Hellrosa Nase bei Katzen

FIP (Feline Infektiöse Peritonitis), FIV (Feline Immunschwäche-Virus), Leukose, Immun- und Autoimmunkrankheiten, Erkältungskrankheiten, Katzenschnupfen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Immun- und Infektionskrankheiten bei Katzen
ced1503
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 26.11.2011 16:39

Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon ced1503 » 01.12.2011 15:48

Hallo!

Ich bin neu hier und hätte eine Frage.

Wir haben zwei Katzen, die etwa 1 Jahr und 4 Monate alt sind. Als wir vor ein paar Wochen beim Tierarzt waren, meinte dieser, dass unser weiß-roter Kater eine sehr helle Nase hat und damit möglicherweise Leukose haben könnte. Ein Test wäre aber nicht möglich, weil beide Leukose geimpft wurden.

Jetzt spukt es ständig in meinem Kopf herum und ich mache mir Sorgen.

Ist denn eine hellrosa Nase so ein eindeutiger Hinweis auf Leukose? Oder gibt es dafür viele Gründe? Vielleicht auch Harmlose?

Wäre sehr dankbar für eure Antworten und Erfahrungen!

Liebe Grüße


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon hildchen » 01.12.2011 15:52

Hallo und herzlich Willkommen erst mal! :s2445:
Ehrlich gesagt, hab ich von diesem Zusammenhang noch nie etwas gehört!
Aber was ist denn das für ein gemeiner Mensch, Euch so einen scheußlichen Floh ins Ohr zu setzen und gleichzeitig zu sagen, er könne das aber leider nicht nachprüfen? :s2005:
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon teufelchentf » 01.12.2011 15:59

Also ich bin da auch mal wieder überrascht an was für einen netten TA ihr da geraten seit :roll:

Mal abgesehn davon das ich das noch nicht gehört hab, würd ich, damit du dich besser fühlst mal bei einem anderen TA anrufen
oder vorbei gehen...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon Cuilfaen » 01.12.2011 16:10

Ich vermute mal, er denkt dabei an Blutarmut (also zu wenig rote Blutkörperchen), was durchaus ein Symptom bei FeLV sein kann?
Es ist aber Blödsinn, das einfach über die Nase "zu vermuten".
Wie sind denn die normalen Schleimhäute? (am Einfachsten zu sehen am Zahnfleisch)
Er hat da doch nach seiner Vermutung sicherlich nachgeschaut und dort einen "Drucktest" gemacht (also leicht aufs Zahnfleisch gedrückt und geschaut, wie schnell es sich an der Stelle wieder normal färbt)? Immerhin wird bei Blutarmut ja nicht nur die Nase blass :wink:
Seht ihr denn eine Veränderung? Oder war die Nase schon immer etwas blasser?
Wie ist der Allgemeinzustand des Tieres? Wie die Körpertemperatur?
Wenn da alles im grünen Bereich ist, würde ich mich da auf jeden Fall jetzt nicht verrückt machen.
Dazu kommt: selbst wenn eine Anämie vorliegen sollte (was man unproblematisch durch eine Blutuntersuchung herausfinden könnte), lässt das nicht zwangsweise auf Katzenleukose schließen. Denn auch dafür könnte es mehrere Ursachen geben. Wobei ich wie schon gesagt bei einer helleren Nase auch nicht gleich von einer Blutarmut ausgehen würde - Izzie z.B. hat von Natur aus ein helleres Näschen.

Ich finde es also ebenfalls ziemlich verantwortungslos von dem TA das einfach so in den Raum zu werfen und euch damit "im Regen stehen zu lassen".

Wurde vor der ersten Impfung denn kein Leukosetest gemacht? Das ist dank Schnelltest eigentlich üblich (eben damit man kein erkranktes Tier impft).
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon lulu39 » 01.12.2011 16:21

hildchen hat geschrieben:Aber was ist denn das für ein gemeiner Mensch, Euch so einen scheußlichen Floh ins Ohr zu setzen und gleichzeitig zu sagen, er könne das aber leider nicht nachprüfen? :s2005:


Der TA ist nicht nur gemein und scheußlich, sondern leider auch noch dumm.

Wenn die Katze Leukose positiv ist, ist die Impfung nutzlos und hat keine Auswirkung auf den Erregernachweis.

Eine Anämie sollte man schon diagnostizieren und nicht vermuten.. :roll:
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de


Le_Fusa
Experte
Experte
Beiträge: 264
Registriert: 26.09.2011 11:05

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon Le_Fusa » 01.12.2011 17:45

lulu39 hat geschrieben:
Wenn die Katze Leukose positiv ist, ist die Impfung nutzlos und hat keine Auswirkung auf den Erregernachweis.


Auh nach einer Impfung kann man doch sicherlich noch einen Test machen?
Denn wenn deine Katze Felv haben sollte dann hat die Impfung nichts gebracht.......



dreuck aber die daumen das es nix schlimmes ist
und sucht euch besser einen anderen TA ..... :)

ced1503
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 26.11.2011 16:39

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon ced1503 » 01.12.2011 18:27

Ich danke euch für die schnellen und zahlreichen Antworten.

Ja - im Regen stehen gelassen fühle ich mich in der Tat.

Um etwas auszuholen: Normalerweise haben wir einen anderen Tierarzt.
Unsere Katzen sind die Jungen von einer halbwilden Katze, die ihr Revier in der Nähe unseres Hauses hat. Wir habe die Kleinen langsam an uns gewöhnt und mittlerweile sind sie richtige Schmusekatzen ;-)
Die Mutter-Katze haben wir immer wieder mal gesehen, einmal hatte sie wieder Junge. Wir haben versucht sie einzufangen, um sie kastrieren zu lassen und beim zweiten Versuch ist es uns geglückt.
Hier im Ort haben nur die wenigsten Tierärzte eine Korbfalle und es weigern sich die meisten eine Kastration bei wilden Katzen durchzuführen. So blieb uns nur besagter Tierarzt.
Als wir die Mutter-Katze nach der Kastration wieder abholten, wollten wir uns einfach einen weiteren Weg sparen und nahmen unsere Katzen gleich mit um sie impfen zu lassen.

Wir waren sowieso etwas aufgeregt, weil uns die Mutter-Katze leid tat und hatten mit so einer Aussage ganz und gar nicht gerechnet, sonst hätten wir wohl nachgehakt.

Ob ein Leukosetest vor der ersten Impfung durchgeführt wurde, kann ich leider nicht sagen, aber ich denke es wäre mir wohl aufgefallen. :-(

Ich habe natürlich auch an eine Anämie-Vermutung gedacht. Ob der Tierarzt auch das Zahnfleisch kontrolliert hat, weiß ich nicht. Ging alles sehr schnell. Müsste es in jedem Fall auffällig sein?

Der Allgemeinzustand unseres Katers ist gut. Er ist fauler und fülliger als seine Schwester, aber das dürfte normal sein.

Ob seine Nase heller geworden ist, kann auch nicht wirklich sagen - ich habe mir bis vor kurzem gar keine Gedanken darüber gemacht. Jetzt schau ich ihm natürlich immer als erstes auf die Nase :-( - manchmal ist sie wirklich fast weiß, dann wieder rosiger.

Würdet ihr so lange es ihm so gut geht, einen Bluttest machen? Das ist ja doch ein enormer Stress für ihn, den ich ihm lieber ersparen würde...
Besonders gut Therapieren kann man Leukose ja nicht, oder?

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8067
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon Scrat » 01.12.2011 18:44

Hallo und herzlich willkommen !!! :s2445:

Kann es nicht einfach sein, dass deinem Kater Farbpigmente fehlen? (Wie bei rothaarigen Menschen, die ja auch hellere Hautfarbe, Augenbrauen, Lippen usw. haben)

Leos Näschen ist auch manchmal ganz hell, aber manchmal auch schön rosa.

Kein vernünftiger TA impft gegen Leukose ohne vorher einen Test zu machen (Menschen lassen sich ja auch zur Vorbeugung gegen Grippe impfen und nicht wenn sie sie schon haben). Als Luis an Leukose gestorben ist, wurde bei Minnie auch der zuerst der Test gemacht und dann erst die Impfung. Bei Susi war es vor Leos Einzug genauso.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Le_Fusa
Experte
Experte
Beiträge: 264
Registriert: 26.09.2011 11:05

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon Le_Fusa » 01.12.2011 18:53

Also leukose ist nicht heilbar, ich kenn mich da jetzt nicht so gut aus mit dem Thema.
Hoffe da kann dir jemand anders hier besser helfen.

Jedoch wuerd ich sagen gehe mit den beiden zum TA und lass mal alle Tests durchfuehren, egal wie stressig das werden mag die beiden.
Problem ist wenn deine Katzen freigaenger sind und es nicht geimpfte katzen bei euch in der nachbarschaft gibt dann koennte ( wenn einer von euren Fellnasen FELV hat) andere anstecken.

Wie gesagt besser alles ausschliessen!! :D

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon Cuilfaen » 01.12.2011 20:11

zur Heilbarkeit: solange die Krankheit nicht ausgebrochen ist, kann schon was tun, um die Katze gesund zu halten.
Man muss es aber eben wissen, damit z.B. bei Erkältungen schneller gehandelt wird (wo man bei einer gesunden Katze vielleicht ein paar Tage abwarten würde, um zu gucken, ob das Immunsystem es alleine schafft, gehört eine Leukosekatze sofort in TÄ-Behandlung, find ich). Man kann generell das Immunsystem stärken etc.
Bei meinem Herzenskater Charly wurde zufällig mit 7 Jahren Leukose festgestellt (wie lange er es da schon hatte, weiß niemand - er war Freigänger) und er ist mit 13 Jahren aufgrund von Herzproblemen eingeschläfert worden. Soll heißen: Leukose ist kein Todesurteil.
Ich weiß jetzt nicht, ob deine Freigänger sind, aber das wäre halt auch noch ein wichtiger Punkt: eine erkrankte (wenn auch augenscheinlich gesunde Katze) kann Ausscheider der Krankheit sein und so draußen dann andere Katzen infizieren.

Aber, ich sage es nochmal: nur aufgrund einer derart in den Raum geworfenen Vermutung würde ich mich gar nicht verrückt machen.
WENN eine Anämie vorliegen sollte, dann tut sie das definitiv nicht nur in der Nase und du kannst selber am Zahnfleisch schauen, wie es mit der Durchblutung aussieht. WENN dir da was spanisch vorkommen sollte und WENN eine Anämie vorliegen sollte, dann kann sie auch andere Ursachen als Leukose haben, muss aber in jedem Fall behandelt werden, so dass ein TA-Besuch nochmal angeraten wäre. Und in dem Fall auch je früher desto besser.
Aber wie gesagt, ich erwarte fast, dass beim Zahnfleisch alles schön rosig aussehen wird bzw. der Druckfleck sich schnell wieder rosig füllt und die blasse Nase einfach zu deiner Katze gehört :wink:
Und was das Zahnfleisch angeht: da hast du ja Vergleichswerte durch deine anderen Katzen, aber bitte gut auf Hygiene achten - falls es Leukose sein sollte (was ich erstmal nicht glaube) so wird die auch über Speichel übertragen, deshalb nicht einfach einer Katze nach der anderen ins Mäulchen greifen.

Und ich habe auch noch nicht gehört, dass eine Anämie von Tag zu Tag wechseln kann (= mal rosa Nase, mal weiße Nase). Da würde ich eher Wärme, Erregung, etc. als Erklärung ranziehen, vor allem wenn sein Allgemeinzustand gut ist.

Sprich einfach nochmal telefonisch mit eurem Stamm-TA und hör dir an, was der sagt (ob er ihn sehen will, etc.).
Und versuch so lange, dich nicht verrückt zu machen. :kiss:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7389
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon Khitomer » 01.12.2011 21:52

Mein Rico hat auch eine sehr helle, rosa Nase und die hatte er schon immer respektive die Farbentwicklung dauert wie bei Fell und Augen bis zu 2 Jahren. Lustig ist, dass seine Nase heller ist, wenn er draussen in der Kälte war.

Also mach dich nicht verrückt, vor allem, wenn dein Katerchen ja fit und gesund ist. Und wie mein TA zu sagen pflegt: Machen wir die Katze nicht känker, als sie ist!
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Hellrosa Nase bei Katzen

Beitragvon hildchen » 01.12.2011 22:17

Meine Lilly hat auch eine sehr hellrosa Nase, wenn sie drauf geschlafen hat.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.



Zurück zu „Infektions- und Immunkrankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste