut gehts ihr nicht,das blut ist zwar auf 14 hoch,und die neunen roten blutkörper baut sie auch sehr gut auf lat test und dem doc,aber wenn sie nur ein paar schritte macht legt sie sich wieder hin,und atmet schnell.
Kann das normal sein,ich weiss die roten sind noch nicht genug,dadurch fehlt der sauerstoff,aber die haben den grund immer noch nicht gefunden alle tests sind gemacht ,und alle ok.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: ANÄMIE

Beitragvon Mozart » 21.03.2012 20:13

Hallo Jürgen,

habe gerade erst gelesen, dass Mohrle jetzt im Regenbogenland ist. Es tut mir sehr leid. :(

Was Finchen angeht, da habe ich auch keine Ahnung. Anämie kann von vielen Dingen kommen.
Anämie kann auch von inneren Blutungen kommen.
Wurde ein Ultraschall gemacht. Ist im Bauchbereich alles in Ordnung?
Es könnte sein, dass da irgendetwas drückt. So war es bei Angel, als damals durch die Zwerchefellhernie
Milz, Leber im Brustkorb lagen. Dadurch atmete sie auch so schwer und schnell.

Wenn noch nicht geschehen, würde ich ein Röntgenbild machen lassen und dann ggf. weitere Untersuchungen.

Mir bleibt nur die Daumen zu drücken, dass Ihr die Ursache schnell finden werdet.

Halte uns bitte auf dem Laufenden.

Menno, da habt ihr derzeit ja eine schwere Zeit. :?
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

witosoto
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: 09.12.2011 17:07
Wohnort: Nds

Re: ANÄMIE

Beitragvon witosoto » 21.03.2012 21:05

Ich lese das leider auch erst heute. Es tut mir so leid, dass die Kleine gehen musste. Ihr werdet im Moment wirklich schwer geprüft.
Ich kann mich da nur anschließen. Für Anämie gibt es sehr viele Gründe, die genau untersucht und ausgeschlossen werden müssen. Ich kann Euch nur viel Glück wünschen, dass der Doc die ursache findet. Denn so wie es aussieht bessert sich der Zustand ja nicht wirklich.

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: ANÄMIE

Beitragvon hildchen » 21.03.2012 21:34

Ich hatte selber mal eine schwere Anämie, konnte kaum ein paar Schritte gehen und brach zusammen, hatte auch Luftnot. Von daher kann ich die Süße gut verstehen. Ich brauchte auch zwei Bluttransfusionen.
Die Ursache war ein Magengeschwür.
Lasst sie auch auf so was untersuchen.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

ankammun
Senior
Senior
Beiträge: 67
Registriert: 24.02.2008 11:45
Geschlecht: männlich

Re: ANÄMIE

Beitragvon ankammun » 22.03.2012 19:56

Nabend euch allen.
Danke für eure netten Worte.
Wir habe fiene ja gestern nach hause geholt,aber sie mochte nicht fressen,also habe ich heut morgen die nette Ärztin angerufen die unsere Mohrle erlöst hat wir haten ihr schon davon erzählt.
Sie war selbst mal in der lesia Klinik,sie hat da angerufen und uns einen sofort termin gemacht bei 2 Ärzten die ihrer meinung gut sind für fienchen.
Nun wir da hin kamen auch sofort dran,aber halt nicht die Ärzte die es sein sollten,nun ja zu der die uns behandelt hat habe ich ansich auch vertrauen.
Nun es wurde nochmal ein ultraschall gemacht ,und die bauchhöhle ist voll Flüssigkeit,darumhin noch mal ein wenig blut genommen weil die punktieren wollten und die gerinnung brauchen.
Wir waren ca 2 stunden da ,sagten auch das fienchen immer noch nicht fressen wolle und wir die tabletten nicht reinbekommen,weil wir sie damit stressen und sie nur nach luft hechelt.Gut dan bekammen wir das in spritzenform (kenn ich von ernie) also sollte gehen.
Das schlussgespräch war nicht sehr ermutigend wir sollten uns auf das schlimmste vorbereiten,weil im moment eine Op nicht in frage kommt.
Das ergebniss der punktion soll uns heute noch mitgeteilt werden zumindest der erste eindruck es muss ja eingeschickt werden ,also vor mittwoch ist da nix.
Wir also wieder mit fiene nach hause,und ich rief die nette ärztin wieder an,und sagte ihr das darauf sagt sie ich solle mal vorbeikommen und mir eine sprite abholen und fienchen geben (Sie hat noch einen zugang in der Pfote) die den hunger anregen würde.
Also hin abgeholt (war umsonst) und fienchen gegeben und nach 10 minuten hat sie ein wenig gefressen und sehr viel wasser getrunken,also könnte es doch auch Zucker sein ???.
So was ich euch nun fragen möchte kennt jemand eine THP in der gegend von uns der uns wieder eien plan mit Horvi erstellen kann,unsere von damal ist nich mehr zu erreichen.
Euer Sehr trauriger Jürgen und Frau und Ernie



Zurück zu „Infektions- und Immunkrankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste