Leukose positiv

FIP (Feline Infektiöse Peritonitis), FIV (Feline Immunschwäche-Virus), Leukose, Immun- und Autoimmunkrankheiten, Erkältungskrankheiten, Katzenschnupfen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Immun- und Infektionskrankheiten bei Katzen
sonnenblume4157
Senior
Senior
Beiträge: 86
Registriert: 28.01.2012 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Duderstadt/ Südniedersachsen

Re: Leukose positiv

Beitragvon sonnenblume4157 » 20.03.2012 16:35

Pia hat das Arsenic album am 16.3. bekommen. Ich habe noch nie ein homöopathisches Mittel verabreicht. Die THP hat gesagt, ich soll 14 Tage lang Tagebuch führen und dann berichten. Ich bin ein wenig skeptisch, aber vielleicht muss man auch 100prozentig dahinter stehen. Bis jetzt hab ich nichts ungewöhnliches feststellen können. Ich glaube aber, ich werde mich nicht ganz auf die Homöopathie verlassen. Deswegen muss ich noch mal wegen dem Engystol nachhaken: kann man die Tabl. gut mörsern, sind sie geschmacksneutral ! Wie ist die Dosierung in Ampullenform, was wird besser aufgenommen ? Danke für den Tipp mit Becel, wird dieses von den Tieren gemocht ? Mich würde interessieren, welche Erfahrungen andere Teilnehmer hier mit der Homöpahtie gemacht haben.
Zuletzt geändert von sonnenblume4157 am 20.03.2012 16:38, insgesamt 1-mal geändert.


witosoto
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: 09.12.2011 17:07
Wohnort: Nds

Re: Leukose positiv

Beitragvon witosoto » 20.03.2012 17:38

Die Tabletten sind geschmacksneutral und man kann sie gut zermörsern. Wir verabreichen sie in Sticks. Da haben wir besser unter Kontrolle wer schon was bekommen hat. Das Becel-Öl wird von unserer Bande gut angenommen.
Ampullen finden wir nicht so gut, weil man Tieren Stress macht, wenn man es ihnen verabreichen will. Erst nehmen dann Mäulchen auf und rein damit. Da ist es besser, wenn sie die Sticks fressen und die Racker haben noch Spaß und Freude daran.

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Re: Leukose positiv

Beitragvon Shy Lee » 20.03.2012 22:32

Angel hatte damals die Engystoltropfen bekommen.
Aufgrund des Alkohols, kann man die auch auf die Ohren einreiben. Lässt sich aber auch nicht jede Katze gefallen.

Ansonsten braucht es in der Homöopathie eben Zeit, bis sie ihre Wirkung entfalten kann.
Ich denke, es ist nicht verkehrt, zusätzlich zur Schulmedizin gerade bei Leukose noch auf die Homöopathie zurückzugreifen, um das Immunsystem zu stärken.
Jedoch weiß ich, dass es sehr schnell mal kritisch werden kann, weswegen man um die Schulmedizin kaum rum kommt.
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Leukose positiv

Beitragvon LaLotte » 20.03.2012 22:51

Ich habe mit Homöopathie bei mir, meinen Kindern und meinen Tieren schon gute Erfolge erzielt. Nicht immer, aber oft. Darum würde ich es immer versuchen, zumindest zu unterstützen.
Liebe Grüße
Dagmar

sonnenblume4157
Senior
Senior
Beiträge: 86
Registriert: 28.01.2012 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Duderstadt/ Südniedersachsen

Re: Leukose positiv

Beitragvon sonnenblume4157 » 06.11.2012 14:01

Hallo,

nach längerer Zeit habe ich mal wieder ein Frage zu diesem Thema:
Bei meinen Katzen Pia u. Lilli wurde ja Ende Januar 2012 lediglich ein Schnelltest zur Feststellung einer Leukose Infektion durchgeführt. Nun habe ich mich für einen weiteren Test entschieden. Ich bekomme dafür bei meiner Tä einen Termin, so dass wir nicht lange warten müssen. Sollte der Schnelltest wiederholt werden ? Ich möchte eine Blutprobe ins Labor schicken lassen. Welchen Test soll ich duchführen Lassen ELISA oder PCR ? Hoffe auf wegweisende Antworten und darauf, dass die Tests vielleicht doch negativ ausfallen


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Leukose positiv

Beitragvon vilica65 » 06.11.2012 20:29

ich würde dir gerne etwas sagen aber habe keine ahnung...es melden sich sicher paar foris die mehr ahnung haben.
euch alles, alles liebe...
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Leukose positiv

Beitragvon LaLotte » 06.11.2012 21:43

Normalerweise wird der PCR Test empfohlen, wenn die Katze keine Symptome zeigt und der ELISA Test ein schwach positives oder positives Ergebnis gebracht hat, oder aber, wenn die Katze Symptome aufweist, aber der ELISA Test negativ ausgefallen ist.
Ich kann dir leider nicht sagen, warum man dann nicht direkt den PCR Test macht. Vielleicht ist es eine Kostenfrage?
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Infektions- und Immunkrankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste